Probleme beim Ausführen von Word-Reports

Aufruf eines Word-Reports dauert lange

Wenn das Ausführen von (jedem) Word-Report lange dauert, kann das daran liegen, dass Word Vorlagen zu laden versucht, die es im Dateisystem nicht mehr gibt.

Überprüfen können Sie das über Menü Datei > Optionen > Addins > Vorlagen > Gehe zu.. Dieser Dialog listet alle Vorlagen auf, welche Word lädt. Kontrollieren Sie diese und entfernen Sie diejenigen, die nicht mehr vorhanden sind:

Fehlermeldung: Laufzeitfehler 6028: Der Bereich kann nicht gelöscht werden

Die Bands (Textmarken) sind falsch gesetzt. Es kann z.B. sein, dass ein Band von einem Bereich ohne Tabelle bis zu einem Bereich innerhalb einer Tabelle geht. Das geschieht z.B. auch, wenn nach der Tabelle keine Zeile mehr vorhanden ist. Das ist nicht zulässig.

Setzten Sie die Bands so, dass Sie die genannten Bedingungen erfüllen. Sie könnten im oben genannten Fall z.B. eine Zeile nach der Tabelle einfügen.

Fehlermeldung: Nicht genügend Stapelspeicher

Wenn bei einem Word-Report die Fehlermeldung "Nicht genügend Stapelspeicher" kommt, stimmt ebenfalls etwas mit den Bands nicht.

Problematisch sind z.B. verschachtelte Bänder mit Exp- und Cond-Expressions drin. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Bänder, die aussen liegen, also die anderen einfassen, wirklich vorher beginnen und nachher aufhören. Man kann z.B. eine Zeile vorher und eine Zeile nachher einfügen, um das unfassende Band zu setzen.

Es ist auch schon vorgekommen, dass ein leeres Band das Problem verursacht hat. Falls Sie so ein leeres Band haben, sollten Sie dies löschen.

Kontrollieren Sie bitte auch, dass die Band-Expressions wirklich auf die richtigen Bänder referenzieren (Schreibfehler kontrollieren), sonst können rekursive Aufrufe entstehen, die ebenfalls zu dieser Fehlermeldung führen.


13.07.2004 | 01.12.2014
Produktlinien: Diverse
Module: Leistung & CRM