Support vertec.com

Umstellung 6.4.0.10: Berichtsvorlagen nicht mehr auf dem Filesystem

Created: 17. September 2020
Updated: 25. September 2020
Hinweise auf VertecReport.dotm hinzugefügt.

Ab Vertec 6.4.0.10 gibt es keine Berichtsvorlagen mehr auf dem Filesystem.

  • Berichtsvorlagen kommen alle entweder aus den Ressourcen (standardmässig von Vertec mitgeliefert) oder aus der Datenbank (durch Kunden hochgeladen). Dies gilt für alle Arten von Berichten, also für Office-generierte, Vertec-generierte und erweiterte Office-Berichte (Word und Excel).
  • Das VertecReport.dotm Dokument, welche den Office Berichtsgenerator enthält, bleibt auf dem Filesystem erhalten. Dieses liegt entweder im Vertec Installationsverzeichnis oder im Reports-Verzeichnis. Löscht man den Reports-Ordner und die Datei war nur dort verfügbar oder freigegeben, kann dies zur Nicht-gefunden-Fehlermeldung führen. In diesem Fall sollte die Datei vorgängig ins Vertec Installationsverzeichnis verschoben werden.
  • Bestehende kundenspezifische Berichtsvorlagen werden beim Update automatisch vom Filesystem in die Datenbank importiert.
  • Die Systemeinstellung Vorlagenpfad für Word Berichte ist nicht mehr vorhanden. Scripts, welche darauf zugreifen, müssen angepasst werden.
  • Der Menüpunkt Drucken > Vorlage auswählen... wurde entfernt.

Für die Umstellung von einer früheren Version auf Vertec 6.4.0.10 bedeutet dies folgendes:

Import von bestehenden kundenspezischen Berichtsvorlagen

Beim ersten Aufstarten von Vertec 6.4.0.10 mit der Vertec Desktop App werden die kundenspezifischen Berichtsvorlagen in die Datenbank importiert. Dabei gelten folgende Kriterien:

  • Wenn es mehrere Office-Vorlagen mit gleichem Namen, aber unterschiedlicher Dateiendung gibt: Es wird die Datei importiert mit der Endung, die auch bisher gelesen wurde, siehe Abschnitt Office Berichte (Word und Excel) im Artikel Reports registrieren.
  • Liegt auf dem Filesystem eine Vorlage, die gleich heisst wie eine standardmässig von Vertec mitgelieferte Vorlage, dann wird die Filesystem Vorlage nicht berücksichtigt. Für kundenspezifische Vorlagen müssen eigene Namen vergeben werden, ansonsten gehen wir davon aus, dass es eine Standard Vertec-Vorlage ist.
  • Wenn Files nicht gefunden werden, durch Zugriff blockiert sind oder der Zugriff durch mangelnde Berechtigungen nicht möglich ist, dann können sie nicht in die Datenbank importiert werden. Was dann genau gemacht werden muss, ist im Abschnitt Wie vorgehen, wenn Vorlagen nicht importiert wurden weiter unten beschrieben.

Einträge im Log-File

  • Im Logfile (Desktop.log) werden beim Import von kundenspezfisichen Files entsprechende Meldungen geschrieben:
    • Ignore, wenn das File nicht gefunden wurde oder blockiert ist:
      INFO -28528 -Conv6400006 : Ignore template: WordReport "Rechnung mit Tarifsummen", file not found, path "Deutsch\Rechnung mit Tarifsummen"
    • Import, kundenspezifisches File wird in DB importiert:
      INFO -3116 -Conv6400006 : Import template: WordReport "Rechnung", template name "Rechnung.dotx", full path "C:\Program Files\Vertec\Reports\Deutsch\Rechnung.dotx", short path "Deutsch\Rechnung"
    • Update: der seltene Fall, dass eine Reportregistration ohne Eintrag-Id auf ein Ressourcenfile zeigt. Dann wird der Vorlagenname in der Reportvorlage angepasst, damit die Ressource gefunden werden kann.
      INFO -3116 -Conv6400006 : Update template: WordReport "Brief", found resource with same name "Letter.dotx", path "English\Letter"
    • Und am Ende noch das Entfernen der Systemproperty:
      INFO -28528 -Conv6400006 : Deleted system property for template path: "C:\Program Files\Vertec\Reports\"

Wie vorgehen, wenn Vorlagen nicht importiert wurden

Dieser Abschnitt betrifft nur On premises Kunden. Falls Sie Vertec im Cloud Abo betreiben und eine Vorlage nicht vorhanden ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Vertec Betreuer.

Ein Eintrag im Logfile sieht beispielsweise so aus:

In der Berichtsregistrierung sieht man das daran, dass die Schrift schwarz ist und der Pfad aussieht wie vorher:

Per Doppelklick in die Zeile kann die Vorlage hochgeladen werden:

Nach erfolgreichem Upload sieht die Registrierung so aus:

Bei Erweiterten Office-Berichten sieht es so aus:

bzw. nach dem erfolgreichen Upload:

Schwarze Schrift - Grüne Schrift

Es kann auf den ersten Blick etwas verwirrlich sein, wann die Schrift grün ist und wann schwarz. Deshalb hier eine kurze Erläuterung:

  • Die Schrift ist schwarz, wenn es sich um eine Ressource handelt - dies sind von Vertec standardmässig mitgelieferte Reports. Hier ist also alles in Ordnung:
  • Die Schrift ist schwarz, wenn es sich um eine kundenspezifische Vorlage handelt, welche nicht gefunden wurde. Hier muss also gehandelt werden:
  • Die Schrift ist grün, wenn es sich um eine kundenspezifische Vorlage handelt, welche gefunden wurde. Hier ist also alles in Ordnung:

Wenn eine Vorlage nicht vorhanden ist

Ist eine Vorlage registriert, jedoch nicht vorhanden, erscheint bei der Ausführung eine Fehlermeldung:

Scripts anpassen

Scripts, welche auf GlobalWordTemplatePath zugreifen, müssen angepasst werden. Diese Vertec Systemeinstellung ist ab Version 6.4.0.10 nicht mehr vorhanden.

Falls Sie nicht mehr wissen, welcher Pfad genau dort eingetragen war, finden Sie ihn im Log-File (siehe oben).

Beispiel

Das funktioniert nicht mehr:

templatepath = vtcapp.evalocl("Property.allInstances->select(propertyName = 'GlobalWordTemplatePath')->first.asstring")

Neu muss der Pfad direkt angegeben werden:

templatepath = r"C:\Program Files\Vertec\Reports"

Methoden zum Ausführen von Berichten

Die verschiedenen Methoden, mit denen Bericht ausgeführt werden können, bleiben unverändert:

Hier muss nichts gemacht werden.

Was passiert mit dem Reports Verzeichnis

Das Reports Verzeichnis auf dem Filesystem wird von Vertec nicht gelöscht. Es wird aber nicht mehr verwendet.

Um sicherzustellen, dass niemand alte Reports verwendet oder reinlädt empfehlen wir, dieses Verzeichnis wegzukopieren oder (nach vorgängigem Backup) zu löschen.