Support vertec.com

App Portal für Cloud Clients

Der Cloud Server verfügt über eine Einstiegsseite für Cloud Clients

Standard

|

Expert

CLOUD ABO

|

ON-PREMISES

Leistung & CRM

Budget & Teilprojekt

Fremdkosten

Ressourcen & Projektplanung

Business Intelligence

Erstellt: 04.03.2016
Aktualisiert: 07.01.2022 | Screenshot erneuert wegen QR-Code unter Phone App.

Der Cloud Server verfügt über eine Einstiegsseite für Cloud Clients. Beim direkten Zugriff auf die Server URL wird dieses Portal angezeigt:

Web App

Öffnet die Web App direkt im Browser.

Cloud App

1-Klick-Deployment für die Cloud App. Hinterlegt die Programmdatei und ein ini-File (mit dem Pfad zum Cloud Server) in den lokalen Apps des Benutzers:

  • Legt den Installer in den Downloads ab. Führen Sie diesen aus.
  • Prüft, ob die Windows Version richtig ist.
  • Ist das .NET Framework vorhanden? Falls nicht, wird es installiert.
  • Unter %localappdata%\Vertec Cloud App wird ein Unterordner für den Server-Namen angelegt, von dem aus die Installation erfolgt. Die Cloud App und das dazugehörige Vertec.ini-File  werden dort abgelegt. Der Name des Unterordners bildet sich aufgrund des Server-Namens. Dadurch können verschiedene Cloud Apps von verschiedenen Servern auf einem Client installiert werden. Das ist besonders nützlich, wenn mit der Cloud App Zugriff auf mehrere Vertec Instanzen benötigt wird, wie beispielsweise auf eine Testumgebung.
  • Der Installer installiert ebenfalls das VertecReport.dot , damit auch in diesem Szenario die Word-Reports laufen. Dies geschieht einmalig und, falls das benötigte .NET Framework 4.5 bereits vorhanden ist, ohne Administratorenrechte. .NET 4.5 ist ab Windows 8 bereits vorinstalliert von Microsoft. Danach kann der Benutzer die Cloud App auf diesem Rechner benutzen - der Installer legt auf dem Desktop eine Verknüpfung an, mit der die Cloud App bequem gestartet werden kann.
  • Ab Vertec Version 6.1.0.10 kann der Cloud Installer auch COM, die Office-Addins und den Protocol Handler (zum Kopieren und Versenden von URLs aus Vertec) direkt installieren. Der Installer fragt, ob man die erweiterten Integrationskomponenten installieren möchte.

    Klickt man auf JA, wird das lokale Administrator-Passwort benötigt, da diese Komponenten nur vom Administrator installiert werden können.

Kunden mit eigenem Intranet können die genannten Links zu Cloud App und Web App auch dort bereitstellen.

Phone App

Die Vertec Phone App steht im App Store und auf Google Play zum Download zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie im Artikel Phone App: Installation und Konfiguration.

Outlook App

Die Vertec Outlook App wird in zwei Editionen bereitgestellt: die Windows Edition, in der die Outlook App im lokalen Windows Client läuft und die Web Edition, in der die Outlook App im Office 365 installiert wird. Alle Informationen zur Installation der Outlook App finden Sie im Artikel Outlook App: Installation und Konfiguration.

Betrieb via Vertec Webaccess

Die Vertec Cloud-Clients können auch über den Vertec Webaccess Dienst betrieben werden. Mit diesem Angebot von Vertec kann auf die eigene, lokale Vertec-Installation aus dem Internet zugegriffen werden. Die Verbindung erfolgt dabei verschlüsselt über HTTPS. Damit können auch Geräte, die nicht ans eigene Netzwerk angeschlossen sind, auf den Vertec Cloud Server Ihres Unternehmens zugreifen. Der Webaccess-Service steht allen Vertec-Kunden mit einem Wartungsvertrag kostenlos zur Verfügung. Melden Sie sich bei Ihrem Vertec Betreuer, wenn Sie Webaccess bei sich in Betrieb nehmen wollen.

Sie können den Cloud Server auch selbst im Internet zur Verfügung stellen. Weitere Informationen dazu siehe im Artikel Cloud Server: Bereitstellung und Sicherheit

Bitte wählen Sie Ihren Standort