ProCall Addin

Produktlinien: Standard, Expert
Module: Leistung & CRM
Erstellt: 21.03.2017, Änderung:
Hinweis auf Beenden des ProCalls via Taskleiste eingefügt.
Mehr ansehen

Vertec bietet mit dem ProCall Addin eine Telefonie-Integration in Vertec via ProCall von Estos (https://www.estos.de/). Das Addin läuft mit ProCall Versionen ab 5.1.104.41061.

Installation

Um das Vertec ProCall Addin installieren zu können, muss ProCall beendet werden. Dafür muss über die Taskleiste das Procall-Menü aufgerufen und auf Beenden geklickt werden:

Das Addin wird standardmässig durch das Vertec Setup Programm installiert. Sie können das Addin auch manuell installieren bzw. deinstallieren. Siehe dazu den Artikel Vertec Addins installieren.

Das Telefonie-Journal

Bei ein- und ausgehenden Anrufen zeigt ProCall ein Telefoniefenster (Popup) an. Ist das Vertec ProCall Addin installiert, erscheint dort ein Button Adresse in Vertec öffnen. So können Sie zum Beispiel bei eingehenden Anrufen die entsprechende Adresse mit der Kundenhistorie direkt in Vertec öffnen und haben alle nötigen Daten per Knopfdruck griffbereit.

Auch im Journal sowie bei den Kontakten ist diese Funktion über den rechten Mausklick verfügbar:

Der Zugriff auf die Adressen aus der Vertec Adressverwaltung erfolgt via COM.

Es können auch mehrere Adressen selektiert und in Vertec geöffnet werden. Es wird für jede selektierte Adresse ein neuer Tab in Vertec geöffnet.

Die Suche in Vertec (genauer gesagt die Nummernauflösung) funktioniert nur, wenn Vertec gestartet und der Benutzer angemeldet ist.

Ausgehende Anrufe

Ist das ProCall Addin installiert, kann aus Vertec direkt via ProCall gewählt werden. Die Nummern werden via URI an den ProCall Client übermittelt.

Eingehende Anrufe

Bei eingehenden Anrufen durchsucht ProCall die KommMittel nach der zu auflösenden Nummer und übernimmt Kontaktdaten wie Name, Ort, Adresse. Falls mehrere Adressen in Vertec die gleiche Nummer besitzen wird diejenige genommen, die zuerst erfasst wurde (niedrigste ID).

Berechtigungen

Der an Vertec angemeldete Benutzer muss Leserecht auf normalizedziel (Klasse KommMittel) haben. Dies ist mit der mitgelieferten Standard-Benutzergruppe gewährleistet.