Fehlermeldungen beim Start

Hier finden Sie eine Beschreibung der wichtigsten Fehlermeldungen beim Start von Vertec:

Die Lizenzinformationen Ihrer Installation sind ungültig. Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Hersteller auf.

Vertec läuft nur mit einem gültigen Lizenzcode. Nehmen Sie Kontakt mit VertecKontakt mit Vertec auf für einen neuen Lizenzcode.

Insufficient SQL rights for operation. no permission for read-write access to database

Die Datenbank von Vertec ist schreibgeschützt. Dieser Fehler tritt häufig auf, wenn diese zB. von einer CD auf die HD übertragen wird. Gehen Sie im Vertec Installationsverzeichnis auf das Unterverzeichniss \DB. Hier klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Datenbank-File (in der Regel ist dies Vertec.fdb). Im nun erscheinenden Menü wählen Sie die Funktion Eigenschaften. Im nun erscheinenden Dialog können Sie unter "Allgemein" das Dateiattribut "schreibgeschützt" auf inaktiv setzen (kann je nach Windows-Version leicht variieren).

Unknown database. I/O-Error for file "--pfad--"

Der Pfad in Vertec.ini ist falsch angegeben. Die Datenbank befindet sich nicht unter dem angegebenen Pfad.

Unknown Database. Your user name and password are not defined. Ask your database administrator to set up an InterBase login

Das im Vertec.ini angegebene Password oder der User Name für Firebird stimmt nicht mit dem Firebird selbst überein. IBOConsole in der Programmgruppe Firebird direkt öffnen und mit dem bekannten User Name und Passwort anmelden. Wenn das funktioniert, über das Programm DBTool im Vertec Installationsverzeichnis die entsprechenden Angaben in Vertec.ini einfügen.

Database name is missing

Im Vertec.ini ist in der entsprechenden Section keine Datenbank angegeben oder die Section fehlt ganz. Korrigieren Sie die Angaben im Vertec.ini und starten Sie dann Vertec erneut.

'...' is not a valid component name

Datenbanknamen dürfen nicht mit einer Zahl beginnen, sonst kommt diese Fehlermeldung. Auf MSSQL-Server dürfen im Datenbanknamen auch folgende Zeichen nicht vorkommen:

  • Leerzeichen
  • Sonderzeichen (z. B. $,§,% usw.)
  • Bindestriche (-) oder Unterstriche (_)

Ändern Sie den Datenbank-Namen und geben Sie den neuen Namen auch im Vertec.ini an.

(..) Unable to complete network request to host (...)

  1. Überprüfen, ob Firebird Server gestartet ist.
  2. Überprüfen, ob die Einstellungen im Vertec.ini stimmen.
  3. Sicherstellen, dass im Vertec.ini der Driver gross geschrieben ist (Bsp. INTRBASE, MSSQL etc.)
  4. Mit dem Programm DBTool.exe im Vertec Installationsverzeichnis die Verbindung zur Datenbank testen
  5. Server pingen (gleicher Name wie in Vertec.ini angegeben). Wenn das nicht geht, versuchen, über die IP-Nummer zu gehen. Falls das funktioniert, im Vertec.ini statt dem Servernamen die IP-Nummer des Servers angeben.
  6. Über IBOConsole die Communication Diagnostics starten und versuchen, eine tcp/ip-Verbindung zum Server aufzubauen.
  7. Im Services-File kontrollieren, ob der Port 3050 registriert ist: (C:\Winnt\Drivers\etc.)
  8. Bei Firewalls sicherstellen, dass der Port 3050 geöffnet ist.

Failed to establish a connection(...)

Diese Fehlermeldung erscheint, wenn die Verbindung auf Netzwerkebene verweigert wird. Normalerweise ist es so, dass die Clientanfrage auf den entsprechenden Port vom Server zurückgewiesen wird, weil der Port nicht freigegeben ist.

  1. Im Services-File kontrollieren, ob der Port 3050 registriert ist: (C:\Winnt\Drivers\etc.)
  2. Bei Firewalls sicherstellen, dass der Port 3050 geöffnet ist.

Es kann auch sein, dass aus irgendeinem Grund der Firebird Dienst nicht läuft. Dann kommt dieselbe Meldung. Das Starten des Firebird Guardian Dienstes sollte das Problem dann beheben.

