Kostenlos testen

Die Treuhandsoftware von Vertec

Effizientes Mandatsmanagement vom Erstkontakt bis zur Fakturierung: Vertec ist die passende Software für Treuhänder.


Alle Treuhandmandate zentral in einer Software verwalten

Flexibles Mandatsmanagement 

  • Konfliktcheck beim Anlegen eines Mandats
  • alle Daten und Arbeitsstände in einem Treuhandmandat
  • Zeit sparen dank wiederkehrender Aufgaben  

Schnelle Rechnungsstellung 

  • Abrechnung nach Teilmandat, Periode oder Pauschale
  • Unterstützung des LEDES-Formats
  • Beträge nachträglich bearbeiten 

Effizientes Mandatscontrolling 

  • Risikomandate überwachen
  • Budgets im Blick behalten
  • Leistungswerte einfach grafisch auswerten
 

Das leistet Vertec als Treuhand Software

Treuhänder schätzen vor allem diese Funktionen

 

Schnittstellen

  • Buchhaltungsprogramme wie Abacus, Sage, Run My Accounts und weitere
  • MS Office
  • Sharepoint
  • Telefonie
  • XML

 

Schnittstellen

Add-ons

  • TIBCO Spotfire
  • Vertec Connector for Jira
  • Vertec M-Files Connector
  • Vertec Office Connector
  • Vertec Mail Monkey
  • Vertec WordPress Plugin

 

Add-ons

Einfach erweiterbar und zukunftssicher

Gemacht für Ihre Anforderungen: Prozesse flexibel abbilden

 

  • Transparente Hilfe für eigenes Customizing
  • Auch mit individuellen Anpassungen updatefähig
  • Mobil und sicher arbeiten in der Cloud

Das sagen Treuhänder über Vertec

Deshalb bietet Ihnen Vertec optimales Mandatsmanagement 

2:56 min
play-button

«Wir können nun mit wenigen Klicks eine lückenlose Kundenhistorie abrufen.»

Aldo Dubacher
Leiter Qualitätsmanagementsystem
Treuhand- und Revisionsgesellschaft Mattig-Suter und Partner

 

Alle Referenzen für Treuhänder ansehen

Vertec bringt Ihre Kanzlei nach vorne

Hier sparen Sie mit der Treuhand Software täglich Zeit 

 

Übersichtliche Dokumentenverwaltung

In Vertec können Sie projekt- und kundenbezogene Dokumente wie beispielsweise Briefe oder Rechnungen einfach erstellen. Die Dokumente werden anschliessend automatisch am definierten Speicherort abgelegt und gleichzeitig im Vertec-CRM am richtigen Ort verlinkt.

Mit Hilfe so genannter Add-ins ordnen Sie E-Mails aus Outlook und Dateien aus Word oder Excel mit wenigen Klicks einem Kontakt oder Projekt zu. Anschliessend können Sie die entsprechenden Dokumente an den anderen Ablageorten löschen. Sie sind nun zentral im jeweiligen Kunden- bzw. Projektordner von Vertec gespeichert.

Wenn Sie als Kunde einen lokalen File-Server mit einer Ordnerstruktur haben, können Sie diesen in Vertec anbinden. Alternativ ermöglicht Vertec die Anbindung von Cloud-Lösungen wie Dropbox, Box oder Sharepoint. Wenn Sie eine Cloud-Lösung einsetzen, werden auch Ihre Vertec-Dokumente in der Cloud und nicht lokal gespeichert. Über einen Automatismus können Sie auch Ordnerstrukturen auf Ihrem File-Server anlegen lassen.

Anwender mit vielen Dokumenten sowie Versionierungen von Dokumenten wie beispielsweise Anwälte oder beratende Ingenieure verwenden häufig ein Dokumentenmanagementsystem (DMS). Hinterlegte Metadadaten wie Rechnungsnummer, Währung und Sprache erleichtern die Suche nach Dokumenten. Vertec bietet Ihnen die Möglichkeit, einige DMS wie beispielsweise M-Files direkt anzubinden.

Zur ausführlichen Beschreibung der Sharepoint-Anbindung.

Elektronische Rechnungsstellung

Die elektronische Rechnungsstellung ist in der Rechtsberatung auf dem Vormarsch. Internationale Formate wie LEDES oder PEPPOL sind in einigen Ländern bereits verpflichtend. In Vertec können Sie die damit verbundenen speziellen Anforderungen dieser Formate hinterlegen und abbilden. Somit steht einer länderübergreifenden Abrechnung als E-Rechnung in Vertec nichts mehr im Wege.

