Phone App: Installation und Konfiguration

Produktlinien: Standard, Expert
Module: Leistung & CRM
Erstellt: 16.08.2010, Änderung:
Mobile Device Management Unterstützung beschrieben.
Mehr ansehen

Die Bedienung der Vertec Phone App ist im Artikel Phone App: Bedienung und Verwendung beschrieben.

Installation

Mit der Version 6.2 stellt Vertec die Phone App für iPhone und Android bereit. Diese steht zum Download zur Verfügung unter:

App Store   Google Play Store

Die entsprechenden Links sind auch auf dem Vertec Portal für Cloud Clients verfügbar.

Die Vertec Phone App unterstützt die Betriebssysteme Android ab Version 4.0.3 und iOS ab Version 8.

Die Vertec Phone App baut auf dem Cloud Server auf, welcher in der Regel schon installiert ist und läuft.

Der Zugriff erfolgt wie bei der Cloud App über den Vertec Webaccess-Service, welcher einen einfachen und per SSL verschlüsselten Zugriff aus dem Internet ermöglicht.

Sie können den Zugriff auf Vertec auch über den normalen Webserver betreiben, stellen also Ihren Server selbst ins Internet. In diesem Fall müssen Sie für die SSL-Konfiguration und Zertifikat sorgen und die Firewall-Einstellungen so vornehmen, dass Ihr Netzwerk nicht gefährdet ist.

Bitte beachten Sie, dass es grundsätzlich für alle möglich ist, sich via Internet an Ihrem Webserver anzumelden, sofern die URL und der Benutzernamen bekannt sind. Es ist deshalb äusserst wichtig, dass Sie für die Benutzer sichere Passwörter verwenden!

Mobile Device Management Unterstützung

Ab Vertec 6.2.0.11 unterstützt die Phone App die zentralisierte Mobilgeräteverwaltung (Mobile Device Management). So kann der Pfad zum Server (ServerUrl) per AppConfig hinterlegt werden, so dass der einzelne User diese nicht mehr manuell eingeben muss.

Die Umsetzung ist wie folgt:

  • Beim Neustart der Phone App wird geprüft, ob eine AppConfig Einstellung für die ServerUrl vorhanden ist.
  • Falls ja, wird die ServerUrl auf diesen Wert gesetzt.

Das hat folgende Auswirkungen:

  • Ist eine ServerUrl via Appconfig gesetzt, wird beim Neustarten der App immer diese URL eingesetzt.
  • Es erscheint dann kein Einstellungen Dialog, sondern direkt das Login.
  • Wenn via AppConfig eine Änderung der ServerUrl gesetzt wird, dann hat das erst eine Auswirkung, wenn die Phone App neu gestartet wird.
  • Wenn die ServerUrl manuell in der Phone App geändert wird, bleibt dieser Wert während der Laufzeit der App bestehen. Sobald die App neu gestartet wird, wird wieder automatisch der Wert aus AppConfig verwendet.

Phone App starten

Ein Klick auf das Vertec Icon startet die Applikation.

Die Sprache der Vertec Phone App richtet sich nach der System-Sprache des mobilen Geräts, mit welchem sie aufgerufen wird, sofern dieses eine der Vertec-Sprachen eingestellt hat (EN, DE, IT, FR). Ansonsten wird sie auf Englisch angezeigt.

Ist bei Ihrer Firma die Mobile Device Unterstützung eingeschaltet, öffnet sich beim ersten Aufstarten direkt das Login.

Falls nicht, öffnen sich beim ersten Aufstarten der Phone App die Phone App Einstellungen. Hier geben Sie einmalig den Pfad zum Server an.

Cloud Abo Kunden oder Kunden via Webaccess geben hier einfach den Pfad an, welchen Sie sonst für den Zugriff auf die Cloud- bzw. Web App verwenden.

Login

Danach erscheint der Login-Dialog:

Angemeldet bleiben

Die Phone App unterstützt die Vertec Angemeldet bleiben Option. Beim Login wird automatisch ein Token erzeugt. Die Lebensdauer richtet sich nach den Token Lifetime Einstellungen im Vertec.ini File. Ein Logout aus der Phone App entfernt den Token-Eintrag in der AuthToken-Tabelle.

Verliert die Phone App die Verbindung, wird bei einem Reconnect innerhalb des Token Lifetime das gleiche Token aktualisiert.

Phone App Session Timeout

Hat die Phone App keine Verbindung, wird eine entsprechende Meldung angezeigt.

Der Bearbeiter kann aber normal weiterarbeiten, solange die Session lebt. Die Dauer der Session wird (in Minuten) im Vertec.ini-File unter Phone App Session Timeout eingestellt:

[CloudServer]
Phone App Session Timeout=75

Der eingetragene Wert muss grösser als 0 und kleiner gleich 2147483647 sein.

Ist nichts gesetzt, wird standardmässig der Wert von 60 [Minuten] angewandt.

Achtung bei ausgeschaltetem Token Lifetime (siehe oben): Schalten Sie genügend Session-Zeit ein, sonst muss sich der Benutzer dauernd wieder neu anmelden.