Connection rejected by remote interface

Diese Fehlermeldung erscheint, wenn die Verbindung auf Netzwerkebene verweigert wird. Normalerweise ist es so, dass der Port 3050 von einer anderen Applikation verwendet wird oder anderweitig nicht verfügbar ist.

  1. Im Services-File kontrollieren, ob der Port 3050 registriert ist: (C:\Winnt\Drivers\etc.)
  2. Bei Firewalls sicherstellen, dass der Port 3050 geöffnet ist.
  3. Mit einem externen Tool überprüfen, welches Programm welchen Port benutzt.

Unsupported On-Disk Structure for File...

Es wird mit einer neueren Firebird-Version auf die Vertec Datenbank zugegriffen als vorher.

Abhilfe: Mit der vorherigen Version von Firebird (oder eventuell Interbase, falls Sie vorher Interbase verwendet haben) ein Backup (Datei mit Endung .gbk) erstellen (kann auch mit DBTool.exe gemacht werden). Dann mit der neuen Version von Firebird einen Restore von diesem Backup durchführen. Danach kann mit der neuen Firebird Version normal gearbeitet werden.

Fehler beim Zugriff auf die OLE-Registrierung...

Bei einem Wechsel der Vertec Version kann das erstmalige Aufstarten zu Fehlermeldungen führen. Das Problem tritt auf, wenn beim Versionswechsel die OLE Typelibrary in Vertec.exe geändert hat.

Bei Benutzern ohne Schreibzugriff auf Registry (Standardbenutzer) erscheint eine OLE Fehlermeldung.

Abhilfe: Vertec.exe muss auf dem Client-Rechner einmalig als Benutzer mit lokalen Administrator Rechten (oder Hauptbenutzer unter XP) gestartet werden. Unter Windows XP erfolgt dies am einfachsten durch Rechtsclick auf die Vertec Verknüpfung und Auswahl des Menüpunktes 'Ausführen als...'.

Falls dieses Ausführen automatisiert werden soll (mittels Windows Scripts bzw. geplante Tasks oder ähnliches), kann Vertec.exe mit dem Parameter /REGSERVER ausgeführt werden. Dies bewirkt, dass Vertec.exe nach dem Durchführen der Registrierung sofort wieder beendet wird.

Falls es mit lokalen Adminrechten auch nicht geht, sollte stattdessen ein Domänenadmin verwendet werden.

Vendor initialization failed, cannot load an IDAPI service library. File GDS32.DDL, Alias: _TIMDB00

Die benötigte Firebird Client Library gds32.dll ist nicht vorhanden. Informationen zu diesem Thema finden Sie im letzten Abschnitt im Artikel über Firebird.

Abhilfe: Führen Sie den ClientSetup auf dem Client erneut aus. Dadurch wird die benötigte gds32.dll installiert.

Login failed for user 'VertecUser'

Diese Fehlermeldung kann aufgrund einer Einstellung im Microsoft SQL Server auftreten. Für weitere Informationen zur Fehlerbehebung lesen Sie hier.

SQL Server does not exist or access denied

Diese Fehlermeldung erscheint aufgrund einer Einstellung im Microsoft SQL Server. Für weitere Informationen zur Fehlerbehebung lesen Sie hier.

Login failed for SQL Server login 'vertecuser'. The password for this login has expired

Diese Fehlermeldung erscheint aufgrund einer Einstellung im Microsoft SQL Server. Für weitere Informationen zur Fehlerbehebung lesen Sie hier.

Can't format message 13:98 - message file firebird.msg not found

Beim Starten von Vertec auf den Clients erscheint die Fehlermeldung:

Can't format message 13:98 -- message file firebird.msg not found

Diese Meldung kann verschiedene Ursachen haben:

  1. Das Problem kann sein, dass die Firewall auf dem Server die Zugriffe von den Clients her blockiert.

    Abhilfe bringt in diesem Fall, auf dem Server neue Regeln für einkommende Verbindungen auf die Ports 3050, 8091, 8095, 8096 sowie das VertecServer.exe zu definieren.