Für mehrere Vertec-Kunden wurde bereits erfolgreich das LEDES Format implementiert. Dabei entsprechen die Tätigkeitstypen in Vertec den standardisierten Acitity Codes in LEDES. Leistungen können wie gefordert erfasst und anschliessend auch als E-Rechnung abgerechnet werden.

Einen ausführlichen Beitrag zu „E-Rechnungen mit Vertec“ finden Sie in unserer Knowledge Base.

Wie optimiere ich meinen Fakturierungsprozess?

Die manuelle Abrechnung ist für Dienstleistungsunternehmen oft ein zeitintensiver und fehleranfälliger Prozess. Bei der Leistungserfassung und Rechnungsstellung durch eine Insel-Lösung oder gar Word und Excel schleichen sich schnell Fehler ein. Was kann man mit einer automatisierten Verarbeitung sparen? Wenn Sie beispielsweise pro Rechnung eine Stunde brauchen und 30 Rechnungen pro Monat schreiben, kostet Sie die Rechnungsstellung bei einem Stundensatz von 50 Euro monatlich (30 x 1) x 50 € = 1.500 €. Das sind 18.000€ im Jahr.

Automatisieren Sie den Prozess in Vertec, beträgt der Zeitaufwand mit Nachkontrolle pro Rechnung nur noch 15 Minuten. Die Rechnungen werden mit Hilfe von hinterlegten Stundensätzen und individualisierbaren Vorlagen per Klick erzeugt. Die Kosten dafür belaufen sich auf (30 x 0,25) x 50 € = 375 € monatlich. Das macht 4.500 € pro Jahr. Allein im Rechnungsprozess können Sie also jährlich 13.500 € sparen.

Darstellung einer Rechnungsbuchung in Vertec.

Diese automatisierte Abrechnung senkt vor allem bei Intervallrechnungen wie Wartungs- oder Pauschalrechnungen die internen Kosten. Abrechnungszeiträume können nach Ihren Anforderungen vordefiniert oder ausgewählt werden und die manuelle Übertragung von Leistungen, Spesen oder Drittleistungen entfällt. Darüber hinaus lassen sich individuelle Ansichten erstellen, die aufgrund der Höhe der offenen Leistungen oder der Höhe der Drittkosten zeigen, welche Projektstände sich zur Abrechnung anbieten.

Bei Bedarf können Sie Ihr Mahnwesen ebenfalls über die Vertec-Funktionen abbilden und sich den Zahlungsstand anzeigen lassen. Die Geldeingänge können den Rechnungen zugeordnet werden. Mit Hilfe der Standardschnittstelle zu DATEV werden die Rechnungen beispielsweise zur Finanzbuchhaltung übertragen und Zahlungseingänge in die Software importiert.

Zur ausführlichen Funktionsbeschreibung der Fakturierung.

Wie behalte ich alle Fristen und Termine im Blick?

In Vertec haben Sie mit dem Fristenkalender nicht nur Ihre persönlichen Fristen, sondern auch die Ihres Teams oder der ganzen Kanzlei jederzeit im Blick. Bewährt hat sich dabei das „Ampelsystem“:

  • Gelb = Frist endet in 5 Tagen
  • Orange = Frist endet in 3 Tagen
  • Rot = Frist ist abgelaufen

Dies kann selbstverständlich individuell angepasst oder ergänzt werden.

Während des Mandatverlaufs können Sie sich die überfälligen Tasks und Fristen Ihres Teams anzeigen lassen. So haben Sie die Fristenkontrolle im Griff und den Überblick über:

  • Termine
  • Fällige Tasks
  • Pendenzen
  • Wiedervorlagen
  • Unerledigte Aktivitäten des Teams

Zur ausführlichen Funktionsbeschreibung der Fristenkontrolle.

Mandatseröffnung – integrierte Prozessabbildung

Prozesse bilden definierte Leitplanken und Wegweiser für wiederkehrende Arbeiten. Im Fall von Treuhändern betrifft dies beispielsweise die Mandatseröffnung oder den Mandatsabgang. Einige unserer Kunden haben mit der Einführung von Vertec die Nutzung von Papier-Formularen ersetzt. Diese sind für die Mandanten unkomfortabel in der "Bedienung". Darüber hinaus ist auch die Verarbeitung der Daten für Sie als Treuhänder damit besonders aufwändig, fehleranfällig und bildet keine stabile Basis für die nächsten Schritte.

