Deinstallation von Vertec

Erstellt: 23.05.2008, Änderung: 08.09.2008
Mehr ansehen

Bei der Deinstallation von Vertec sind ein paar Punkte zu
beachten.

Als erstes muss daran gedacht werden, dass für den Vertec-Betrieb
zwei Programme installiert werden, die unabhängig voneinander laufen.
Es sind dies der Datenbankserver (standardmässig Firebird) und Vertec.
Soll die Installation vollständig deinstalliert werden, müssen beide
Programme deinstalliert werden. Firebird wird aber auch von anderen
Programmen wie z.B. Feedreader benutzt. Also aufgepasst, vielleicht
möchten Sie Firebird auch drauflassen.

Deinstallieren

  • Falls Firebird deinstalliert werden soll, stoppen Sie die
    Firebird-Dienste (Services) von Hand.
  • Deinstallieren Sie Vertec und nach Bedarf Firebird über die
    Systemsteuerung > Programme (Software).
  • Die Verzeichnise Vertec und Firebird müssen nach der
    Deinstallation von Hand gelöscht werden. Achtung: in diesem Fall werden
    auch alle Unterverzeichnisse gelöscht. Alle Daten, Übersetzungsfiles,
    Reports etc. gehen dabei verloren!

Es kommt manchmal vor, dass Windows "das Gefühl hat", es würde noch
ein Zugriff auf einzelne Files bestehen, obwohl dies nicht mehr der
Fall ist. In diesem Fall wird man bei der Deinstallation dazu
aufgefordert, den Computer neu zu starten, damit die Files bei der
nächsten Anmeldung gelöscht werden können. Dieser Neustart sollte
durchgeführt werden, damit die Deinstallation sauber abgeschlossen
werden kann.

Falls vertecinst.log nicht gefunden wird

Es kommt offenbar bei fremdsprachigen Betriebssystemen manchmal vor,
dass bei der Deinstallation von Vertec das vertecinst.log nicht
gefunden wird. Der Uninstaller braucht dieses File, damit er weiss,
welche Dateien entfernt werden müssen.

Um dieses Problem zu umgehen kann man das Deinstallationsprogramm
"unwise" über die Kommandozeile starten und den Pfad zum vertecinst.log
nach folgendem Muster angeben:

"unwise c:\Progra~1\Vertec\VertecInst.log"