Fehlermeldungen

Module: Leistung & CRM
Erstellt: 28.09.2010, Änderung:
Fehlermeldung "GetValue is only supported for string on list values" hinzugefügt.
Mehr ansehen

Access Violation

Eine Access violation ist eine Speicher-Zugriffsverletzung. Einfach gesagt: es wird auf etwas zugegriffen, was es gar nicht gibt.

  • Eine Access Violation hat nichts mit Berechtigungen im Vertec zu tun.
  • Die Zahl "at adress..." sagt nichts aus.

Wird die Fehlermeldung mit der Access violation angezeigt, können Sie über Details anzeigen weitere Informationen darüber einsehen, wo der Fehler aufgetreten ist.

In der Regel empfiehlt es sich, Vertec neu zu starten, wobei der Fehler dann meistens nicht mehr auftritt. Falls er weiterhin auftritt, wenden Sie sich bitte an Ihren Vertec-Support.

Write access denied

Dieser Fehler tritt auf, wenn ein Script oder ein Makro (über COM) keine Berechtigung hat, einen bestimmten Wert zu schreiben. Im Vertec werden dabei die Berechtigungen des angemeldeten Benutzers berücksichtigt. Überprüfen Sie die Berechtigungen oder loggen Sie sich mit einem Benutzer mit mehr Rechten in Vertec ein.

Index ausserhalb des gültigen Bereichs

oder: Index out of bounds ()

Auch hier wird, wie bei der Access Violation (siehe oben), auf etwas zugegriffen, was es nicht gibt, einfach dass es sich hierbei um einen Eintrag in einer Liste handelt (im Gegensatz zur Access Violation, der auf einen einzelnen Eintrag zeigt).

Wird die Fehlermeldung angezeigt, können Sie über Details anzeigen weitere Informationen darüber einsehen, wo der Fehler aufgetreten ist.

In der Regel empfiehlt es sich, Vertec neu zu starten, und nachzusehen, ob der Fehler immer noch auftritt. Falls er weiterhin auftritt, wenden Sie sich bitte an Ihren Vertec-Support.

Ungültige Klassenzeichenfolge / invalid class string

Beim Aufruf von externen Programmen (Word, Excel, Buchhaltungsprogramme) von Vertec aus kann es zu folgender Fehlermeldung kommen:

pywintypes.com_error: (-2147221005, 'Ung\xfcltige Klassenzeichenfolge', None, None)

oder

pywintypes.com_error: (-2147221005, 'Ungültige Klassenzeichenfolge', None, None)

oder

pywintypes.com_error: (-2147221005, 'Invalid class string', None, None)

Diese Fehlermeldung tritt immer dann auf, wenn ein COM-Server nicht verfügbar ist, z.B. wenn Sie Word aufrufen wollen, Word aber nicht installiert ist auf dieser Arbeitsstation. Es kann auch auftreten, wenn man einen SQL-Server Konvert starten möchte und DTS angewählt ist, DTS aber nicht installiert ist.

Stellen Sie sicher, dass das Programm, das Sie aufrufen wollen, auf diesem Rechner auch wirklich installiert ist.

Aufruf wurde durch Aufgerufenen abgelehnt

Die Fehlermeldung "Aufruf wurde durch Aufgerufenen abgelehnt" bedeutet, dass eine COM Applikation (z.B. Vertec oder Excel) einen Aufruf ablehnt, weil sie bereits besetzt ist.

Das kann verschiedene Ursachen haben: Zum Beispiel ist in der ablehnenden Applikation ein Dialog geöffnet, der die Applikation blockiert. Oder eine Applikation wurde unerwartet beendet während eines Zugriffs.

Es gilt nun, herauszufinden, wo die "Blockade" liegt. Wird diese behoben, z.B. der blockierende Dialog geschlossen, kann der Vorgang danach ganz normal durchgeführt werden. Ist nicht zu erkennen, wo das Problem liegt, hilft normalerweise ein Neustart der betroffenen Applikationen.