Beispiel Mandatseröffnung

Um den Start mit einem neuen Mandat schnell und fehlerfrei realisieren zu können, unterstützt Vertec Sie mit zentralen Checklisten. Üblicherweise wird dafür zwischen den fünf Mandatsarten "Steuern", "Fibu", "Lohn", "Revision" und "MWST" unterschieden. Die Checkliste bildet Abklärungen oder Prozessschritte ab, die von Ihnen bei der Mandatseröffnung durchgeführt werden müssen.

Als Prozessschritt können Sie beispielsweise Abklärungen zu Risiken und Bonität oder die systematische Erfassung von Stamminformationen definieren. Auch Fragestellungen im Zusammenhang mit dem GWG (Geldwäschereigesetz) sind darüber zu steuern. So ist es möglich, dass Sie Mandate, die dem GWG unterliegen, besonders behandeln.

In den meisten Fällen arbeiten verschiedene Personen in einem Prozess. Vertec vermerkt, welcher Bearbeiter oder Mitarbeiter den Eintrag jeweils bearbeitet hat und was das Ergebnis der Abklärung war. Somit steht Ihnen eine zentrale Verwaltung offener Checklisten-Einträge zur Verfügung. Darüber hinaus können Sie sich auch alle Mandate anzeigen lassen, deren Checkliste noch unvollständig ist.

Modernes Mandatsmanagement

Treuhänder, die ihre Prozesse bereits in grossen Teilen zentral steuern, sprechen gerne vom "Mandatsmanagement". Doch was genau ist damit eigentlich gemeint? Aus unserer Sicht bezeichnet Mandatsmanagement die standardisierte Abwicklung (meist jährlich) wiederkehrender Aufgaben innerhalb eines Mandates.

Nehmen wir uns ein Beispiel aus dem Bereich Mehrwertsteuer (MWST): Bestimmte Stamminformationen wie die Steuermethode und Steuerart müssen hier stets vorhanden sein. Darauf aufbauend werden die einzelnen Quartale oder Semester verwaltet. Oft arbeiten mehrere Personen an diesen Bereichen des Mandats, was eine zentrale Verwaltung der Daten in diesem Geschäftsbereich unerlässlich macht.

Durch die Zuordnung von Mandatsmanagementarten zu den jeweiligen Mandaten kann Vertec Ihnen vordefinierte Prozesse und Ansichten bereit stellen. So werden zum Beispiel für eine Revision spezifische Fragen in Form einer Checkliste bearbeitet. Auch die Verwaltung von Jahreseinträgen auf dem Mandat wird zentral dokumentiert. Über sogenannte "Rootordner" erhalten Sie übergeordnete Übersichten und Auswertungen.

Fristen und Terminen gehen in einer Excelliste schnell verloren. In Vertec haben Sie dagegen auf einen Blick die Übersicht aller betroffenen Mandate und sehen sofort, wenn beispielsweise ein Arbeitsschritt ausstehend ist. Die Bearbeitung der diversen Arbeitsschritte wird über Logs dokumentiert. So fällt Ihnen die Einhaltung von Fristen und Terminen sehr viel leichter.

Notarielle Dienstleistungen verrechnen

Die Abrechnung von notariellen Dienstleistungen stellt spezielle Anforderungen an die Kanzleisoftware: Unter anderem müssen neben einfachen Rechnungen auch nach Parteien aufgeteilte Rechnungen gestellt werden können. Daneben ist die Berechnung von Amtsgebühren ohne Mehrwertsteuer (MwSt) oder standardisierten Gebühren wie Handänderungssteuer, Eintragungskosten für Grundbuch oder Handelsregister gefragt. Vertec kann diese speziellen Anforderungen abbilden und damit Ihre täglichen Arbeitsschritte stark vereinfachen.

Von der Rundung bei der Rechnungsaufteilung bis zur Hinterlegung von Vorschüssen auf Projekten oder Phasen können Sie auch spezielle Anforderungen implementieren. Es ist möglich, Rechnungen auf mehrere Rechnungsempfänger aufzuteilen und mit unterschiedlichen Rechnungsanteilen zu verrechnen. Dabei können auch die einzelnen Rechnungsadressen voneinander abweichen.

Mehr zu Verrechnung notarieller Dienstleistungen erfahren Sie in unserem ausführlichen Blogbeitrag.

Split-Rechnungen und Anteilsrechnungen

Wie kann ich die Rechnungstellung aufgeteilt nach einem Schlüssel an mehrere Rechnungsempfänger versenden? Diese Frage kommt vor allem in Joint Ventures auf, bei denen Leistungen auf einem Projekt oder Mandat erbracht werden.

