Cloud Abo

Produktlinien: Standard, Expert
Module: Leistung & CRM
Erstellt: 04.04.2017, Änderung:
Restrict Filesystem Access hinzugefügt.
Mehr ansehen

Dieser Artikel beschreibt Besonderheiten im Umgang mit Vertec, wenn dieses im Cloud Abo verwendet wird. Er richtet sich an Kunden, die die Cloud-Infrastruktur selber aufbauen möchten. Für alle anderen Cloud Abo-Kunden nimmt Vertec die entsprechenden Einrichtungen vor.

Cloud App oder Web App starten

Beim Betrieb von Vertec im Cloud Abo wird die Cloud App und die Web App über die Portalseite geöffnet. Diese wird beim direkten Zugriff auf die Server URL angezeigt, also z.B. auf https://klarup.vertec.com.

Pop-Ups erlauben (Web App)

Damit in der Web App im Browser einzelne Einträge angezeigt bzw. per Doppelklick in einem neuen Browser-Tab geöffnet werden können, müssen in den Browser-Einstellungen Pop-ups für die Web App (z.B. https://klarup.vertec.com) zugelassen sein. Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel über die Vertec Web App.

Addins und COM installieren (Cloud App)

Ab Vertec Version 6.1.0.10 kann der Cloud Installer auch COM, die Addins und den Protocol Handler (zum Kopieren und Versenden von URLs aus Vertec) direkt installieren.

Spezielle Einstellungen in Vertec

Reports einpflegen

Um Berichtsvorlagen via Cloud Clients zu bearbeiten oder neu zu registrieren, können Sie ab Vertec Version 6.1.0.7 den Upload / Download Mechanismus verwenden. Das genaue Vorgehen ist im Artikel Reports registrieren beschrieben.

Sollen registrierte Word-Berichte auch in der Web App verfügbar sein, können sie ab Vertec 6.1 als Vertec-generierte Berichte registriert werden. Informationen dazu finden Sie im Artikel Vertec-generierte Word-Berichte.