    Info: Wenn man Vertec auf einem Server installiert, der auch für das interne Netz eine Firewall hat, muss der Notif- sowie der Firebird Port 3050 (TCP) und allenfalls der XML-Port explizit freigeschaltet werden, damit das läuft. Dazu sollte man den Port und zusätzlich VertecServer.exe freischalten.
    Die Information, was auf welchen Ports läuft, finden Sie im Vertec.ini Konfigurationsfile. Dieses befindet sich im Vertec Installationsverzeichnis.

  2. Der Client hat Mühe mit der Namensauflösung im internen Netz. In diesem Fall sollte man im Vertec.ini File die IP-Adresse statt des Hostnamens verwenden.

  3. In einem Fall hat der Aktivitätsmonotor eines Virenschutzprogrammes blockiert. Nachdem dieser deaktiviert wurde, hat alles wieder einwandfrei funktioniert.

Can't format message 13:98 -- message system code -4
Cannot attach to password database

Wenn beim Starten von Vertec auf den Clients die Fehlermeldung:

Can't format message 13:98 -- message system code -4
Cannot attach to password database

erscheint, kann es sein, dass es auf dem Server keinen Speicherplatz mehr hat. Das Freigeben von Speicherplatz auf dem Server schafft Abhilfe.

no permission for read-write access - Datenbankname

Möchte man Vertec starten, von einem Client oder direkt auf dem Server, und folgende Fehlermeldung erscheint:

no permission for read-write access - Datenbankname -

Dann liegt das daran, dass das Konto, mit welchem Firebird betrieben wird, keinen vollen Zugriff auf die Firebird-Files hat.

Normalerweise wird Firebird mit dem lokalen Systemkonto betrieben. Es kann aber auch ein anderes Konto angegeben werden:

Wichtig ist, dass dieses Konto Zugriff hat auf dem Laufwerk, wo die Firebird-Files liegen:

TBAMLString.GetStringByLanguage: Invalid languagename DD

Bei der Fehlermeldung "TBAMLString.GetStringByLanguage: Invalid languagename DD" beim ersten Start nach dem Konvert handelt es sich um ein Problem des Vertec Setups 5.8.0.9.

Er tritt auf, wenn in den Ländereinstellungen auf dem Server Deutsch (Deutschland) eingestellt ist.

Abhilfe

In Vertec Versionen ab 5.8.0.10 tritt der Fehler nicht mehr auf.

Als Workaround kann die Standardeingabesprache temporär auf Deutsch (Schweiz) umgestellt werden:

oder im Vertec.ini temporär ein neuer Abschnitt eingefügt werden wie folgt:

[License]
Language=DE

Der Workaround ist nur nötig beim ersten Aufstarten nach dem Konvert, weil dann vom System gewisse Anpassungen in Vertec vorgenommen werden. Danach kann der Workaround wieder entfernt werden, die Fehlermeldung tritt nicht mehr auf.

Invalid connection string

Diese Fehlermeldung kommt, wenn die Angaben zur MS SQL-Server Datenbank-Verbindung im Vertec.ini fehlerhaft sind.

Überprüfen und korrigieren Sie die Angaben in Ihrem Vertec.ini File.

Unsuccessful execution caused by an unavailable resource. Unavailable Database.

Erscheint beim Starten von Vertec diese Fehlermeldung, liegt das wahrscheinlich daran, dass der Firebird Dienst nicht läuft. Gehen Sie in die Dienste und starten Sie den Firebird Guardian.

OCL Expression: ->size

Erscheint beim Starten von Vertec folgende Fehlermeldung:

liegt das an einem falsch konfigurierten Wrapper-Link-Typ auf Projektbearbeiter - eine Rolle ist der Projektbearbeiter, bei der anderen Rolle ist die Expression leer. Dieser Fehler muss behoben werden, damit Vertec wieder gestartet werden kann. Verfügen Sie über eine Vertec Desktop App, können Sie diese starten und den Fehler dort beheben (weil die Desktop App im Gegensatz zur Classic App den Linktyp beim Start noch nicht auswertet). Ansonsten muss der entsprechende Linktyp in der Datenbank gesucht und auf inaktiv gestellt werden. Wenden Sie sich dafür an Ihren Vertec Betreuer.


11.10.2002 | 23.08.2016: Fehlermeldung "Can't format message 13:98 -- message system code -4 Cannot attach to password database" hinzugefügt.
Produktlinien: Diverse
Module: Leistung & CRM