RPC-Server ist nicht verfügbar

Beim Drucken eines Word-Reports aus Vertec erscheint die Fehlermeldung:

RPC-Server ist nicht verfügbar

Problem ist ein Conditional-Band, welches innerhalb einer Tabellenzelle eingefügt ist.

Innerhalb von Zellen sollte nur mit OCL-Expressions gearbeitet werden, nicht aber mit Conditional-Bands. Besonders problematisch ist die Verwendung von Conditional-Bands in Zellen, wenn es sich nicht um die erste oder einzige Zelle in der Zeile handelt.

Entfernen Sie das Conditional-Band aus der Zelle.

Diese Datei wurde nicht gefunden

Die Fehlermeldung "Diese Datei wurde nicht gefunden" beim Ausführen von Word-Reports kann bei einzelnen Usern auftreten. Grund dafür ist ein deaktiviertes VertecReport.dot (siehe dazu den Artikel über Word Berichte).

Word behandelt das VertecReport.dot als Addin. Um das Problem zu lösen, können Sie sich alle deaktivierten Addins anzeigen lassen und VertecReport.dot wieder aktivieren. Gehen Sie wie folgt vor:

Öffnen Sie im Word den Dialog Datei > Optionen > Addins. Ganz unten bei Verwalten aus der Liste Deaktivierte Elemente anwählen und anschliessen den Gehe zu... Button drücken. Im daraufhin erscheinenden Fenster das VertecReport.dot markieren und aktivieren.

vertec outlook addin has caused an error

Die Fehlermeldung "Vertec Outlook Addin has caused an error" bzw. "Vertec Outlook Addin hat einen Fehler verursacht" kann auftreten, wenn das Addin in Outlook deaktiviert ist.

Um das Problem zu lösen, können Sie sich alle deaktivierten Addins anzeigen lassen und Vertec Outlook Addin wieder aktivieren. Gehen Sie wie folgt vor:

Öffnen Sie im Word den Dialog Datei > Optionen > Addins. Ganz unten bei Verwalten aus der Liste Deaktivierte Elemente anwählen und anschliessen den Gehe zu... Button drücken. Im daraufhin erscheinenden Fenster das Vertec Outlook Addin markieren und aktivieren.

Invalid floating point operation

Diese Meldung kann bei Reports oder in Listen auftauchen, wenn in Report- oder Spaltenexpressions Berechnungen durchgeführt werden, die mit einer Division arbeiten. Wenn der Divisor 0 ist, erscheint diese Fehlermeldung.

Kontrollieren Sie in diesem Fall, wie der Divisor 0 entstanden ist - es wird beispielsweise durch die gesamte Anzahl Leistungen geteilt, und der Bearbeiter hat keine Leistungen erfasst - und beheben Sie das.

Cannot attach to service manager

Der neue DB Convert ab Version 5.5. macht am Schluss bei Firebird Datenbanken einen Backup / Restore der Datenbank. Das führt auf gewissen Terminalserver Umgebungen zu Problemen mit Fehlermeldung "Cannot attach to service manager".

Das Problem ist bei Firebird bekannt (siehe http://www.firebirdsql.org/manual/qsg2-config.html) und hat mit der Inter-Prozess Kommunikation via Shared-Memory zu tun.

Falls dieses Problem auftritt, sollte im firebird.conf File (im Firebird Programmverzeichnis) der IpcName Parameter gesetzt werden.
Die entsprechende Zeile ist normalerweise auskommentiert:

#IpcName = FIREBIRD
ändern zu
IpcName = Global\FIREBIRD

Der Firebird Setup, der ab Version 5.5. mitgeliefert wird (ab Version 2.0.5) macht das bereits automatisch richtig. Falls aber eine ältere Firebird Installation vorhanden ist, könnte die obige Anpassung notwendig sein.

