Serienbriefe drucken mit Vertec

Um Serienbriefe zu drucken, gibt es drei Möglichkeiten:

Druck mittels Report aus Vertec

  1. Wählen Sie in Vertec die Liste von Adressen aus, die Sie drucken möchten.
  2. Gehen Sie in der Menüleiste auf die Auswahl Drucken und wählen Sie den Report aus, den Sie drucken möchten. Es muss sich dabei um eine Word-Vorlage handeln, die für Vertec seriendruckfähig gemacht wurde.

Druck mittels Vertec Word-Addin

Dieses Vorgehen ist im Artikel über das Vertec Word Addin beschrieben.

Druck mittels Serienbrieffunktion in Word

  1. Wählen Sie in Vertec die Liste von Adressen aus, die Sie drucken möchten.
  2. Rufen Sie die Listeneinstellungen der Adressliste auf (Button rechts unten). Erstellen Sie nun eine neue Spalte und markieren Sie sie. Geben Sie im Feld Expression adresstext (Kleinschreibung beachten) ein. Sie haben nun in der Liste eine neue Spalte mit den vorformatierten Adressen erhalten.
  3. Exportieren Sie die Liste von Adressen ins Excel mittels eingebautem Excel-Export (Button rechts unten). Sie können danach bei Bedarf die vorher erstellte neue Spalte in den Listeneinstellungen wieder löschen.
  4. Löschen Sie im Excel die obersten zwei Zeilen, damit als erste Zeile die Spalten-überschriften stehen.
  5. Speichern Sie die Excel-Liste an einen Ort, an dem Sie sie nachher wieder finden.

Word 2000

  1. Öffnen Sie Word 2000. Unter Menü Extras finden Sie die Funktion "Seriendruck". Wählen Sie diese nun an.
  2. Es öffnet sich der Seriendruck-Mananger. Im Schritt # 1 (Hauptdokument) wählen Sie "Serienbrief".
  3. Unter Schritt # 2 (Datenquelle) wählen Sie "Datenquelle öffnen". In dem nun erscheinenden Dialog wählen Sie die zuvor erstellte Excel-Datei. Im nächsten Dialog bestätigen Sie "Gesamtes Tabellenblatt".
  4. Nun können Sie mit dem Button "Seriendruckfeld einfügen" das Feld Adresstext einfügen.
  5. Über den Button Seriendruck... rufen Sie nun den Seriendruck-Dialog auf. Hier wählen Sie die Funktion "Zusammenführen". Das Dokument wird nun im Hintergrund erstellt.
  6. Nun können Sie die Briefe drucken.

Word 2003, Word 2007, Word 2010

  1. Den Seriendruck starten Sie wie folgt:
    • Word 2003: Wählen Sie unter "Extras > Briefe und Sendungen" die "Serienbrieferstellung...".
    • Word 2007 + 2010: Wechseln Sie auf den Reiter "Sendungen". Hier klicken Sie auf "Seriendruck starten..." und wählen "Seriendruck-Assistent mit Schritt-für-Schritt-Anweisungen...".
    Dann geht es bei allen gleich weiter:
  2. Am rechten Bildschirmrand geht der Seriendruck-Assistent auf. Hier wählen Sie "Briefe".
  3. Klicken Sie auf "Weiter: Dokument wird gestartet".
  4. Nun können Sie das Startdokument wählen. Das kann eine bestehende Vorlage sein oder das aktuelle Dokument. Klicken Sie dann auf "Weiter: Empfänger wählen".
  5. Bei Empfänger wählen Sie nun "Vorhandene Liste verwenden". Im Mittelteil des Fensters klicken Sie auf "Durchsuchen..." und wählen die oben gespeicherte Excelliste aus.
  6. Es kommt eine Meldung. Wählen Sie hier "Sheet1$" und "Erste Datenreihe enthält Spaltenüberschriften" aus (Standard). In der nun erscheinenden Liste können Sie die Seriendruckempfänger noch vorbearbeiten, falls nötig. Klicken Sie dann auf OK.
  7. Klicken Sie auf "Weiter: Schreiben Sie Ihren Brief".
  8. Setzen Sie den Mauszeiger an die Stelle, wo Sie die Adresse einfügen wollen.
  9. Rechts wählen Sie dann "Weitere Elemente" aus, und dann "Adresstext". Klicken Sie dann auf Schliessen.
  10. Nun können Sie über "Weiter: Vorschau auf Ihre Briefe" die Briefe aufrufen.
  11. Ist alles ok, klicken Sie auf "Weiter: Seriendruck beenden". Sie können nun die Briefe drucken.


02.11.2010 | 02.11.2010
Produktlinien: Standard, Expert
Module: Leistung & CRM