Laurent-Wassenber-CFO-ELCA
«Mit Vertec verfügen wir über ein
hervorragendes Instrument für
ein lückenloses Projektcontrolling.» Laurent Wassenberg, CFO ELCA Informatique SA

Das Unternehmen

  • Tätigkeitsfeld: Software-Engineering und Beratung bei komplexen IT-Problemstellungen
  • Standorte: Lausanne (Hauptsitz), Zürich, Genf, Bern, Madrid, Paris, Ho-Chi-Minh-Stadt (Vietnam)
  • Mitarbeiter: Über 600 Mitarbeiter

Die Herausforderungen

  • Ersatz von mehreren parallelen Systemen durch eine einzige Software-Lösung
  • Implementierung des detaillierten Projektcontrolling der ELCA-Gruppe in Vertec
  • Ersatz einer Excel-basierten Ressourcenplanung durch eine integrierte ERP-Lösung
 

Das Lösungspaket

  • Vertec, alle Module
  • 685 User, Linie Expert

Die Hauptvorteile

  • Monatsabschlüsse für die ganze ELCA-Gruppe stehen kurz nach Monatsende zur Verfügung
  • Einheitliches System für Leistungserfassung, Projektmanagement, Controlling und Fakturierung

Mit Vertec bleiben auch grosse Software­entwickler agil

Mehr als 600 Mitarbeiter zählt das Schweizer Software-Unternehmen ELCA an seinen Standorten in Europa und Asien. Dennoch liegen die Monatsabschlüsse schon wenige Tage nach Monatsende vor. Die Geschäftsleitung hat ihre Firma dadurch jederzeit im Blick und kann bei Bedarf rasch handeln.

 

«Als Softwareentwickler wissen
wir, wie anspruchsvoll die Implementierung
neuer Systeme ist. Dass
Vertec ihre Software in lediglich fünf
Monaten einführen konnte, ist eine
bemerkenswerte Leistung.»

Laurent Wassenberg, CFO ELCA Informatique SA

 

Die ELCA Informatique SA gehört zu den wichtigsten Playern der Schweizer IT-Branche. Die Firma blickt auf 45 Jahre Erfahrung zurück und ist eines der grössten unabhängigen Software-Unternehmen des Landes. Die Firma mit Sitz in Lausanne bietet IT-Beratungen und Dienstleistungen im Bereich Software-Engineering an. Die ELCA SA erarbeitet dabei auch in komplexen Fällen eigenständig komplette Lösungen für ihre Kunden. ELCA hat aufgrund der vielen Projekte ein umfassendes Knowhow für das erfolgreiche Management von IT Projekten aufgebaut und dieses in den letzten Jahren mit agilen Projektmethoden ergänzt.

Zum Erfolg der ELCA trägt auch ein konsequentes Projektmanagement bei. Für das Controlling bestehen in der ganzen ELCA-Gruppe die gleichen, standardisierten Vorgaben, bei denen sämtliche Projekte nach erprobten Vorgaben detailliert finanziell ausgewertet werden. «Die Projektleiter und die weiteren Führungsebenen haben so jederzeit eine klare Vorstellung davon, wie ein Projekt in Bezug auf Termine, Qualität und Finanzen dasteht. Eine Grundlage, um erfolgreich Projekte im Festpreis Modus abwickeln zu können.», sagt Laurent Wassenberg, CFO der ELCA. Das Unternehmen bleibe dadurch trotz seiner Grösse flexibel.

Die hohen Anforderungen an das Controlling lassen sich in Vertec vollständig umsetzen. Dank ihrer ausgeprägten Parametrisierbarkeit kann die Standard-Software von Vertec die umfangreichen Strukturen und

Vorgaben der ELCA lückenlos abbilden. Die Planung und die Vorbereitungen für die Einführung von Vertec nahmen dennoch nur fünf Monate in Anspruch. Für CFO Wassenberg war dies eine erste Bestätigung dafür, in Vertec einen passenden Partner gefunden zu haben: «Die Flexibilität der Software und die effiziente Einführung machten deutlich, dass Vertec zu uns passt.»

«Mit Vertec verfügen wir über ein
hervorragendes Instrument für
ein lückenloses Projektcontrolling.»

Patrik Stampfli, Head of Operations, ELCA Informatique SA

 

Vertec dient nun als Drehscheibe für die gesamte Projektverwaltung. Daten aus anderen Systemen – etwa aus Microsoft-Sharepoint zur Verwaltung von Offerten – werden über Standard-Schnittstellen an Vertec angebunden. Dies ermöglicht den ELCA-Mitarbeitern einen einfachen Zugriff auf die Daten. Auch bei den Vertec-Updates hat sich ELCA für eine schlanke Lösung entschieden: Die Aktualisierungen der Vertec-Software nimmt der IT-Dienstleister jeweils gleich selber vor – und bleibt damit auch in diesem Bereich flexibel.