XML Webservice

Grundlagen

Vertec ist mit einer XML Schnittstelle ausgerüstet. Damit können Anfragen in XML formuliert und via http an den Vertec Webserver geschickt werden. Die Antwort kommt ebenfalls in XML formatiert daher.

Damit lassen sich alle Daten aus Vertec abfragen, ändern, erzeugen oder löschen. Die Schnittstelle kann dazu verwendet werden, alternative Clientapplikationen zu implementieren, welche die Applikationslogik und Datenspeicherung von Vertec verwenden.

Damit Sie den XML Webservice verwenden können, muss auf dem Server der Vertec Service installiert sein. Die Konfigurations-Angaben werden im Abschnitt [XMLServer] im Vertec.ini vorgenommen.

Der XMLServer ist erreichbar über http://server:8090/.

Um die XML Schnittstelle zu testen, können Sie den HttpTester verwenden.

XML Server als Teil des Webservers

Mit Vertec Version 5.7 wurde der XML Server umgestellt und ist Teil des Webservers. Das bedeutet, dass der XML Server in der Konfigurationsdatei Vertec.ini in eine bestehende Webserver Section eingebunden werden kann, via entsprechende Applikationsangabe. Beispiel:

[Webserver]
Server Port=8095
Apps=/ webserver.webgui.WebGui, /xml webserver.XmlServer.XmlServer

macht einen Webserver auf Port 8095, mit Weberfassung auf / und einem XML-Server auf /xml.

Die bisherige [XMLServer] Section im Vertec.ini wird wie bisher behandelt.


23.01.2004 | 20.06.2016: Hinweis auf Diagnoseseite entfernt. Diese gibt es nicht mehr.