Das Vertec Reporting-System

Module: Leistung & CRM
Erstellt: 26.06.2003, Änderung:
Artikel überarbeitet und an Vertec 6.3 angepasst.
Mehr ansehen

Mit Vertec können Berichte generiert werden. Eine Vielzahl von Berichten liefert Vertec standardmässig mit: Alle Vertec Reports auf einen Blick.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, benutzerdefinierte Berichte zu entwerfen und direkt aus Vertec auszuführen.

Dafür stehen folgende Systeme zur Verfügung:

Erweiterte Office-Berichte

Mit den Erweiterten Office-Berichten stellt Vertec einen office-basierten, cloud-fähigen Reportgenerator zur Verfügung. Den Erweiterten Office-Berichten liegt eine Bericht-Definition in Form von Python Code zugrunde. Ausgegeben werden sie als Word, Excel oder PDF Datei.

Erweiterte Office-Berichte sind

✔ performant
✔ cloudfähig

und stehen in allen Apps zur Verfügung.

Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel über die Erweiterten Office-Berichte.

Word-Berichte

Der Word-Report-Mechanismus von Vertec ermöglicht es, benutzerdefinierte Berichte in Microsoft Word zu entwerfen und direkt aus Vertec auszuführen.

Ein Word-Report basiert immer auf einer Dokumentvorlage in Word. Diese Report-Vorlage enthält neben normalem Text spezielle Elemente mit OCL-Expressions, welche beim Ausführen des Berichts ausgewertet und mit den entsprechenden Berichtdaten gefüllt werden.

Word-Berichte können wahlweise von Office oder von Vertec generiert werden.

Vertec-generiert

Vertec-generierte Word-Berichte werden von Vertec serverseitig generiert und die resultierenden Dokumente in den Formaten Word oder PDF an die Apps geliefert. Sie sind

✔ performant
✔ cloudfähig

und stehen in allen Apps zur Verfügung. Die Ausführung von Vertec-generierten Word-Berichten ist wesentlich schneller als die von Office-generierten.

Office-generiert

Office-generierte Word-Berichte werden auf dem Client durch Word lokal generiert und als Word-Dokument ausgegeben.

Die Generierung durch Office ist generell weniger performant als die Generierung durch Vertec. Ausserdem ist dafür lokal eine Office-Installation notwendig. Damit stehen Office-generierte Word-Berichte nur in der Desktop App zur Verfügung sowie in der Cloud App, wenn eine lokale Word-Installation vorhanden ist und auf dem Client eine COM-Schnittstelle installiert ist.

Wir empfehlen deshalb, Word-Berichte Vertec-generiert zu verwenden. Weitere Informationen finden Sie im Artikel über die Word-Berichte.

Office-generierte Excel-Berichte

Office-generierte Excel-Berichte basieren auf einer Excel-Vorlage. Anders als bei Word-Berichten gibt es jedoch für Excel-Berichte keinen Vertec-eigenen, eingebauten Berichtsgenerator. Ein Excel-Bericht muss ein speziell für den Bericht geschriebenes Makro enthalten, welches zuständig ist für das Einsetzen der Berichtdaten.

Office-generierte Excel-Berichte werden auf dem Client lokal generiert und als Excel-Dokument ausgegeben. Dafür ist auf dem Client eine Office-Installation notwendig. Excel-Berichte stehen deshalb nur in der Desktop App zur Verfügung sowie in der Cloud App, wenn eine lokale Excel-Installation vorhanden ist und auf dem Client eine COM-Schnittstelle installiert ist.

Da Office-generierte Excel-Berichte aufgrund der Kommunikation via COM wenig performant sind, empfehlen wir, stattdessen Erweiterte Office-Berichte mit Excel-Ausgabe zu verwenden.

Weitere Informationen finden Sie im Artikel über die Excel-Berichte.

Übersicht über die Verfügbarkeit in den Apps

Reporting-System Desktop App Cloud App Web App Ausgabeformat
Erweiterte Office-Berichte
  • Word
  • PDF
  • Excel
Vertec-generierte Word-Berichte
  • Word
  • PDF
Office-generierte Word-Berichte ✔*  
  • Word
Office-generierte Excel-Berichte ✔*  
  • Excel

* Verfügbar, wenn auf dem Client eine COM-Schnittstelle installiert und eine Office-Installation vorhanden ist.

Berichte aufrufen

Damit Berichte in Vertec im Drucken Menü erscheinen, müssen sie in Vertec registriert werden.

Registrierte Berichte befinden sich in Vertec im Ordner Einstellungen > Berichtsvorlagen.