Zühlke setzt bei CRM und ERP auf die Lösung von Vertec
«In international operierenden Unternehmungen sind einheitliche Prozesse und ein strategisches Controlling bis auf Projektebene unerlässlich.» Marco Pizzorusso, CFO Zühlke Engineering AG

Das Unternehmen

  • Tätigkeitsfeld: Produkt- und Software-Engineering, Managementberatung, Start-up-Finanzierung
  • Sitz: lokale Teams in Deutschland, Grossbritannien, Österreich und der Schweiz
  • Gründung: 1968

Die Herausforderungen

  • 700 Personen arbeiten teilweise länderübergreifend an komplexen Projekten
  • Im Projektgeschäft ist ein zeitnahes und vorausschauendes Controlling auf Projektebene der Schlüssel zum Erfolg
 

Das Lösungspaket

  • Vertec Leistung & CRM inklusive Weberfassung und iPhone, Vertec Budget & Teilprojekt, Vertec Fremdkosten, Vertec Ressourcen & Projektplanung, Vertec Benchmarking
  • 980 User, Line Expert

Die Hauptvorteile

  • Integrierte Kostenrechnung
  • Automatisierte Querverrechnungen
  • Bessere Verkaufsunterstützung durch Integration von Projektmanagement und CRM
  • Integration mit Microsoft Sharepoint-Server für ein zentrales Dokumentenmanagement
  • Bedienung der verschiedenen Finanzbuchhaltungen in den einzelnen Ländern aus der Vertec-Software

Internationale und volatile Projekte – permanente und proaktive Führung

Die in vier Ländern vertretene Zühlke Engineering AG entwickelt Softwarelösungen und Produktinnovationen für die unterschiedlichsten Bedürfnisse: elektronischer Zahlungsverkehr, Maschinensteuerungen, Embedded Systems. Viele Projekte sind international verknüpft. Das bedeutet: komplex und volatil.

 

«Dank dem Know-how von Vertec konnte
das Projekt – das alle Unternehmens-
strukturen tangierte – praktisch auf einen
Schlag eingeführt werden.»

Marco Pizzorusso, CFO Zühlke Gruppe

Deutschland, Grossbritannien, Österreich, Schweiz – wenn Projekte über zwei oder mehrere dieser Länder geführt werden müssen, steigt der Koordinationsaufwand rasch. Da sind effiziente ERP-Systeme unerlässlich. Und zwar umso mehr, als diese Projekte schnell ablaufen und somit nach einem raschen und präzisen Reporting verlangen.

Leistungen international erfassen, abrechnen und verbuchen ist keine einfache Aufgabe: Es braucht einheitliche Lösungen, damit Mitarbeitende verschiedener Abteilungen in verschiedenen Ländern die gleichen Leistungen einheitlich erfassen und am gleichen Ort ablegen können. Zudem müssen die länderspezifischen Finanzbuchhaltungen angepasst und verknüpft werden – zum Beispiel, um eine automatisierte Kostenrechnung für alle Länder zu erlauben. Eine hohe Anforderung!

«Einheitliche Prozesse und strategisches Controlling bis auf Projektebene», sagt Marco Pizzorusso, CFO Zühlke Gruppe, «sind ein Muss. Wir haben erkannt, dass ein integriertes System mit standardisierten Prozessen die Arbeit erleichtert, die Effizienz steigert und das strategische Wachstum unterstützt.» Mit Vertec hat Zühlke die Antwort auf sein ERP- und CRM-Problem gefunden: Alle heterogenen Applikationen der Firma im In- und Ausland wurden durch Vertec ersetzt.

ERM und CRM eng verknüpfen bringt grosse Vorteile: Dank zentraler Erfassung und Speicherung der Daten verfügen Projektteams und Verkaufsteams nicht nur sofort und ständig über die gleichen, sondern auch über die aktuellsten Informationen. Ein echter Vorteil bei komplexen und volatilen Projekten. Die linke Hand weiss ständig, was die rechte tut.

«Punkto Kundennutzen und Service ist
Vertec auf Augenhöhe mit uns.»

Marco Pizzorusso, CFO Zühlke Gruppe

Benchmarking als Schlüssel zur proaktiven Führung: Die Integration von Leistungserfassung, CRM, Projektmanagement, Rechnungsstellung, Business Intelligence und Finanzbuchhaltung erlaubt es, alle Geschäftsvorgänge transparent darzustellen. So können die Verantwortungsträger sie jederzeit analysieren. Marco Pizzorusso: «Heute stellt man Anforderungen an die Vertec-Lösung, die einem früher nicht einmal in den Sinn gekommen wären.»