Terminal Server

Vertec kann auch auf Terminal Server betrieben werden. Dabei sind einige Punkte speziell zu beachten.

Installation

Bei älteren Versionen von Terminal Server muss vor der Installation manuell in den Installationsmodus gewechselt werden. Bei neueren Versionen von Terminal Server startet der Installationsmodus automatisch.

Servername im INI-File

Auf Terminal Server läuft LocalInterbase nicht. Das heisst, dass im Vertec.ini zwingend der Servername angegeben werden muss (und nicht nur der Pfad wie sonst bei LocalInterbase). Die entsprechende Zeile müsste demnach lauten:

    ServerName=SERVER:Pfad

Zum Beispiel:

    ServerName=MEINSERVER:C:\Programme\Vertec\db\Vertec.fdb

Konvertierung

Es kann sein, dass eine allfällige Datenbank-Konvertierung nicht automatisch startet. Das hat mit der Überprüfung des Servernamens/LocalInterbase zu tun.

Für eine Konvertierung gehen Sie wie folgt vor:

  1. Erstellen Sie von der produktiven Datenbank ein Backup.
  2. Kopieren Sie danach die produktive Datenbank, um sie als Quelle für den Konvert zu benutzen. Merken Sie sich den Namen der Kopie (z.B. VertecKopie.fdb).
  3. Starten Sie lokal auf dem Server die Konvertierung manuell, indem Sie Vertec mit dem Kommandozeilenparameter /DC starten. Es öffnet sich der Datenbank-Converter:

    Converter

    Die Zieldatenbank ist bereits angegeben. Es handelt sich dabei um die produktive Datenbank.

  4. Als Quelldatenbank geben Sie nun die Kopie an, die Sie unter Punkt 2 erstellt haben. Am einfachsten kopieren Sie die Angaben der Zieldatenbank in die Quelldatenbank und ändern bei ServerName einfach den Pfad:

    Converter mit Quelle

  5. Die Option "In-Place Konvertierung" muss ausgeschaltet sein.
  6. Starten Sie den Convert. In der weissen Fläche des Hauptfensters wird der Vorgang angezeigt. Wenn der Konvert beendet ist, können Sie das Converter-Fenster schliessen. Jetzt kann Vertec normal gestartet werden.
  7. Die unter Punkt 2 erstellte Kopie wird nicht mehr verwendet und kann gelöscht werden. Bewahren Sie jedoch zur Sicherheit das Backup, das Sie unter Punkt 1 erstellt haben, für einige Zeit nach dem Konvert auf.

27.01.2004 | 02.02.2009