Fehler beim Anzeigen eines Eintrags (OCL Expression: ->size)

Beim Anzeigen eines Eintrags erscheint die Fehlermeldung:

OCL Expression: ->size
 Error: 0:SSYacc0105e: SyncError failed, no vaild token
 occured wher displaying component.ctaContainerTabs.TBoldCursorElementAsFollowerListController

Das liegt daran, dass dieser Eintrag über einen WrapperLinkTypen verfügt, der fehlerhaft aufgesetzt wurde.

Suchen Sie im Ordner Einstellungen > LinkTypen alle Linktypen, die mit den Eintrag zusammenhängen, der den Fehler gebracht hat. Auf einem dieser LinkTypen kommt höchswahrscheinlich die folgende Kombination vor:

Wenn man einen Rücklink nicht benötigt (hier im Beispiel die Bearbeiter-Seite), ist es möglich, die Expression wegzulassen. Wenn man aber in diesem Fall vergisst, die Option "Container anzeigen" auszuschalten, tritt obiger Fehler auf.

Grundsätzlich gilt: Ist keine Expression vorhanden, kann auch kein Container angezeigt werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten, den Fehler zu beheben. Falls Sie den Rücklink nicht brauchen, schalten Sie die Option "Container anzeigen" aus. Falls Sie den Rücklink verwenden möchten, geben Sie die entsprechende Expression im Feld "Expression" ein.

Import Error: couldn't find the real 'site' module

Bei Zugriff auf eine Python basierte Extension oder ein Python Script kommt in einigen Fällen die Fehlermeldung:

    Import Error: couldn't find the real 'site' module.

Grund dafür ist eine fehlerhafte Python Library (python 23.zip). Zur Abhilfe ersetzen Sie den gesamten Python Ordner Ihrer Vertec Installation. Dieser Python Ordner ist im VertecFull.zip Ihrer Version enthalten. Dieses erhalten Sie über folgenden Link:

http://www.vertec.com/vertecdownload/580/VertecFull.zip

Der Link muss die Stamm-Version Ihrer Installation enthalten (hier im Beispiel fettgedruckt für die Version 5.8.0). Bitte passen Sie den Link entsprechend an.

Exception C0000006 nach Unterbruch mit der Netzwerk Verbindung

Dieses Problem wurde mit Vertec Version 6.0 behoben und tritt in Vertec Versionen ab 6.0 nicht mehr auf.

Wenn Vertec.exe von einem Network-Share gestartet wird und dann die Netzwerkverbindung temporär unterbricht, kann man nicht mehr in Vertec navigieren. Es kommt der folgende Fehler:

External Exception C0000006

Danach muss der Vertec.exe Prozess manuell (über den Task-Manager) beendet werden.

Der Fehlercode bedeutet EXCEPTION_IN_PAGE_ERROR. Der Fehler stammt von Windows und kommt nur vor, wenn Vertec vom Netzwerk-Share gestartet wird.

Vertec.exe kann mit Verbindungsunterbrüchen umgehen, jedoch nur bei einer lokalen Client-Installation (die Programmdateien befinden sich auf dem Client Rechner). Deswegen ist es ratsam, bei Kunden mit häufigeren Netzwerkproblemen eine lokale Installation durchzuführen (siehe dazu den Abschnitt Vertec mit einer Softwareverteilung auf die Clients installieren im Artikel Neuinstallation von Vertec.

Falls der Fehler auf einem Terminalserver auftritt kann das Erstellen des folgenden Registry Keys Abhilfe schaffen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\MRxSmb\Parameters
Type: REG_DWORD
Entry: MultiUserEnabled
Value: 1

Weitere Informationen dazu: http://support.microsoft.com/kb/818528/

Kurse haben nicht die gleiche Leitwährung

Der Fehler TWaehrung.ConvertTo: Kurse haben nicht die gleiche Leitwährung tritt dann auf, wenn am gleichen Datum mehrere Kurse zu verschiedenen Leitwährungen definiert sind:

Das kann bei der Umstellung der Leitwährung geschehen. Lesen Sie dazu den Abschnitt Umstellen der Leitwährung im Artikel über die Währungen.