Wenn Sie in Vertec nicht alle Leistungen entsprechend aufteilen und getrennt in Rechnung stellen, ergeben sich zwei Vorteile: Rundungsdifferenzen werden vermieden und eine Pauschalrechnung ist möglich. Für die Bewertung der Leistung in der Nachkalkulation bei pauschalen Rechnungen müssen die Leistungen korrekt bewertet werden.

Bei unseren Kunden hat sich für die Rechnungsaufteilung an mehrere Rechnungsempfänger folgende Umsetzung bewährt: Auf dem jeweiligen Projekt oder Mandat werden die prozentualen Anteile der verschiedenen Rechnungsempfänger hinterlegt. Ein Script teilt dann automatisiert die Gesamtrechnung auf die verschiedenen Rechnungsempfänger prozentual auf.

Wie kontrolliere ich auf Mandaten erfasste Leistungen für die Rechnungsstellung?

Viele Kanzleien erfassen ihre Leistungen häufig in Excel oder Zeiterfassungstools und übertragen sie dann für die Rechnungsstellung manuell in Word. Das Sekretariat muss von dem Erfasser oder verantwortlichen Mitarbeiter für die zu verrechnenden Leistungen eine Freigabe einholen. Nach der Rechnungsstellung schickt es die Rechnung nochmals zur finalen Freigabe. Oft werden dabei Änderungen an den Texten oder den erfassten Leistungen vorgenommen.

Mit Vertec lässt sich hier viel Zeit sparen. Über Freigabeverfahren wird sichergestellt, dass die richtigen Leistungen auf den Rechnungen erscheinen und die Freigabe von dem Verantwortlichen vorliegt. Die Leistungen können periodenweise freigegeben werden und anschliessend für weitere Anpassungen gesperrt werden. Individuell je Mandat können Sie auch beliebige andere Freigabeverfahren umsetzen. Beispielsweise können Sie auf einzelnen Leistungslisten einzelne Leistungen oder auch Leistungen gruppiert freigeben. Einmal monatlich überprüft der Vorgesetzte oder verantwortliche Mitarbeiter die Leistungen und gibt sie gesammelt für die Fakturierung frei.

Ihr Sekretariat sieht so auf einen Blick, welche Leistungen verrechnet werden dürfen und welche bis zum nächsten Rechnungslauf offen bleiben sollen. Durch die Freigabe von Leistungen sind weniger nachträgliche Anpassungen an den erstellten Rechnungen erforderlich. Und die interne Kommunikation wird auf ein Minimum reduziert.

Zur ausführlichen Funktionsbeschreibung Fakturierung.

Darstellung der Leistungsfreigabe je User in Vertec.

Wie kann ich Adressen und Mandate miteinander verknüpfen?

Als Kanzlei ist es für die professionelle Mandatsbetreuung  wichtig, die Verflechtungen innerhalb eines Mandats zu kennen. In Vertec können Sie dafür einen Konfliktcheck bzw. eine Kollisionsprüfung eines neuen Mandats durchführen. Dabei schauen Sie, bei welchen Personen die Kanzlei bereits als Gegenpartei aufgetreten ist, um Anfragen schnell bearbeiten oder auch abweisen zu können.

Manche Mandate haben mehrere Beteiligte wie beispielsweise Gegenparteien, Beteiligungen, Gerichte oder Schiedsgerichte. Sie sparen Zeit und erhöhen Ihre interne Transparenz, wenn die weiteren Beteiligten ohne grosse Suche aufzufinden sind.

Mit Vertec als Kanzleisoftware können Rechtsanwälte einfach Firmen, Kontakte, Personen und Paare per Drag and Drop miteinander verknüpfen. Pro Firma oder Mandat gibt es so einen Container mit den entsprechenden Adressen. Wie Sie Linktypen individuell anpassen, erfahren Sie in unserem Video oder in unserem Knowledge Base Artikel Custom Linktypen.

Cloud Abo oder Software Kauf

Vertec kann im Cloud Abo gemietet oder als Software Lizenzen gekauft werden.

Section image

Cloud Abo Preise

Section image

Software Kauf Preise

Antworten auf die wichtigsten Fragen

Ja, das Mandatsmanagement können Sie auf Ihre individuellen Wünsche anpassen.

Mit Vertec lassen sich Checklisten und Checkboxen auf verschiedenen Objekten darstellen. Damit stellen Sie Ihre internen Prozesse dar. In der globalen Sicht können Sie sich beispielsweise ausgeben lassen, ob Sie alle erforderlichen Unterlagen auf einem Mandat vorliegen haben.

