Währungen

Währungen hinterlegen

In Vertec, Linie Expert, können Währungen frei definiert werden. Gehen Sie in den Ordner Einstellungen > Währungen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner und wählen Sie Neu > Währung, um eine neue Währung zu erfassen.

waehrung_aktiv.png

  • Bezeichnung: Geben Sie hier die Bezeichnung der Währung ein, normalerweise der dreistellige ISO-Währungscode.
  • Runden auf: Ab Version 5.4 kann das Rundungsverhalten auf Währungen konfiguriert werden. In diesem Feld kann der Rundungsschritt angegeben werden. Standardmässig ist dieser Schritt auf 0.05 eingestellt.
  • Zeichen: Hier können Sie das Währungssymbol (auch: Währungszeichen) eingeben, z.B. € oder £ etc.
  • aktiv: ab Vertec 5.6. Hier können Sie die Währung deaktivieren, falls Sie sie nicht mehr verwenden wollen. Inaktive Währungen erscheinen nicht mehr zur Auswahl, bereits ausgewählte bleiben aber sichtbar.
  • Sortierung: Mit Vertec Version 5.7 wurde das Feld Sortierung von den Währungen entfernt. Der einzige Ort, wo diese verwendet wurde, war die Sortierung der Währungen in der Tariftabelle. Diese ist neu wie folgt:
    1. Leitwährung zuoberst
    2. Anschliessend alphabetisch nach Bezeichnung

Falls Sie in Listeneinstellungen, Scripts oder Reports explizit auf diese zugreifen, müssen Sie die Expressions entsprechend anpassen.

Währungen löschen

Währungen, die irgendwo in Vertec in Verwendung sind, sollten nicht gelöscht werden, sondern auf inaktiv geschaltet werden (siehe oben).

Ab Vertec Version 5.6 werden alle Verbindungen der Währung überprüft und eine Fehlermeldung ausgegeben, falls noch Verbindungen vorhanden sind.

Leitwährung

Eine der Währungen wird als Leitwährung definiert (Button Diese Währung zur Leitwährung machen auf der entsprechenden Währung klicken). Sinnvollerweise ist das die Währung, in der Sie normalerweise abrechnen.

Die Leitwährung dient dazu, gemeinsame Auswertungen in einer Währung anzuzeigen, zum Beispiel auf Reports oder im Benchmarking.

Die Umrechnung erfolgt nach den angegebenen Kursen. Damit sie also verschiedene Währungen in Vertec gleichzeitig verwenden können, müssen die entsprechenden Kurse definiert werden:

Kurs

Der Kurs beschreibt den Preis einer Einheit Leitwährung in Währung. Das bedeutet zum Beispiel: 1 Euro hat den Wert von 1.50 CHF (Leitwährung), also muss bei den Euro der Kurs zur Leitwährung mit "0.67" angegeben werden.

Verwendung von Währungen im Vertec

In Vertec wird die Währung an folgenden Orten verwendet:

  1. Tariftabelle: Jede Tariftabelle kann für jede Währung einzeln erstellt werden.
  2. Projekttyp: Auf dem Projekttyp kann eine Währung hinterlegt werden. Diese wird als Währung bei Projekten übernommen, die diesem Typ zugeordnet werden.
  3. Projektwährung: Jedes Projekt wird einer Währung zugeordnet. Bei der Zuordnung eines Projekts zu einem Projekttyp wird die Währung des zugeordneten Projekttyps übernommen, kann aber auf dem Projekt übersteuert werden. Die auf dieses Projekt erfassten Leistungen, Spesen und Auslagen werden in Projektwährung berechnet.
  4. Kreditoren: Jeder Kreditor wird einer Währung zugeordnet. Die zugeordneten Auslagen müssen ebenfalls in der entsprechenden Währung erfasst werden. Die Beträge auf dem Kreditoren werden in die Projektwährung umgerechnet.
  5. Auf den einzelnen Spesen und Auslagen ist es möglich, die Erfassungswährung zu überschreiben. Dies ist z.B. nützlich, wenn etwas im Ausland bzw. in einer anderen Währung erworben wurde. Bei Leistungen ist dies nicht möglich; Leistungen werden immer in der Projektwährung erfasst, da ja bei den Leistungen der Aufwand erfasst wird und nicht ein Betrag.
    Es gibt verschiedene Attribute auf Auslagen und Spesen:
    • WerIntFW: eingegebener Wert (interner Wert)  (Erfassungswährung)
    • WertInt: interner Wert (Projektwährung)
    • WertExt: externer Wert (Projektwährung)
    Ausserdem kommt bei Spesen noch die Bearbeiterwährung (auf Mitarbeiter festgelegt) ins Spiel:
    • WertIntBW: interner Wert (Bearbeiterwährung)
    Generell gilt für Projekteinträge (Leistung, Spesen, Auslagen): die normalen Werte (WertInt, WertExt) sind immer in Projektwährung.

Anzeige von verschiedenen Währungen in Listen

Die meisten Listen zeigen in der Standardeinstellung WertInt oder WertExt an und sind somit in Projektwährung. Problematisch sind somit Listen, die Einträge unterschiedlicher Projekte anzeigen.

