VertecServer.exe (Vertec Service)

Erstellt: 19.10.2010, Änderung:
Artikel gilt nur für Vertec Versionen vor 6.3
Mehr ansehen

Dieser Artikel gilt nur für Vertec Versionen vor 6.3.

Ab Vertec 6.3 steht nur noch der Cloud Server Dienst zur Verfügung.

Der VertecServer (in den Diensten als Vertec Service registriert) ist ein eigenständiger HTTP Dienst und stellt die Notif Datenaktualisierung zur Verfügung.

Der VertecServer ist im Programmfile VertecServer.exe implementiert und wird auf dem Server Rechner als Windows Dienst (Service) installiert.

Installation des Vertec Services

Normalerweise ist der Vertec Service vom Setup bereits installiert. Falls Sie den Service manuell installieren möchten, z.B. auf einem anderen Server, gehen Sie vor wie nachstehend beschrieben.

Der Vertec Service wird normalerweise auf dem Vertec Server Rechner installiert (Rechner auf dem sich das Vertec Installationsverzeichnis und der Datenbankserver befindet). Der Betrieb auf einem separaten Rechner ist ebenfalls möglich, sofern dieser Zugriff zum Datenbank Server hat. Bei Installation auf einem separaten Server muss ein Vertec Programmverzeichnis manuell erstellt werden (z.B. C:\Programme\Vertec), bei Installation auf dem Vertec Server Rechner ist dies bereits vorhanden.

Die folgenden Files werden für den Betrieb des Vertec Service benötigt:

  • VertecServer.exe
  • Vertec.ini
  • Vertec.mld

Benötigt wird ausserdem eine Client-Installation von Firebird (Datei GDS32.DLL muss im system32 Verzeichnis vorhanden sein), bzw. ein MS SQL-Server Client, falls Sie mit diesem Datenbankserver arbeiten.

Vertec Service als Dienst registrieren

Damit der Vertec Service als Windows Dienst läuft, muss dieser bei Windows registriert werden. Dies geschieht von der Kommandozeile aus mit dem Befehl:

VertecServer.exe /install

Das Starten des Dienstes geschieht via Dienste Kontrollfeld oder von der Kommandozeile:

net start vertecservice

Mehrere Vertec Services

Sie können auf einem Rechner auch mehrere verschiedene Vertec Services laufen lassen. Für das genaue Vorgehen siehe den Artikel über mehrere Vertec Services.

So richten Sie einen zweiten Dienst ohne Notif ein

  1. Kopieren Sie folgende Dateien und Ordner in ein separates Verzeichnis:
    • VertecServer.exe
    • VertecLib.dll
    • Vertec.mld (und allenfalls userlng.txt und userdict.txt, siehe Übersetzungen)
    • ssh.vertec-mobile.com.key
    • Vertec.ini  (Es müssen mindestens die Sections [Database], [Webserver] und [Notif] vorhanden sein)
    • Ordner Webgui
    • Ordner Python
  2. Installieren Sie einen zweiten Dienst, wie im Artikel Mehrere Vertec Instanzen beschrieben.
  3. Damit der Parameter /nonotifserver auch mit dem neu installierten Dienst verwendet werden kann, muss er in der Registry wie folgt eingetragen werden:
    • Navigieren Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Servicename.
    • Erweitern Sie die Pfadangaben um den Parameter /nonotifserver.
  4. Starten Sie anschliessend den Dienst neu und überprüfen Sie, dass in den Eigenschaften des Dienstes der Parameter im Pfadnamen angezeigt wird.