Support vertec.com

Geplante Aufgaben

Aufgaben mit Vertec automatisieren

Standard

|

Expert

CLOUD ABO

|

ON-PREMISES

Leistung & CRM

Budget & Teilprojekt

Fremdkosten

Ressourcen & Projektplanung

Business Intelligence

Erstellt: 23.04.2020
Aktualisiert: 30.06.2020

Um Vorgänge in Vertec, die regelmässig über Nacht durchgeführt werden, zu automatisieren, stehen ab Vertec 6.4 die geplanten Aufgaben zur Verfügung. Mit ihnen lassen sich zeitgesteuert Scripts in Vertec ausführen.

Im Ordner Einstellungen > Geplante Aufgaben können neue geplante Aufgaben erzeugt werden.

Eine geplante Aufgabe hat folgende Eigenschaften:

Typ Es gibt zwei verschiedene Typen von Aufgaben:

 

Bezeichnung Bezeichnung der geplanten Aufgabe. Wird z.B. in der Liste angezeigt.
Aktiv Es werden nur aktive geplante Aufgaben durchgeführt
Wiederholungsmodus Hier kann zwischen Täglich und Wöchentlich gewählt werden. Die Zeit wird jeweils in der koordinierten Weltzeit UTC angegeben.

 

Alternativ dazu kann ein CRON-Ausdruck angegeben werden. Informationen über den Aufbau von CRON-Ausdrücken finden Sie im Internet, zum Beispiel auf Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Cron.

Im Hintergrund führt jede dieser Angaben zu einem CRON-Ausdruck, mit welchem der Zeitpunkt der nächsten Ausführung ermittelt wird.

Im Feld Nächste Ausführung weiter unten können Sie Ihre Eingaben kontrollieren, dort wird jeweils der Zeitpunkt der nächsten Ausführung sowohl in UTC als auch in lokaler Uhrzeit angezeigt.

Benutzer Die geplante Aufgabe wird unter diesem Benutzer durchgeführt. Es muss hier also ein Benutzer hinterlegt werden, welcher über genügend Rechte verfügt, um dieses Script auszuführen, normalerweise der Administrator.
Funktionsreferenz Als Funktionsreferenz wird der Name des Scripteintrags, gefolgt von der innerhalb dieses Scripts auszuführenden Funktion, durch Punkt abgetrennt, angegeben. Es muss sich um eine Funktion ohne Argumente handeln.

 

<Scripteintrag>.<Funktionsname>

Einmal eingegeben, kann der Code über den Button mit den drei Punkten in einem Popup angezeigt werden. Über einen Button In Script Editor öffnen im Popup öffnet sich der Scripteintrag direkt im Script Editor und kann dort bearbeitet werden.

Status Hier wird angegeben, ob die Durchführung erfolgreich war oder fehlgeschlagen ist.

 

Ist die Durchführung fehlgeschlagen, wird im Feld Letzte Ausgabe weiter unten die Fehlermeldung angezeigt.

Nächste Ausführung Hier wird jeweils der Zeitpunkt der nächsten Ausführung sowohl in UTC als auch in lokaler Uhrzeit angezeigt.

 

Die Ermittlung der nächsten Ausführung erfolgt aufgrund des CRON-Ausdrucks (siehe Feld Wiederholungsmodus weiter oben) und der aktuellen Uhrzeit.

Läuft jedoch der Cloud-Server zu diesem Zeitpunkt nicht, kann die Ausführung nicht durchgeführt werden. Sobald der Cloud-Server wieder läuft, ermittelt dieser die nächste Ausführung. Vergangene "verpasste" Ausführungen werden beim Start des Cloud-Servers nicht nachgeholt, um zu verhindern, dass plötzlich viele Tasks gleichzeitig ausgeführt werden.

Letzter Start Startzeitpunkt der letzten Ausführung.
Letzter Abschluss Endzeitpunkt der letzten Ausführung.
Letzte Ausgabe Output der letzten Ausführung. Ist diese fehlgeschlagen, wird hier die Fehlermeldung angezeigt.

Direkt ausführen

Im Kontextmenü der geplanten Aufgabe gibt es einen Menüpunkt Jetzt ausführen. Hier ist es wichtig zu wissen, dass dieser Vorgang nicht die geplante Aufgabe auf den jetzigen Zeitpunkt setzt, sondern lediglich das Script ausführt – genau gleich, wie wenn das Script bzw. die aufgerufene Methode im Script Editor ausgeführt würde, und zwar unter dem eingeloggten Benutzer und nicht unter dem Benutzer, der in der geplanten Aufgabe hinterlegt ist.

Parameter im Vertec.ini-File

Es gibt im Vertec.ini-File im Sektor [CloudServer] folgende Parameter:

Task Scheduler

 

 

Steuert, ob das Task Scheduling aktiv ist oder nicht. Falls nicht, werden keine geplanten Aufgaben ausgeführt.

 

Ist der Parameter nicht angegeben, gilt der Standard True. Möchte man also mit einer CloudServer-Section keine geplanten Aufgaben durchführen, kann das ausgeschaltet werden mit

Task Scheduler = False

Beim Betrieb von mehreren Cloud Servern darf nur einer davon die Aufgabe übernehmen, Tasks laufen zu lassen. Bei allen anderen muss dieser Parameter auf False gestellt werden.

Task Scheduler Polling Minutes Steuert, alle wie viel Minuten auf ausstehende geplante Aufgaben überprüft wird.

 

Natürliche Zahl, Standard ist 1.

Task Scheduler Concurrent Tasks Steuert, wie viele geplante Aufgaben maximal parallel ausgeführt werden können.

 

Natürliche Zahl, Standard ist 1.

BI Task Scheduler Range Start

 

BI Task Scheduler Range End

Damit kann das Zeitfenster, in welchem die BI Daten berechnet werden, definiert werden. Innerhalb dieses Zeitfensters wird vom CloudServer eine Zeit gewürfelt, in welcher der Prozess angestossen wird.

 

Diese Parameter sind vor allem für das Vertec Cloud Abo von Bedeutung, können natürlich aber auch sonst verwendet werden.

BI Task Scheduler Range Start=23:00
BI Task Scheduler Range End=05:00

So wird gewürfelt: Ausgehend von der Startzeit werden die Anzahl Minuten bis zur Endzeit ermittelt. Dann wird eine Zufallszahl von 0 bis zur Anzahl Minuten gewürfelt und dieser Wert der Startzeit hinzugezählt. Das ergibt den CRON-Ausdruck für die Ermittlung der nächsten Ausführung (siehe dazu die Beschreibung des Feldes Nächste Ausführung weiter oben).

Die Applikation, die geplante Aufgaben ausführt, heisst Vertec.TaskRunner.exe und befindet sich standardmässig im Vertec Installationsverzeichnis.

Bitte wählen Sie Ihren Standort