Vertec in einem Firmenkonglomerat oder einer Holdingstruktur

In Vertec lassen sich Firmenkonglomerat oder Holdingstruktur mittels Projekttypen bestens abbilden.

Der Projekttyp dient dazu, Eigenschaften von Projektgruppen (Filialen, Business Units oder Firmen) vorzudefinieren. So kann eingestellt werden, welche Vorlagen z.B. für Rechnungen (Briefkopf der Firma A für Rechnungen der Firma A) verwendet oder in welche Finanzbuchhaltung die Debitoren gebucht werden sollen (Mandantenfähigkeit).

Alle Mitarbeitenden der entsprechenden Holding / Firmengruppe nutzen dabei ein Vertec. Gleichzeitig können pro Einheit (Firma, Business Unit etc.) mehrere Finanzbuchhaltungs-Mandante genutzt werden. In Vertec werden sämtliche Leistungen aller Firmen, Business Units oder Filialen erfasst. Querverrechnungen werden vor der Buchung in den Finanzbuchhaltungen in Vertec gemacht.


07.01.2013 | 07.01.2013
Produktlinien: Expert
Module: Leistung & CRM