Microsoft Outlook Fehler beim Bestätigen des Kontakte Ordners

Beim Einrichten der Outlook Adress Export-Schnittstelle kommt die Fehlermeldung

<class 'pywintypes.com_error'>: (-2147352567, 'Ausnahmefehler aufgetreten.', 
(4096, u'Microsoft Outlook', u'Der versuchte Vorgang konnte nicht ausgeführt werden. 
Ein Objekt wurde nicht gefunden.', None, 0, -2147221233), None)

wenn man in Systemeinstellungen Adressen > Outlook Export Kontakte Ordner den gewählten Outlook Kontakte Ordner bestätigen wil.

Dieser Fehler tritt auf bei Outlook Profilen, welche nur lokal verwendet werden (d.h. es gibt keine Öffentlichen Ordner).

Ab Version 155 der Outlook-Schnittstelle (Outlook.py) wird diese Option in lokalen Profilen nicht mehr berücksichtigt. Eine solche Version der Outlook-Schnittstelle erhalten Sie bei Vertec oder bei Ihrem Vertec Vertriebspartner.

Fehler bei Outlook Export:Die Anzahl der Elemente, die gleichzeitig geöffnet werden können, wurde vom Serveradministrator begrenzt.

Werden beim Adressenexport wenn mehr als 250 Adressen abgeglichen, kann folgender Fehler auftreten:

<class 'pywintypes.com_error'>: (-2147352567, 'Ausnahmefehler aufgetreten.', (4096, u'Microsoft Outlook', u'Die Anzahl 
der Elemente, die gleichzeitig geöffnet werden können, wurde vom Serveradministrator begrenzt. Schliessen Sie 
zunächst geöffnete Nachrichten, oder entfernen Sie Anhänge und Bilder von ungesendeten Nachrichten, 
die Sie gerade verfassen.', None, 0, -2147220731), None).

Dies kann durch eine Registry Anpassung auf dem Exchange Server behoben werden, indem der Wert für objtMessage in der Registry entsprechend gesetzt wird. Ohne diesen Registry-Key ist ein Limit von 250 gesetzt.

Weitere Informationen finden Sie unter https://technet.microsoft.com/en-us/library/ff477612%28v=exchg.141%29.aspx.

.YomiFirstName

Beim Outlook Adressen Import oder beim Outlook Adressen Export kann die Fehlermeldung

<unknown>.YomiFirstName

auftreten. Dies geschieht in folgender Konstellation:

  • Lokales Outlook-Profil, UND
  • im Outlook Standard-Kontakte-Ordner gibt es mindestens eine Kontaktgruppe

Dieser Fehler tritt ab Version 156 der Outlook-Schnittstelle (Outlook.py) nicht mehr auf. Eine solche Version der Outlook-Schnittstelle erhalten Sie bei Vertec oder bei Ihrem Vertec Vertriebspartner.

Die Python Runtime Files konnten nicht gefunden werden

Die Fehlermeldung Die Python Runtime Files konnten nicht gefunden werden tritt auf, wenn ein Vertec ohne Python Ordner gestartet und dann versucht wird, ein Python Script (oder automatisch eine Extension) zu laden.

Abhilfe: Installieren Sie den Python Ordner aus Ihrem Vertec Setup ins Vertec Installationsverzeichnis.

Python runtime konnte nicht initialisiert werden

Die Fehlermeldung python runtime konnte nicht initialisiert werden tritt auf, wenn der Python Ordner in der Vertec Installation fehlt oder unvollständig ist.

Abhilfe: Installieren Sie den Python Ordner aus Ihrem Vertec Setup im Vertec Installationsverzeichnis.

