Kostenlos testen

Vertec unterstützt den ZUGFeRD-Standard 2.1.1

10.02.2021
|

Vertec und ZUGFeRD? Kein Problem. Bereits in 2019 wurde erstmalig die Unterstützung von ZUGFeRD, damals noch in der Version 2.0, durch die Vertec-Version 6.3.0.12 möglich. Seitdem hat sich nochmal einiges getan. Grund genug, das Thema an dieser Stelle erneut aufzugreifen und den Nutzen zu beleuchten.

Was ist ZUGFeRD?

Der Kunstbegriff ZUGFeRD setzt sich aus «ZUG» (Zentraler User Guide) und «FeRD» (Forum elektronische Rechnung Deutschland) zusammen und wurde von letzterem in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) als zunächst rein deutsche Norm entwickelt. Mithilfe von ZUGFeRD sind Unternehmen in der Lage, elektronische Rechnungen untereinander und mit der öffentlichen Verwaltung schnell und einfach auszutauschen. Kurz, der elektronische Rechnungsversand im B2B-, B2C- und im B2G-Geschäftsverkehr lässt sich somit standardisieren.

ZUGFeRD richtet sich dabei auch an kleine und mittelständische Unternehmen sowie an Freiberufler. Der ZUGFeRD-Standard unterliegt dabei der EU-Norm EN-16931, die unter anderem besagt, dass alle Ämter und öffentlichen Dienstleister bis zum 27. November 2020 den elektronischen Rechnungseingang eingeführt haben und verwenden müssen.

ZUGFeRD ist ein hybrides Rechnungsformat, das für Menschen und Maschinen lesbar ist. Es setzt sich zum einen aus einer Sicht- bzw. Bildkomponente zusammen, zum anderen aus einem Datenbereich. Aus diesem Datenbereich lassen sich durch ERP-Systeme wie Vertec XML-Metadaten auslesen und weiterverarbeiten. Das Ausgabeformat bildet eine PDF-Datei, die gewissen Voraussetzungen unterliegt. Diese können auf der Seite pdflib.com nachgelesen werden.

Standardisierter Rechnungsaustausch mit Vertec und ZUGFeRD

Ab der Version 6.4.0.16 unterstützt Vertec nun die neueste Version von ZUGFeRD 2.1.1, die im Juli 2020 vorgestellt wurde. Diese bringt weitere Vorteile und Vereinfachungen für den Zahlungsverkehr mit sich:

  • Elektronische Rechnungen lassen sich, dank EU-Norm EN-16931, auch innerhalb der EU austauschen.
  • ZUGFeRD bringt den deutschen und den komplementären französischen Standard Factur-X 1.0 zusammen und ist mittlerweile mit diesem vollständig kompatibel.
  • Das Profil «XRechnung» wird unterstützt.

Was ist XRechnung?

Im Vergleich zum hybriden Format ZUGFeRD ist der XRechnung-Standard ein reines XML-Dokument, das allein maschinell lesbar ist. Mit dem XRechnungs-Format wurde ein bundeseinheitlicher Standard zum Austausch von e-Rechnungen mit Behörden geschaffen, der der EU-Richtlinie 2014/55/EU unterliegt. Ebenso wie ZUGFeRD 2.1 erfüllt XRechnung die europäische Norm für die elektronische Rechnungsstellung nach EN-16931.

Vertec-Kunden sind also in der Lage, auf einfachem Wege konforme, elektronische Rechnungen an die öffentliche Verwaltung, öffentliche Unternehmen in Bund, Ländern und Gemeinden zu erstellen und zu empfangen.

Abschliessend ist zu erwähnen, dass die Abwärtskompatibilität von Vertec zu älteren ZUGFeRD-Versionen gewährleistet bleibt. Vertec erstellt jeweils das passende XMP-Schema anhand der entsprechenden ZUGFeRD-Version. Fehlt die Versionsangabe, so gilt der Standardwert 2.0.1. Weitere technische Informationen zur Implementierung in Vertec liefert unser Knowledge Base Artikel.