Irmgar-Germann-Leiterin-Sales-Marketing-Libera
«Vertec hat die angestrebte Automatisierung bravourös gemeistert und dabei dennoch viele Möglichkeiten für individuelle Anpassungen geschaffen.» Irmgard Germann, Leiterin Sales & Marketing Libera AG

Das Unternehmen

  • Tätigkeitsfeld: Integrierte Beratung zu allen versicherungstechnischen und juristischen Aspekten der beruflichen Vorsorge, Management von Pensionskassen
  • Standorte: Zürich und Basel

Die Herausforderungen

  • Integration von Leistungserfassung, Fakturierung, Buchhaltung und CRM in ein System
  • Erstellen von tabellarischen Darstellungen mit Daten aus unterschiedlichen Systemen für die Geschäftsleitung
 

Das Lösungspaket

  • Vertec Leistung & CRM inklusive Weberfassung und iPhone App, Vertec Budget & Teilprojekt, Vertec Benchmarking
  • 95 User, Linie Expert

Die Hauptvorteile

  • Direkte Übernahme der monatlichen Abgrenzung der angefangenen Arbeiten und der Ferien von Vertec in die Finanzbuchhaltung
  • Vorgegebene Strukturen für verschiedene Mandate mit Spielraum für die Mandatsleiter

Vertec – klare Strukturen für das Unternehmen und individuelle Freiheiten für den Einzelnen

Die berufliche Vorsorge ist ein komplexes Geschäft. Entsprechend sind auch die Dienstleistungen der Libera AG vielfältig und anspruchsvoll. Mit Vertec stellt das Beratungsunternehmen sicher, dass die Prozesse im eigenen Unternehmen geordnet und effizient ablaufen.

 

«Vertec hat die angestrebte Automatisierung bravourös gemeistert und dabei dennoch viele Möglichkeiten für individuelle Anpassungen geschaffen.»
Irmgard Germann, Leiterin Sales & Marketing Libera AG

Auf der Lohnabrechnung ist es meist nur eine einzige Zeile, die den monatlichen Pensionskassen-Beitrag eines Angestellten aufführt. Dahinter verbirgt sich jedoch für Unternehmen und Pensionskassen ein komplexes System aus Zinssätzen, Bilanzen und Rückstellungen. Die Vorsorgeeinrichtungen müssen sicherstellen, dass die eingezahlten Beiträge sicher angelegt sind und alle rechtlichen Vorschriften sowie Standards eingehalten werden. Dabei ist das Know-how externer Berater sehr gefragt.

«Unsere Mandatsleiter schätzen die einfache  Rechnungsstellung, bei der sie eigene Erläuterungen einfügen können.»
Irmgard Germann, Leiterin Sales & Marketing Libera AG

Die Libera unterstützt seit mehr als 50 Jahren Unternehmen und Vorsorgeeinrichtungen bei Fragen der beruflichen Vorsorge – etwa dann, wenn es um neue Vorsorgepläne, versicherungstechnische Gutachten, Risikoanalysen, Fusionen oder Stresstests geht. Über 80 hochqualifizierte Mitarbeiter, darunter 13 Pensionskassen-Experten SKPE, bieten ihren Kunden eine breite und modular aufgebaute Dienstleistungspalette an.

Die Anforderungen, die sich daraus an das interne Kundendaten- und Projektmanagement ergeben, sind hoch. «Wir haben zum Beispiel ein sehr fein abgestuftes Tarifsystem, das organisch gewachsen ist, und lange haben wir Adressen für verschiedene Zwecke in unterschiedlichen Systemen nachgeführt», sagt Irmgard Germann, Leiterin Sales & Marketing.

Durch die Einführung von Vertec konnte die Libera die internen Abläufe systematisieren und effizienter gestalten. «Vertec ist die zentrale Software, in der Informationen aus verschiedenen Systemen zusammenlaufen und ausgetauscht werden», sagt Germann: «Dank seiner Schnittstellen lässt sich Vertec problemlos in die bestehende Infrastruktur einbinden.» So werden zum Beispiel die Adressen direkt in das auf IBM Notes basierende Vorlagen-Management-Tool eingelesen. Eine weitere Schnittstelle ermöglicht die nahtlose Integration in die auf FileNet basierende elektronische Akte.

«Die Adressverwaltung bildet die teilweise komplizierten Zusammenhänge zwischen Firmen, Tochtergesellschaften und Vorsorgeeinrichtungen sehr gut ab.»
Irmgard Germann, Leiterin Sales & Marketing Libera AG

 

Bei der Rechnungsstellung sorgt Vertec gleichzeitig für Standardisierung und Individualisierung. «Die Fakturierung läuft dank der vordefinierten Parameter nun standardisiert ab», sagt Germann.