Member already under modification

Fehlermeldungen der Art TBAInteger Member already under modification entstehen wie folgt:

  1. 2 x denselben Eintrag in verschiedenen Fenstern aufmachen, z.B. ein Projekt
  2. Im einen Fenster einen Wert editieren, aber das Feld noch nicht verlassen
  3. Im zweiten Fenster denselben Werte editieren und dann das Feld verlassen

Dann erscheint der Fehler. Das Problem ist, dass im ersten Fenster der Focus immer noch auf dem editierten Wert liegt und darum diesen Wert noch ?blockiert?. Wechsel in ein anderes Fenster bewirkt kein Apply des editierten Wertes, wie das z.B. beim Wechseln in ein anderes Feld im gleichen Fenster der Fall wäre.

Der Dienst "Vertec Service" auf "Lokaler Computer" konnte nicht gestartet werden. Fehler 193: 0xc1

Beim Versuch, den Vertec Dienst zu starten kommt die Meldung: Der Dienst "Vertec Service" auf "Lokaler Computer" konnte nicht gestartet werden. Fehler 193: 0xc1.

Dies tritt in folgender Konstellation auf:

  • Vertec ist unter C:\Program Files\... bzw. C:\Program Files (x86)\... installiert
  • Im Root-Verzeichnis C:\ existiert ein File namens program.

Abhilfe: das File program umbenennen bzw. löschen.

500 Internal Server Error

Diese Fehlermeldung kann verschiedene Ursachen haben. Häufig ist, dass der Vertec Service nicht läuft oder zwei Mal gestartet ist. Meistens bringt ein Neustart des Dienstes Abhilfe.

self.vtcapp.setlaguage(browser_lang)

Es kann vorkommen, dass eine Classic Web Applikation (iPhone App, Classic Weberfassung) unterbrochen wird mit der Fehlermeldung

500 Internal Server Error

self.vtcapp.setlaguage(browser_lang)

Diese Unterbrüche sind von der Benutzung unabhängig, das heisst, sie können auch auftreten, wenn die Applikation gar nicht benutzt wird. Der Grund dafür ist der Parameter Reload Intervall in der Datei Vertec.ini, in der Section [Webserver] und/oder [WebserverMobile]. Dieser Parameter ist veraltet und sollte gelöscht werden. Danach treten die Unterbrüche nicht mehr auf.

Unzulässiger Link / Assertion failure

Wenn beim Erzeugen eines Eintrags eine Fehlermeldung in der Art Unzulässiger Link oder Assertion failure auftritt, dann kann das daran liegen, dass der Eintrag auf einem Linktypen erzeugt wird, auf dem kein Linkmember angegeben ist.

Siehe zu diesem Thema den Abschnitt Linkmember im Artikel über Wrapper-Link-Typen.

Befehl misslungen / Die SaveAs-Methode des Workbook-Objektes konnte nicht ausgeführt werden

Beim Drucken eines Wordreports aus Vertec kann es vorkommen, dass Vertec den Fehler Befehl misslungen wirft und der Report nicht erstellt wird. Bei Excel-Reports lautet dieser Fehler Die SaveAs-Methode des Workbook-Objektes konnte nicht ausgeführt werden.

Damit der Fehler auftritt, muss das Reportregistrierung folgende Eigenschaften aufweisen:

  • Pfad für automatisches Speichern: Ausgefüllt (z. B. mit dem Default %dokpfad%)
  • Dokumentname für automatisches Speichern: Leer
  • Dialog zeigen: Nein

Um den Fehler zu beheben, entfernen Sie den Pfad für automatisches Speichern oder hinterlegen Sie einen Dokumentnamen oder zeigen Sie den Dialog an, damit der Benutzer beim Ausführen des Reports einen Dokumentnamen wählen kann.

