Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI)

Customizing Beispiel für den Einsatz von Vertec bei Architekten und Ingenieuren

Die Informationen der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) werden in einer Zusatzklasse hinterlegt und ergänzen die Standard-Funktionalitäten von Vertec. Die Honorartafeln und Leistungsbilder der HOAI 2009 und 2013 bilden dabei die Grundlage für die einfache Kalkulation und Abrechnung der Projekthonorare. Besonders wichtig: Bei Bedarf können neue Honorartafeln eingepflegt und bestehende angepasst werden. So ist Vertec flexibel und zukunftsfähig.

✓ Projektvorlagen für wiederkehrende HOAI Strukturen nutzen
✓ Verrechnung pauschal oder nach Leistungsstand
✓ Hinterlegte Honorartafeln mit wenig Aufwand anpassen

Honorarermittlung nach HOAI in Vertec

Die Honorarermittlung erfolgt direkt bei der Anlage eines Projekts. Dabei werden mit Hilfe einer Kalkulationsmaske die Leistungsphasen basierend auf den HOAI-Tafeln berechnet. Diese Maske kann je nach Anforderung mit minimalem Aufwand individuell angepasst werden. Es ist möglich, pro Projektphase eine HOAI-Kalkulation durchzuführen. In dem Fall kann zu jedem Projekt eine weitere Phase für besondere Leistungen (pauschal oder nach Aufwand) ergänzt und angeboten werden.

Für das Änderungs- oder Nachtragsmanagement können mehrere Kalkulationen für ein Projekt oder eine Projektphase erstellt werden. Wird eine zweite Kalkulation angefertigt, bleibt die zuvor erstellte bestehen und wird nicht überschrieben. Mit nur einem Klick kann anschliessend die bevorzugte Kalkulation übernommen werden.

Vertec bietet die Möglichkeit, die Kalkulation an die eigenen Projektstrukturen anzupassen. Die anrechenbaren Kosten können gemäss DIN 276 (Kostenrahmen, -anschlag, -schätzung, -berechnung, -feststellung) hinterlegt werden. Nach erfolgter Kalkulation werden die HOAI-Leistungsphasen auf dem Projekt oder der Projektphase mit dem entsprechenden Budgetwert erzeugt.

 

Einfache und flexible Angebots­erstellung

Auf Basis der erfolgten Kalkulation kann ein Angebot erzeugt und vor der finalen Erstellung nochmals individuell angepasst werden. Pro Leistungsphase können die Werte für Honorarsatz, Honorarzone, Umbauzuschlag, Instandhaltungszuschlag sowie den Abschlag für Linienbauwerke nach HOAI eingetragen werden.

Zu- und Abschläge für Wiederholungen lassen sich mit wenig Aufwand ergänzen. Die Werte von pauschalen Phasen oder hinterlegten Honorartafeln können nachträglich verändert und überschrieben werden.

Nach erfolgreicher Bearbeitung wird das Angebot mit nur einem Klick im hinterlegten Angebotsdesign erzeugt und kann anschliessend an den Kunden versendet werden. In Vertec lässt sich das Corporate Design jedes Unternehmens einfach als Word-Vorlage für Angebote hinterlegen. So sehen Angebote und Rechnungen einheitlich aus und entsprechen der jeweiligen Corporate Identity.

 

Schnelle Abrechnung der erbrachten Leistungen

Leistungen können in Vertec ganz einfach abgerechnet werden. Die Abrechnung erfolgt nach Aufwand, pauschal oder nach dem auf der Leistungsphase hinterlegten prozentualen Anteil des Leistungsstandes, auf dessen Basis dann die Leistungen bewertet werden. Auf einer Rechnung können dabei auch unterschiedliche Abrechnungsmethoden verwendet werden. Individuelle Abschlagsrechnungen lassen sich genau wie Teilschlussrechnungen mit wenigen Klicks aus Vertec heraus erzeugen.

Auf jeder Rechnung kann mit Hilfe der Vertec-Standardfunktionalität ausgewählt werden, welche Phasen verrechnet werden sollen. Leistungsstände werden pro Leistungsphase in Prozent gepflegt. Die auf der Projektphase erfassten Leistungen werden entsprechend dem Leistungsstand bewertet. Die erfassten internen Werte bleiben jedoch erhalten.

Mit der Rechnungsstellung nach HOAI sind die bis dahin erbrachten Leistungen final abgerechnet und können jetzt nicht mehr verändert werden. Die Wertigkeit der erbrachten Leistungen ergibt sich aus den verrechneten Beträgen.