Erweiterte Listeneinstellungen (nur Classic App)

Diese Angaben sind in Desktop App, Web App und Cloud App Teil der normalen Listeneinstellungen und im Artikel Listeneinstellungen beschrieben.

Für die einzelnen Spalten der Liste können über die Listeneinstellungen und durch Klick auf den Button "weitere Einstellungen" folgende Einstellungen vorgenommen werden.

Die oberen Felder beziehen sich auf den Text in den Listen. Der untere Teil "Titel" bezieht sich auf die Spaltenüberschriften.

Name des Steuerelements: Im Feld Name des Steuerelements kann der Name eines Steuerelements hinterlegt werden, zum Beispiel das Steuerelement mit Namen cmbPhase für die Spalte Phase der Leistungsliste. Das Resultat ist, dass in der Liste dieses Steuerelement erscheint:

Eine Aufstellung von allen verfügbaren Steuerelementen erhalten Sie im Artikel Steuerelemente.

Control Expression: Manchmal ist es erforderlich, für ein Steuerelement eine spezielle Expression in diesem Feld anzugeben. Das wird bei der Beschreibung der Steuerelemente in der Online-Dokumentation (siehe oben) jeweils angegeben.

Name des Renderers: Im Feld Name des Renderers kann ein Renderer angegeben werden. Ein Renderer stellt interne Vertec Daten auf der Oberfläche anders dar. So werden z.B. die erfassten Zeitaufwände (minutenint) auf der Leistung intern in Vertec in Minuten gespeichert. Der Renderer dbmTIM.MinuteRenderer bewirkt, dass diese Minutenwerte auf der Oberfläche gemäss den Einstellungen des Benutzers (Stunde: Minuten, Stunden.Dezimal etc.) dargestellt werden.

Eine Aufstellung von allen verfügbaren Renderern erhalten Sie im Artikel Renderer.

Representation: Die Representation bezieht sich auf den gewählten Renderen und hat standardmässig den Wert 1. Bei gewissen Renderen sind aber auch andere Representations zulässig. Siehe dazu den Artikel über die Renderer.

Ausrichtung

0: linksbündig
1: rechtsbündig
2: zentriert

Sortierung

hier wird festgelegt, ob die Liste nach dieser Spalte sortiert werden soll (dies ist der Standard bei Neuanzeige der Liste. Auch bei Angabe einer Sortierung kann hier nach jeder Spalte durch Doppelklick auf den Spaltentitel sortiert werden)

Tabulator-Stopp

gibt an, ob in dieser Spalte gestoppt werden soll, wenn mit der Tabulator-Taste navigiert wird. Wichtig vor allem in den Listen für Leistungserfassung.

read-only

gibt an, ob diese Spalte bearbeitet werden kann oder nicht. Bei anwählen von read-only können Daten in dieser Spalte nicht bearbeitet werden

Schriftart

Die Schriftart muss eingetippt werden, z.B. "Arial" (in den Fonts unter Schriftart oder z.B. im Word nachzusehen)

Schriftgrösse

Standard ist 8. Sie können die Schriftgrösse hier nach Ihren Wünschen anpassen. Beachten Sie jedoch, dass grössere Schriftarten z.T. nicht mehr lesbar sind.

Schriftstil

0 : Bold (Fettgedruckt)
1 : Kursiv (Schräggestellt)
2 : Unterstrichen
3 : Durchgestrichen

Diese Werte können auch kombiniert werden, z.B.
0,1 : Bold-Kursiv

Hintergrundfarbe / Schriftfarbe

Die Hintergrund- und die Schriftfarbe der Zellen in der Liste lassen sich entweder aus einer Farbpalette auswählen oder dynamisch via OCL Expression berechnen. Eine Auswahl einer anderen Hintergrund- oder Schriftfarbe kann nützlich sein, um gewisse Informationen hervorzuheben.

Durch Klick auf den Button mit den drei Punkten öffnet sich der entsprechende Eingabe-Dialog. Dabei gelten folgende Regeln:

  1. Ist im Feld eine Farbe angegeben, öffnet sich die Farbpalette:
  2. Ist im Feld eine OCL-Expression angegeben, öffnet sich der OCL Expression-Editor:
  3. Ist das Feld leer, öffnet sich ein Dialog, in dem man auswählen kann, ob man die Definition via Farbpalette oder per OCL Expression vornehmen möchte:

 

Wenn Sie also vom Farbwert auf OCL oder umgekehrt wechseln möchten, müssen Sie zuerst den aktuellen Wert aus dem Edit löschen, das Feld verlassen und dann den Button drücken, damit die Auswahl Farbe oder OCL angezeigt wird.

Anmerkung: Bei der Hintergrund- und Schriftfarbe für den Titel erscheint immer die Farbpalette, der Titel kann nicht via OCL Expression berechnet werden.

Aufbau von OCL-Expressions

Beipiel für eine Farb-OCL-Expression auf einer Liste von Rechnungen:

if bezahlt then 'clWindow' else 'clRed' endif

Die OCL-Expressions müssen so aufgebaut werden, dass als Ergebnis ein String zurückgegeben wird, der als Farbkonstante zulässig ist. Als Farbkonstanten gelten Kurznamen für Farben oder Zahlen für den Farbcode.

Kurznamen

Am Einfachsten ist es, Farben mit Hilfe ihrer Kurznamen anzugeben. Dabei gibt es Kurznamen, die eine bestimmte Farbe bezeichnen und solche, die eine Windows Standardfarbe darstellen. Falls möglich empfiehlt sich die Verwendung von Windows Standardfarben, da diese sich aufgrund des Windows Farbschemas anpassen.

  • Folgende Windows Standardfarben sind definiert:

clScrollBar,  clBackground, clActiveCaption, clInactiveCaption, clMenu, clWindow, clWindowFrame, clMenuText, clWindowText, clCaptionText, clActiveBorder, clInactiveBorder, clAppWorkSpace, clHighlight, clHighlightText, clBtnFace, clBtnShadow, clGrayText, clBtnText, clInactiveCaptionText, clBtnHighlight, cl3DDkShadow, cl3DLight, clInfoText, clInfoBk

  • Folgende Farbnamen sind definiert:

clBlack, clMaroon, clGreen, clOlive, clNavy, clPurple, clTeal, clGray, clSilver, clRed, clLime, clYellow, clBlue, clFuchsia, clAqua, clLtGray, clWhite, clNone, clDefault

Zahlendarstellung

Die Zahlendarstellung von Farben vewendet standardmässig die Hexadezimal Notation mit einem führenden $-Zeichen. Diese Farbwerte entsprechen der gängigen Notation für RGB Farben in Grafikprogrammen. Die Farbnummer entspricht in der Hexadezimal-Schreibweise den Farbwerten für Rot, Grün und Blau (RGB), wobei jede Farbe ein Byte (2 Stellen hex) belegt.

Um die Zahlendarstellung einer Farbe herauszufinden, können Sie in der Farbpalette auf Standardfarben definieren... klicken und die Farbe aus der Farbskala auswählen. Im Feld wird dann die entsprechende Zahl angezeigt. Diese kann auch in der OCL-Expression angegeben werden:

if bezahlt then 'clWindow' else ' $006C44E3' endif


20.06.2003 | 12.11.2012: Artikel überarbeitet, neue Screenshots.
Produktlinien: Standard, Expert
Module: Leistung & CRM
Apps: Classic App