MWST-Nummer im UID-Format ab 2014

Das UID-Gesetz ist per 1. Januar 2011 in Kraft getreten. Jedem Unternehmen in der Schweiz wurde eine einheitliche Identifikationsnummer zugeteilt. Die UID-Nummer mit dem Zusatz MWST wird die alte sechsstellige MWST-Nummer ersetzen.

Die bisherige sechsstellige MWST-Nummer darf bis zum 31. Dezember 2013 verwendet werden. Ab 01.01.2014 ist nur noch die neue MWST-Nummer gültig.

Bitte beachten Sie, dass die Verwendung der UID als MWST-Nr. zwingend den Suffix "MWST" benötigt auf dem Briefpapier (siehe http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/themen/00/05/blank/03/02.Document.150709.pdf).

UID des UnternehmensUID als MWST-Nummer
CHE-123.456.789 CHE-123.456.789 MWST

In gewissen Fällen kann es vorkommen, dass die UID, welche die MWST-Nummer ablöst, von der UID abweicht, welche das Unternehmen identifiziert (bei MWST-Gruppen, bei im Handelregister eingetragenen Zweigniederlassungen, in weiteren Spezialfällen).

Quellen:

Anpassung der Vertec Rechnungsvorlagen

Wenn Sie die Vertec Standardvorlagen verwenden, geht die Umstellung auf die neue MWST-Nummer ganz leicht:

Öffnen Sie im Vertec die Systemeinstellungen > Allgemein. Unter der Option Firma finden Sie die Adresse, welche Sie als Eigenfirma eingetragen haben.

Navigieren Sie zu dieser Adresse und klicken Sie auf weitere Info. Geben Sie im Feld MWST-Nummer die neue MWST-Nummer ein. Die Vertec Standardvorlagen verwenden diese MWST-Nummer.

Haben Sie die Nummern in Ihren Vorlagen fix hineingeschrieben, müssen Sie die Vorlagendokumente entsprechend anpassen.



24.05.2013 | 24.05.2013
Produktlinien: Standard, Expert
Module: Leistung & CRM