Expression contains an invalid character

Bei dieser Fehlermeldung handelt es sich um einen OCL-Fehler. Die eingegebene OCL Expression enthält ein ungültiges Zeichen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um doppelte statt einfache Anführungszeichen (in OCL sind die Anführungszeichen immer einfach und 'gerade').

Invalid OCL-cast, tried to cast a ... to a ...

Bei Fehlermeldungen dieser Art, z.B. Invalid OCL-cast, tried to cast a OffeneLeistung to a Projekt handelt es sich um einen ungültigen OCL Cast. Das heisst, die Expression geht z.B. davon aus, dass es sich um ein Projekt handelt, in Wirklichkeit handelt es sich beim Objekt, auf dem die Expression ausgewertet wird, aber um eine offene Leistung. Man kann das einfach ausprobieren, indem man z.B. auf der Leistungsliste eine Spalte einfügt mit der Expression self->oclAsType(Projekt).code.

Paranthesis are not in balance

Bei dieser Fehlermeldung handelt es sich um einen OCL-Fehler. Bei der entsprechenden OCL Expression ist die Klammersetzung nicht gültig, das heisst, es wurden ungleich viele Klammern geöffnet wie geschlossen.

Zum Korrigieren kopiert man die Expression am Besten in einen Editor, welcher über ein Syntax-Highlighting verfügt, um zu sehen, welche Klammern zusammengehören.

Invalid empty Field

Beim Ausführen eines Vertec-generierten Word-Berichts erscheint eine Fehlermeldung der Art:

Fehler beim Erstellen des Berichts. Invalid empty field with comment '...'

Ursache dafür ist ein Kommentar, welcher keinen Text umfasst. Dies kann zum Beispiel geschehen, wenn ein Kommentar "gelöscht" werden soll und stattdessen nur der Text gelöscht wird, der Kommentar aber bestehen bleibt:

Abhilfe

Suchen Sie in der Berichtsvorlage nach dem in der Fehlermeldung angegebenen Kommentar und löschen Sie ihn (rechte Maustaste > Kommentar löschen).

Can't format value of type boolean

Beim Erstellen eines Vertec-generierten oder erweiterten Berichts erscheint folgende Fehlermeldung:

Fehler beim Erstellen des Berichts.
Error on processing field expression 'pauschal': Can't format value of type boolean.

Dieser Fehler tritt nur in Vertec 6.2.0.2 auf. Der Grund ist,  dass in dieser Version die Darstellung von Boolean Werten im Bericht nicht unterstützt werden.

Als Abhilfe verwenden Sie eine Vertec Version ab 6.2.0.3.

Cannot remove an object of type TextBody from the Section

Beim Erstellen eines Vertec-generierten oder erweiterten Berichts erscheint folgende Fehlermeldung:

Fehler beim Erstellen des Berichts.
Cannot remove an object of type TextBody from the Section.

Die Fehlermeldung erscheint dann, wenn die zweite Seite nicht angedruckt wird, z.B. bei Pauschalrechnungen. Dieser Fehler tritt nur in Vertec 6.2.0.2 auf.

Als Abhilfe verwenden Sie eine Vertec Version ab 6.2.0.3.

System Error. Code 1235.

Beim Speichern von Dateien in Vertec kann das Explorer-Addin (VertecShell.dll) folgende Fehlermeldung bringen:

System Error. Code 1235.
Die Anforderung wurde abgebrochen.

Der Fehler tritt nur auf bestimmten Systemen auf und ist auch dort nicht immer reproduzierbar.

Abhilfe

Mit dem ab Vertec 6.2.0.2 ausgelieferten Explorer-Addin tritt der Fehler nicht mehr auf. Das Addin wird vom Vertec Update automatisch ersetzt. Wenn Sie es manuell ersetzen möchten, beachtent Sie bitte den Abschnitt Update Explorer-Addin.

pywintypes.com_error: (-2147221164, 'Klasse nicht registriert', None, None)

Bei der Verwendung der Topalschnittstelle kann folgender Fehler auftreten:

pywintypes.com_error: (-2147221164, 'Klasse nicht registriert', None, None)

bzw.

pywintypes.com_error: (-2147221164, 'Class not registered', None, None)

Der Grund ist, dass das Topal COM Interface in der Windows Registry im 64bit Modus registriert ist. Dies ist der Normalfall, wenn Topal auf einem 64bit Windows installiert wurde. Vertec erwartet aber ein 32bit Interface.

