Excel-Export

Produktlinien: Standard, Expert
Module: Leistung & CRM
Erstellt: 13.06.2003, Änderung:
Vorlage als .xlsx abspeichern.
Mehr ansehen

Über den Menü-Button Liste in Excel übertragen wird die angezeigte Liste direkt in ein Excel-File geschrieben, im temporären Ordner zwischengespeichert und für den User geöffnet.

Dabei werden nicht nur die Schrift- und Hintergrundfarben, sondern auch die Datentypen übernommen und die Zellen im Excel entsprechend formatiert. Gibt es summierte Spalten in der Liste, werden diese im Excel ebenfalls summiert.

Eine Ausnahme bildet der Export von Zeitwerten, um nachgängige Berechnungen in Excel zu vereinfachen. Vertec exportiert Zeitwerte als Stunden in Dezimaldarstellung, auch wenn sie auf der Oberfläche als Stunden:Minuten dargestellt sind. Die Regeln sind wie folgt:

  • Wenn als Darstellung reine Minuten gewählt sind (es ist kein Renderer angegeben oder die Systemeinstellung Anzeige Minuten auf Minuten eingestellt), dann werden Minuten exportiert.
  • Ausnahme ist der dbmtim.TimeRenderer. Spalten mit dieser Einstellung werden nach wie vor als Stunden:Minuten exportiert. Dieser Renderer wird vor allem bei von - bis Werten bei der Leistungserfassung verwendet.
  • Alle anderen Zeitwerte werden als Stunden.Dezimal exportiert.

Standardvorlage für Excel-Exporte

Für die Excel-Exporte kann eine Standardvorlage erstellt werden. Sobald eine solche vorhanden ist, wird für alle Exporte diese Vorlage verwendet. Nützlich ist dies z.B., wenn Sie die Excel-Exporte von Vertec Listenansichten mit Ihrem Firmenlogo oder einer firmenspezifischen Kopf- oder Fusszeile versehen möchten.

Vorlage erstellen

Erstellen Sie eine Excel-Vorlage speichern Sie sie unter dem Namen VertecExport.xlsx (oder als VertecExport.xlt, falls Sie mit einer Vertec Version vor 6.0 arbeiten) ab.

Die Vorlage muss sich im Stammverzeichnis für Berichtsvorlagen befinden (Systemeinstellung Vorlagenpfad für Word-Berichte). Für die Cloud App und die Web App muss das Reportverzeichnis auf dem Server verfügbar sein, da der Excel Export auf dem Server ausgeführt und dann an den Client übertragen wird.

Diese Vorlage können Sie nun gemäss Ihren Wünschen anpassen (Schriftart & -grösse, Logo, Zellenformatierungen etc).

Startbereich definieren

Falls in der Vorlage ein Bereich namens VertecStart definiert ist, dann beginnt der Export an dieser Stelle.

Um einen Bereich zu definieren, markieren Sie in der Vorlage den entsprechenden Bereich (im Beispiel die Zeile 11) und klicken auf Formeln > Namen definieren. Nennen Sie den Bereich VertecStart.