«Verwaiste Adressen» suchen

Patricia Amsler | 24.11.2014 0 Kommentare

Mit wachsendem Datenstamm befinden sich auch immer mehr «verwaiste Adressen» im System, die nirgendwo verwendet und vielleicht gar nicht mehr benötigt werden.

Mit einem SQL-Suchordner können Sie diese Adressen in Vertec einfach aufspüren. In unserem Beispiel suchen wir alle Adressen, die:

  • nicht Kunde sind (also kein Projekt zugeordnet haben)
  • keine Links (GenericLinks und CustomLinks) zu irgend einem anderen Objekt in Vertec haben
  • nicht in einem Ordner sind
  • die keinem Projekt als Rechnungsadresse zugeordnet sind

Wir erstellen dafür folgenden SQL-Order:

Abfrage für verwaiste Adressen mittels SQL-Suchordner

Erstellung SQL-Ordner für die Suche nach «verwaiste Adressen»

  • Klasse: Adresseintrag
  • SQL-Code:
    bold_id not in (select kunde from projekt) and bold_id not in (select fromcontainer from genericlinkcontainer) and bold_id not in (select ordeintraege from ordnerlink) and bold_id not in (select customlinks from CustomLink) and bold_id not in (select fromcustomlinks from CustomLink) and bold_id not in (select xrechnungsadresse from projekt)

Der Ordner zeigt dann alle verwaisten Adressen in der Liste an:

Auflistung «verwaiste Adressen»

«Verwaiste Adressen»: nicht Kunde, keine Links, kein eigener Ordner, keine Rechnungsadresse in Projekt

Die Abfrage kann beliebig ergänzt werden, beispielsweise um "Adresse hat keine Kontakte", "Adresse hat keine Aktivitäten", "Adresse ist kein Debitor" etc.

Eine Auswahl an verschiedenen Abfragemöglichkeiten finden Sie im Artikel SQL-Expressions für SQL-Ordner.

Was sagen Sie zu diesem Thema?
Diskutieren Sie mit!