Ja, Vertec kann als Zeiterfassungssystem auch mobil genutzt werden. Mit der Phone App können Sie Leistungen, Zeiten und Daten auf Android und iOS per Smartphone erfassen.

Daten und Leistungen können nachträglich beispielsweise durch den Projektmanager oder das Management bearbeitet werden bevor sie für die Abrechnung weiter verarbeitet werden.

Ja. In Vertec können Sie Auswertungen aller Bearbeiter über eine festzulegende Perioden erstellen. Diese können entweder als Reports generiert werden oder innerhalb der Software angezeigt werden.

Sie können Aufgaben für Sie selbst oder andere Mitarbeiter direkt in Vertec erstellen und diese beispielsweise mit internen Projekten verknüpfen. Pro Aufgabe kann eine Frist angelegt oder die Aufgabe als wiederkehrend angelegt werden.

Ja, diese können Sie entweder als Gesamtposition budgetieren oder einzelne Positionen auf mehrere Projekte aufteilen.

Sie können die erzeugten Rechnungsdaten und auch Buchungssätze in Vertec abfragen und diese nach Excel exportieren. Dann liegen Ihnen die Rechnungs-/Buchungsdaten in Listenform vor. In der Cloud-Version von Vertec sind dies beispielsweise Schnittstellen zu DATEV, BMD oder Run my accounts.

Dokumente, die wie beispielsweise Rechnungen oder Angebote (Offerten) in Vertec erzeugt werden, können als PDF, Word, Excel oder csv abgespeichert werden. Bei Bedarf können Sie auch weitere Dateiformate einrichten.

E-Mails lassen sich über das Outlook Addin auf Projekten oder Kontakten ablegen. Wenn Sie einen anderen Mail-Client als Outlook nutzen, können Sie den Vertec Office Connector für das Abspeichern von Mails nutzen. Dieses Add-on bietet eine kostenpflichtige Erweiterung der Vertec-Standardfunktionalitäten.

Sie können Vertec 30 Tage kostenlos und unverbindlich testen. In unserem Blogartikel beantworten wir dazu alle wichtigen Fragen rund um den Test. Selbstverständlich unterstützen wir Sie in diesem Zeitraum auch gern persönlich. Nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf.

Beim Kauf der Softwarelizenzen erwerben Sie das zeitlich unlimitierte Nutzungsrecht an der Vertec-Software. Dabei sorgen Sie (ggf. zusammen mit Ihrem IT-Dienstleister) für den Betrieb von Vertec.
Das Cloud Abo beinhaltet das temporäre Nutzungsrecht der Vertec Software während der Vertragsdauer. Inbegriffen sind darüber hinaus Hotline sowie Betrieb von Vertec.

Wissenswertes aus dem Vertec Blog

05.11.2020

Mandatsmanagement mit Vertec: Neue Konfiguration für Treuhänder

Vertec hat jetzt eine neue Konfiguration für das Mandatsmanagement von Schweizer Treuhändern entwickelt. Welche Funktionen diese beinhaltet, stellen wir hier kurz vor.

21.11.2018

Modernes Mandatsmanagement für Treuhänder mit Vertec

Vertec im Einsatz bei Treuhändern: Wir erklären, welche Vorteile integrierte CRM- und ERP-Lösungen im Mandatsmanagement bieten können. 

28.08.2018

Split-Rechnungen / Anteilsrechnungen richtig gemacht

Wie Sie mit Vertec korrekte Split-Rechnungen erzeugen, erläutert Urs Berli im Vertec-Blog.

29.08.2018

Auf dass ich kriege, was mir zusteht

Transparente Gewinnaufteilung für Ihre Mandate. Umsetzungsideen von Urs Osterhellweg.

09.05.2019

Notarielle Dienstleistungen komfortabel verrechnen

Für notarielle Dienstleistungen Leistungen einer Partei oder aufgeteilt auf mehrere Parteien in Rechnung stellen: Wie das in Vertec geht, beschreibt Urs Berli im Blogartikel.

21.08.2018

Zu- und Abschläge: Die Investition und Amortisation der Treuhänder

Wie können Treuhänder Zu- und Abschläge sinnvoll und korrekt verrechnen? Vertec bietet einen erprobten Lösungsansatz.

Alle Blogartikel

Section image

Testen Sie Vertec unverbindlich

Jetzt testen

Section image

Entdecken Sie Vertec in einer Live-Demo

Termin vereinbaren