Konfliktcheck für Anwälte: Zwei Lösungswege in Vertec

21.08.2019 | Urs Berli | 0 Kommentare

Bevor ein Rechtsanwalt ein neues Mandat annehmen kann, muss er prüfen, ob er und seine Kanzlei mit diesem Mandant bzw. der dazugehörigen Adresse bereits in Verbindung stehen. Denn Rechtsanwälte dürfen sich nicht in Interessenkonflikte begeben und daher in derselben Rechtssache keine widerstreitenden Interessen bzw. Parteien vertreten. In Vertec kann der so genannte Konfliktcheck auf zwei Wegen durchgeführt werden. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen diese kurz vor.

1. Was ist ein Konfliktcheck?

Mit einem Konfliktcheck prüfen Sie, ob Sie als Anwalt oder Kanzlei bereits mit einem Mandanten in einer Geschäftsbeziehung standen. Dabei werden bestehende Beziehungen gesucht und Verflechtungen innerhalb der Software analysiert. Anschliessend werden die Interessenkollisionen einer Risikobeurteilung unterzogen und als Ergebnisse ausgegeben. Die Ergebnisse und Entscheidungen werden dabei in Vertec gespeichert und somit nachvollziehbar  dokumentiert. Es gibt zwei Wege, einen Konfliktcheck durchzuführen.

2. Die aktenbasierte Suche auf einem Mandat

Die erste Möglichkeit, einen Konfliktcheck in Vertec durchzuführen, ist die aktenbasierte Suche auf einem Mandat. Vertec prüft dabei, ob die relevanten Rollen wie Gegenpartei, Schiedsgericht, Gericht, Beteiligungen oder Beziehungen auf dem neuen Mandat dem System schon bekannt sind.

Das Resultat der Überprüfung wird direkt rechts in einem so genannten „Such Log“ angezeigt. Liegt eine Interessenkollision vor, haben Sie an dieser Stelle die Möglichkeit, im Feld „Anmerkungen/Resultat“ Ihre Entscheidung aus der Risikobeurteilung direkt festzuhalten. Wichtig: Die Details der Suche werden in Vertec langfristig dokumentiert und können so jederzeit erneut nachgeschaut bzw. aufgerufen werden.

3. Die individuelle Suche

Bei der individuellen Suche suchen Sie entweder nach einer Adresse oder nach einem Freitext. Genau wie bei der aktenbasierten Suche werden die Suchergebnisse direkt rechts unter „Resultate“ ausgegeben und langfristig in Vertec gespeichert. Bei Bedarf können Sie die „phonetische Suche“ in der Suchmaske auswählen. Dabei werden ähnlich klingende Worte in die Liste der Resultate mit einbezogen und ausgegeben.

Urs Berli

Blogartikel verfasst von

Urs Berli

Leiter Verkauf

Mehr Informationen zu Urs Berli
Was sagen Sie zu diesem Thema?
Diskutieren Sie mit!