Kostenlos testen

Kurzarbeit in Vertec abbilden: Nutzen Sie die flexible Architektur

02.04.2020
|

Viele Unternehmen müssen derzeit Kurzarbeit nutzen. Die Regelungen zur Kurzarbeit stellen viele nicht nur in der Organisation, sondern auch in der Zeiterfassung vor neue Herausforderungen. In diesem Blogartikel zeigen wir Ihnen daher, wie Sie die veränderten Bedingungen in Vertec abbilden können.

Kurzarbeit kann in Vertec individuell abgebildet werden

Die Ausgangslage ist bei jedem Unternehmen individuell. Denn einen Standard für Kurzarbeit gibt es nicht. Unsere Kunden schätzen die flexible Anpassbarkeit von Vertec. Und genau diese ermöglicht die individuelle Abbildung der Kurzarbeit in unserer Software mit wenigen Schritten.

Die Kurzarbeit können Sie mit Hilfe eines internen Projekts abbilden. Dabei bleiben die Vorgaben zu den Sollzeiten der einzelnen Bearbeiter (Mitarbeiter) in Vertec unverändert. Stattdessen erfassen die Mitarbeiter ihre aufgrund der Kurzarbeit nicht geleistete Arbeitszeit auf dem Projekt „Ausfallstunden“.

Schritt 1: Fakten zur Kurzarbeit zusammentragen

Wie in der Abbildung von Geschäftsprozessen im Allgemeinen, ist es auch hier wichtig, zunächst die Fakten zu sammeln. Folgende Daten sollten Sie kennen, bevor Sie sich an die Umsetzung in Vertec machen.

  • Welche Mitarbeiter sind von der Kurzarbeit betroffen?
  • Welcher prozentuale Grad von Kurzarbeit gilt für jeden einzelnen Mitarbeiter? Je nach Unternehmen und Branche kann sich dieser von Mitarbeiter zu Mitarbeiter stark unterscheiden.
  • Für welchen Zeitraum wurde die Kurzarbeit bei Ihnen im Unternehmen bewilligt?

Schritt 2: Ein internes Projekt für alle "Ausfallstunden" anlegen

Legen Sie in Vertec zunächst ein neues internes Projekt an. Es kann beispielsweise „Ausfallstunden“ heissen. Innerhalb dieses Projekts legen Sie nun eine neue Projektphase „Kurzarbeit“ an. Anschliessend können Ihre Mitarbeiter die wegen der Kurzarbeit nicht geleisteten Stunden auf diesem Projekt erfassen.

Schritt 3: Auswertungen zur Kurzarbeit erstellen und exportieren

Sie können nun die in Vertec erfasste Kurzarbeit pro Mitarbeiter auswerten und auch beispielsweise in einem Ordner darstellen und nach Excel exportieren. So sehen Sie dann auf einen Blick, welche Leistungen auf der Projektphase „Kurzarbeit“ bislang erfasst wurden.

Können wir Sie unterstützen?

Sie haben noch Fragen zur Einrichtung der Kurzarbeit in Vertec oder benötigen Unterstützung? Gern helfen wir Ihnen dabei, Ihr Vertec um die neuen Anforderungen zu erweitern.