Möchte man die Listen einheitlich in Leitwährung haben, müssen die Beträge mit dem Kurs mulitpliziert werden. Der Zugriff auf den Kurs erfolgt mit dem OCL Begriff kurs, zum Beispiel:

total * kurs

auf einer Liste von Rechnungen für eine Spalte mit Rechnungstotalen (siehe auch den Artikel über Listeneinstellungen).

Der erhaltene Betrag kann mit dem dbmTim.TwoDigitCurrencyRenderer auf zwei Nachkommastellen gerundet werden (erweiterte Listeneinstellungen).

Vertec nimmt bei der Kursmultiplikation automatisch den datumsmässig richtigen Kurs wie folgt:

  • Bei Rechnungen: Der Kurs, der beim Valutadatum gültig war, kommt zur Anwendung.
  • Bei Leistungen: Ist die Leistung verrechnet, wird als erstes das bis-Datum der Rechnung genommen, ist kein solches gesetzt, ist das Datum der Rechnung relevant (nicht das Valutadatum).
    Bei offenen Leistungen wird der Kurs aufgrund des Leistungsdatums berechnet.

Kursberechnungen nach aktuellem Kurs

Auf Listen von offenen Leistungen kann es interessant sein, statt des datumsbereinigten Kurses den aktuellen zu nehmen. In diesem Fall kann das Attribut kurs nicht verwendet werden, da dieses das Leistungsdatum verwendet.

In diesem Fall kann der Wert berechnet werden, indem der aktuelle Kurs zur Leitwährung auf die Projektwährung zurückberechnet wird. Das geschieht wie folgt:

wertInt/(waehrung->oclastype(Waehrung).kurs)

zum Beispiel für das Honorar in einer Leistungsliste.

Bitte beachten Sie, dass auf jeden Fall ein Kurs eingegeben sein muss, der grösser als 0 ist, sonst gibt es mit dieser Formel eine Division durch 0, was eine Fehlermeldung bringen würde.

Operator Kurs auf Währung

Auf der Klasse Waehrung gibt es ab Version 5.5 einen OCL-Operator kurs(datum), der die Abfrage des Währungskurses per bestimmtem Datum erlaubt.

Das Ergebnis dieses Operators ist ein Vertec Währungskurs wie beim Kurs-Attribut der Währung.

  • <Waehrung>.kurs: liefert den aktuellen Kurs der Währung für 1 Einheit Leitwährung
  • <Waehrung>.kurs(encodeDate(2008,05,20)): liefert den Kurs der Währung für 1 Einheit Leitwährung für den 20.05.2008.

Reports und Auswertungen

Reports wie z.B. Rechnungsreports oder sonstige Auswertungen müssen allenfalls angepasst werden, entweder weil man einfach die Währungskürzel andrucken will oder Beträge in die Leitwährung umgerechnet haben möchte.

Was bei Reports häufig gebraucht wird, ist die Bezeichnung der Leitwährung. Diese erhalten Sie von einer beliebigen Währung her mittels

waehrung.leitwaehrung.asstring

Automatisch umgerechnet werden die Zahlen im Benchmarking, je nach angegebener Währung der ausgewerteten Periode. Dabei kommen ebenfalls die weiter oben bei Leistungen beschriebenen Mechanismen zur Anwendung.

Umstellen der Leitwährung

Was passiert, wenn im Vertec die Leitwährung umgestellt wird? Folgende Auflistung gibt Ihnen einen Überblick über diesen Vorgang:

  • Kurstabellen: Beim Wechseln der Leitwährung berechnet Vertec automatisch für jede hinterlegte Währung den Kurs zur neuen Leitwährung und trägt diesen bequemerweise gleich ein. Achten Sie darauf, dass Sie nicht Kurse zu verschiedenen Leitwährungen mit dem gleichen Datum eingetragen haben (zum Beispiel, wenn Sie am gleichen Tag bereits manuell einen Kurs eingetragen haben, an dem Sie die Leitwährung umstellen). In diesem Fall muss der manuell eingegebene Kurs gelöscht werden.
  • Benchmarking: Die berechneten Perioden sind an eine bestimmte Währung gebunden. Wenn man die Leitwährung umstellt, ist einfach die als Standard vorgeschlagene Währung für neue Perioden eine andere. Auf bestehenden Perioden ändert sich nichts, sie behalten ihre Währung.
  • Rechnungsreports: Auf diesen ist alles abhängig von der Projektwährung, die Leitwährung spielt hier keine Rolle.
  • Listen, Spalten mit Währungsexpressions im Vertec: Expressions wie wertextLW funktionieren ohne Anpassungen weiter.
  • Reports: Es gibt Excelreports, in dem viele Leistungssummen ausgegeben werden. Diese werden beim Ausführen des Reports in Leitwährung umgerechnet.
  • Projekte und Projekttypen: behalten ihre Währung, auch wenn man die Leitwährung umstellt.

20.06.2003 | 16.10.2012: Hinweis über zwei Kurse zu verschiedenen Leitwährungen am gleichen Datum.
Produktlinien: Expert
Module: Leistung & CRM, Benchmarking