Support vertec.com

Reports für Rechnung

Reports für die Klasse Rechnung

Standard

|

Expert

CLOUD ABO

|

ON-PREMISES

Leistung & CRM

Budget & Teilprojekt

Fremdkosten

Ressourcen & Projektplanung

Business Intelligence

Erstellt: 26.04.2010
Aktualisiert: 23.04.2020 | An Vertec 6.3.0.17 angepasst: Rechnung (Word) entfernt, Rg mit Bearbeiter- und Phasensummen neu als EOB

Neben einer Übersicht der einzelnen Reports für die Rechnungstellung finden Sie jeweils auch die Registrierungsinformationen, wie der Bericht in Vertec registriert wird.

Rechnung mit Leistungsliste

Erstellt eine Rechnung mit den Summen von Leistungen, Spesen, Auslagen und Vorschüssen sowie der MWST.

Auf den Folgeseiten werden die Leistungen, Spesen, Auslagen und Vorschüsse detailliert aufgelistet, nach Projektphasen (falls vorhanden) gruppiert und sortiert nach Datum.

Auf der zweitletzten Seite wird der Einzahlungsschein angedruckt.

Auf der letzten Seite wird der QR-Code angedruckt.

 

Registrierungsinformationen

None
  • Typ: Erweiterter Office-Bericht
  • Klasse: Rechnung
  • Ausgabeformat: Word oder PDF
  • Ausführbar auf: Einzeln
  • Interner Name: InvoiceWithList
  • Vorlage: InvoiceWithList.docx
  • Aktiv: ja

ZUGFeRD-Beispielimplementation

Ab Vertec Version 6.3.0.12 beinhaltet die Rechnung mit Leistungsliste eine ZUGFeRD-Beispielimplementation, welche Metadaten nach ZUGFeRD Standard im PDF generiert.​ Im normalen Gebrauch merkt man davon nichts. Weitere Informationen erhalten Sie im Artikel Rechnungen nach ZUGFeRD Standard (X-Rechnung).

Die Beispielimplementation verwendet das Profil EN 16931. Es müssen folgende Kriterien erfüllt sein, um damit gültige ZUGFeRD-Rechnungen erstellen zu können (sollen in Kundeninstallationen Rechnungen nach ZUGFeRD Standard erstellt werden, muss der Code kundenspezifisch angepasst werden. Informationen dazu finden Sie im oben genannten Artikel):

  • Der verwendete MWST-Typ muss als Code S eingetragen haben. Dies ist der Code für "Normalsatz" gemäss Spezifikation.
  • Auf der in den Systemeinstellungen hinterlegten Firma muss unter Weitere Info eine MWST-Nummer eingetragen sein.
  • Vorschüsse werden als Artikel wie Leistungen, Spesen und Auslagen übergeben.
  • Als Rechnungstyp wird fix 380 (Handelsrechnung) übergeben.
  • Die Währung muss eine Rundung auf 0.01 eingestellt haben, sonst gibt es Rundungsfehler.
  • Als Land (CountryID) wird das Standardland auf dem Kunden bzw. der Firma verwendet. Dieses muss für eine gültige ZUGFeRD-Validierung einen 2-stelligen Ländercode nach ISO 3166-1 Alpha 2 (siehe z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/ISO-3166-1-Kodierliste) enthalten.
  • Es kann nur eine Währung pro Rechnung verwendet werden.

Rechnung mit Bearbeitersummen

Erstellt eine Rechnung, wobei die Leistungen nach Bearbeiter summiert werden. Keine Detaillisten.

Auf der zweiten Seite befindet sich der Einzahlungsschein.

Auf der dritten Seite befindet sich der QR-Code.

Registrierungsinformationen

None
  • Typ: Erweiterter Office-Bericht
  • Klasse: Rechnung
  • Ausgabeformat: Word oder PDF
  • Ausführbar auf: Einzeln
  • Interner Name: InvoiceWithUserSums
  • Vorlage: InvoiceWithUserSums.docx
  • Aktiv: ja

Rechnung mit Phasensummen

Erstellt eine Rechnung, wobei die Leistungen nach Phasen summiert werden. Keine Detaillisten.

Auf der zweiten Seite befindet sich der Einzahlungsschein.

Auf der dritten Seite befindet sich der QR-Code.

Registrierungsinformationen

None
  • Typ: Erweiterter Office-Bericht
  • Klasse: Rechnung
  • Ausgabeformat: Word oder PDF
  • Ausführbar auf: Einzeln
  • Interner Name: InvoiceWithPhaseSums
  • Vorlage: InvoiceWithPhaseSums.docx
  • Aktiv: ja
Bitte wählen Sie Ihren Standort