Die Ferax Treuhand AG setzt auf Vertec
«Mit Vertec haben wir ein zentrales System für alle Kundendaten. Die fehleranfällige Mehrerfassung ist somit hinfällig geworden. So konnten wir die Service-Qualität steigern und sind gleichzeitig effizienter. » Renzo Peduzzi, Partner Ferax Treuhand AG

Das Unternehmen

  • Tätigkeitsfeld: Wirtschaftsprüfung, Buchführung, Rechts- und Steuerberatung, Unternehmensberatung
  • Gründung: 1989
  • Firmensitz: Zürich

Die Herausforderungen

  • Einheitliche Lösung für das gesamte Mandatsmanagement
  • Abbildung von unterschiedlichen Dienstleistungsbereichen (Revision, Beratung etc.)
 

Das Lösungspaket

  • Vertec Leistung & CRM inkl. Weberfassung und iPhone App, Vertec Budget & Teilprojekt, Vertec Benchmarking
  • 24 User, Linie Expert

Die Hauptvorteile

  • Hohe Parametrisierbarkeit der Software
  • Einleuchtende und leicht nachvollziehbare Abbildung der Prozessabläufe
  • Zentrale Kundendaten-Verwaltung

Das Vertrauen in Vertec zahlt sich aus

Das Vertrauen der Kunden bildet die Grundlage für den Erfolg eines Treuhandbüros. Die Persönlichkeit der Mitarbeiter ist dabei für nachhaltige Kundenbeziehungen genauso entscheidend wie ihr Sachverstand. Bei den Abläufen im eigenen Unternehmen vertrauen die Eigentümer der Ferax Treuhand AG auf Vertec.

 

«Im Gespräch überzeugten uns die
Vertec-Spezialisten von Lean Business
AG durch ihre hohe Kompetenz. Sie
verstehen ihre Software und können
diese auf die Bedürfnisse unseres Unter-
nehmens zuschneiden.»

Renzo Peduzzi, Partner Ferax Treuhand AG

 

Die Ferax-Inhaber wissen, dass Vertrauen ein kostbares Gut ist – und dass sie das Vertrauen ihrer Kunden nicht erzwingen können. «Vertrauen basiert immer auf positiven Erfahrungen und Einschätzungen», sagt Renzo Peduzzi, einer der sieben Partner bei Ferax: «Aufgrund dessen, was wir als Treuhänder schon geleistet haben, vertrauen unsere Kunden darauf, dass wir ihre Anliegen auch in Zukunft gut vertreten werden – obwohl dafür, logisch gesehen, natürlich noch kein Beweis vorliegt.» Um sich unter dieser Voraussetzung als Treuhandbüro zu bewähren, braucht es neben Sachverstand auch persönliches Format und Menschenkenntnis.

Die Ferax betreut vornehmlich kleine und mittelgrosse Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen in den Bereichen Rechts- und Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Buchführung. Die Aktien der Firma sind ausschliesslich im Besitz der Partner, die alle aktiv im Unternehmen tätig sind. «Jeder Entscheid, den wir treffen, betrifft uns damit nicht nur als Mitarbeiter, sondern auch als Inhaber», sagt Peduzzi.

Bei der Einführung von Vertec in ihrem Büro hatten die Treuhänder noch keine Gewähr dafür, dass sich die neue Software bewähren werde – aber sie vertrauten darauf. «Alles, was wir von Vertec und seiner Software zuvor gesehen hatten, sprach für Vertec», sagt Peduzzi. Die bisherigen Applikationen verfügten über keine aussagekräftigen Reporting-Funktionen. «In Vertec können wir nun die von uns gewünschten detaillierten Auswertungen selber erstellen oder mit wenig Aufwand erstellen lassen», freut sich der Wirtschaftsprüfer Peduzzi: «Damit haben wir für operative sowie auch für strategische Entscheide eine klare Datengrundlage. Zudem können wir unseren Kunden noch besser darlegen, was wir für sie gemacht haben.» Die offene Software-Architektur war somit ein wichtiger Grund, der für Vertec sprach. «Wir sahen von Anfang an, dass Vertec äusserst flexibel ist und sich an die Bedürfnisse unserer Gesellschaft anpassen lässt», sagt Peduzzi, der sich beruflich und privat viel und gerne mit EDV-Fragen auseinandersetzt.

«Mit Vertrec Treuhand verfügen
wir über ein einfaches und transparentes
Mandatsmanagement.»

Renzo Peduzzi, Partner Ferax Treuhand AG

 

Heute können sich die Ferax-Inhaber eine Arbeit ohne Vertec nicht mehr vorstellen. «Vertec bietet uns eine Gesamtlösung, mit der wir alle unsere Abläufe im gleichen Programm abwickeln können», sagt Peduzzi. Das erleichtere die tägliche Arbeit – und zahle sich dank des geringeren Zeitaufwandes für administrative Arbeiten auch finanziell aus.