Abhilfe

Damit die Verbindung funktioniert, muss im Topal Server Agent Wechseln nach x86 ausgeführt werden. Der Topal Server Agent ist üblicherweise bereits gestartet und als Symbol im Infobereich zu finden. Die Option Wechseln nach x86 ist im Kontextmenu dieses Symbols zu finden. Alternativ kann der Topal Server Agent als Applikation (mit Fenster) gestartet werden, dort befindet sich die entsprechende Option unter Instanz Standard.

Auf einzelnen Clients kann im Menü Tools > Wechseln nach x86 umgestellt werden.

Mit Windows 10 Updates kann es vorkommen, dass die Topal Registry Einträge gelöscht werden. Dieses Problem kann wie folgt behoben werden (ersetzt die Reparatur/Neuinstallation des Topal Clients):

  1. "Windowstaste + R"
  2. Folgenden Text einfügen C:\Program Files (x86)\Topal\TOPAL Utility.exe -r 
  3. Einfügen und OK

Error, Code 3075, Dem externen Sprachcode 'D' wurde in den Applikationseinstellungen kein ISO-Sprachcode zugewiesen

Wird ein neuer Abacusmandant mit einer Abacusversion ab 2017 erstellt, erscheint beim Erstellen eines neuen Debitors folgende Fehlermeldung:

Abacus meldet Fehler:
Error, Code 3075, Dem externen Sprachcode 'D' wurde in den Applikationseinstellungen kein ISO-Sprachcode zugewiesen.

Grund dafür ist eine Anpassung von Abacus, welche sich auch auf die Schnittstellen auswirkt:

"Mit der Abacus Version 2017 hat eine applikationsübergreifende Umstellung bezüglich der Sprachcodes stattgefunden. Ein grosses Ziel war, die Sprachcodes zu vereinheitlichen (nach Basis ISO 639) und so in allen Abacus Applikationen zu standardisieren. Dieser Umbau hat auch für die Schnittstellen (AbaConnect) einen Einfluss. Bestehende AbaConnect-Definitionen können wie bis anhin mit dem alten Sprachcode bestehen bleiben. Diese werden beim Import umgewandelt und mit den ISO-Sprachcodes gespeichert. Dieses Mapping wird im Programm 621 "Applikationseinstellungen" bei den Sprachcodes vorgenommen. Schnittstellendefinitionen der Version 2017 werden ohne dieses Mapping importiert, somit können nur noch die neuen ISO-Sprachcodes entgegen genommen werden."

Vertec wird die betroffenen Schnittstellen entsprechend anpassen. Bis dahin können zur Abhilfe die alten Mapping-Tabellen manuell importiert werden. Das Vorgehen ist in den beiden nachfolgenden Bildern erklärt. Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte direkt an Abacus.

GetValue is only supported for string on list values (called on a List OclValue)

Der Fehler kann ab Vertec 6.2 auftreten, wenn in einer Boolean-Abfrage eine Liste mit einem einzelnen Wert verglichen wird wie in folgendem Beispiel:

auslagen.typ->reject(code->sqllike('ÜBRIGE AUSLAGEN%'))->asSet = 1

Diese Expression hat in Versionen vor 6.2 einfach False zurückgegeben. Ab Vertec 6.2 wird sie (richtigerweise) als falsch bemängelt. Die richtige Expression in diesem Fall lautet:

auslagen.typ->reject(code->sqllike('ÜBRIGE AUSLAGEN%'))->asSet->size = 1