Texte als Multi-Language Strings (MLStrings)

Produktlinien: Standard, Expert
Erstellt: 23.04.2020, Änderung:
Mehr ansehen

An verschiedenen Orten in Vertec kommen sogenannte Multi-Language-Strings (MLStrings) zum Einsatz:

Dabei kann pro Sprache ein Begriff eingegeben werden, welcher auf der Vertec Oberfläche oder z.B. in Ausdrucken angezeigt wird.

Ab Vertec 6.4 gibt es zusätzlich zu den vier Sprachen DE, EN, FR und IT eine "native" Sprache NV, in welcher ein zu übersetzender Begriff eingegeben werden kann. Dieser wird vom Übersetzungssystem automatisch in die jeweils massgebliche Sprache im jeweiligen Programmjargon übersetzt. In diesem Fall müssen die anderen Sprachen nicht gesetzt werden.

Zum Beispiel bei den Listeneinstellungen:

Dabei gilt:

  • Hat der MLString bei der Darstellung auf der Oberfläche keinen Text in der aktuellen Sprache hinterlegt, dann wird der native Text verwendet und via Übersetzungssystem übersetzt. In diesem Fall wird der Begriff in schwarzer Schrift angezeigt.
  • Hat der MLString bei der Darstellung auf der Oberfläche einen Text in der aktuellen Sprache hinterlegt, dann wird dieser Text verwendet und der Begriff in grüner Schrift angezeigt:


Durch Löschen des Begriffs in der aktuellen Sprache wird wieder der übersetzte Begriff (in schwarzer Schrift) angezeigt.

  • Wird der native Begriff vom Übersetzungssystem nicht gefunden, wird er unübersetzt in allen Sprachen angezeigt, in denen es keine Überschreibung hat.
  • Ist weder ein nativer Begriff noch eine Überschreibung der aktuellen Sprache vorhanden, ist der Text leer.
  • Überschriebene Begriffe in der aktuellen Sprache haben immer Vorrang gegenüber den übersetzten Begriffen.

Umstellung von Versionen vor 6.4 auf Versionen nach 6.4

Beim ersten Aufstarten nach dem Konvert prüft Vertec die bestehenden MLString-Attribute. Hat ein Attribut nur einen EN oder einen DE Text definiert, wird dieser Begriff als native Sprache, also als NV, eingetragen:

  • Falls ein EN Text definiert ist, wird dieser als NV Text gesetzt
  • Ist kein EN Text, aber ein DE Text definiert, wird dieser als NV Text gesetzt
  • Ist weder ein EN noch ein DE Text definiert, wird kein NV Text gesetzt

Da die bereits gesetzten Texte nicht verändert und bei der Darstellung Vorrang haben gegenüber den nativen Begriffen, ändert sich bei bestehenden Installationen dadurch nichts. Die Anpassung wäre erst spürbar, wenn später auf eine andere Oberflächensprache umgestellt würde, welche vorher noch keinen Wert gesetzt hatte.