Wrapper-Link-Typ

Mit Wrapper-Link-Typen werden im Vertec Modell bestehende oder berechenbare Verknüpfungen (z.B. Projekt - Projektleiter) dargestellt. Es geht dabei also um die Sichtbarmachung einer bereits bestehenden Verbindung auf der Oberfläche.

Möchten Sie Verbindungen erstellen, die im Vertec-Modell nicht standardmässig vorhanden sind, erzeugen Sie stattdessen einen Custom-Link-Typ.

Wrapper-Link-Typen erfüllen zwei Aufgaben:

  • Bestehende Wrapper-Link-Typen können abgeändert werden. Möchten Sie z.B. nicht mit Aktivitäten in Vertec arbeiten, so können die entsprechenden Wrapper-Link-Typen deaktiviert werden und es erscheinen keine Listen mehr auf der Oberfläche.
  • Es können neue Wrapper-Link-Typen erstellt werden, um dem Benutzer Informationen an der richtigen Stelle anzuzeigen. So kann man z.B. einen Wrapper-Link-Typ erstellen, der es dem Projektleiter ermöglicht, einen Überblick über die Aktivitäten seiner aktiven Projekte zu erhalten.

Hier ein Beispiel eines vordefinierten Wrapper-Link-Typs:

In einem Link-Typ muss immer das Verhalten der beiden Seiten (Rollen) der Verknüpfung definiert werden, darum besteht das Fenster im Wesentlichen aus den beiden Teilen Von und Nach, welche die beiden Seiten des Link-Typs definieren.

Bezeichnung

Die hier eingegebene Bezeichnung wird auf der Oberfläche für diese Rolle angezeigt. Hier im Beispiel zeigt der sogenannte Link-Container Eigene Projekte an:

Reihenfolge Hier kann die Sortierung im Baum angegeben werden. Vertec sortiert die Link-Container in aufsteigender Reihenfolge. Wird nichts angegeben, werden die Container alphabetisch sortiert. Die Reihenfolge kann auch in der Linie Standard bearbeitet werden (ab Vertec 5.7).
Icon Hier kann das Icon angegeben werden, das der Container anzeigen soll.
Klassenname Name des Eintragstyps (Klasse) dieser Rolle. Kann über die drei Punkte ausgewählt oder direkt eingegeben werden (Achtung: Erster Buchstabe muss gross sein).
Linkmember Siehe separaten Abschnitt Linkmember weiter unten.
Expression Gibt die Expression an, wie man - von der anderen Seite her schauend - auf dieses Ende kommt. Im Beispiel wird vom Projektbearbeiter (Klassenname in Nach) auf Projekte navigiert mit der Expression eigprojekte->select(aktiv). Wie Sie sehen, können hier auch komplexere Expression verwendet werden.
Containerklasse Anstelle des Standard Wrapper-Link-Containers können je nach Klasse spezielle Containerklassen angegeben werden. Eine Auflistung der Containerklassen finden Sie hier.
'neu' Menü Ist diese Option angewählt, erscheint im Neu Menü die Option, einen neuen Eintrag zu erstellen und gleich zu verknüpfen. Bitte beachten Sie dazu auch den Abschnitt über die Linkmember.
Container anzeigen Ist diese Option angewählt, dann wird ein Linkordner dargestellt (im Baum und als Tab in der Einzelansicht). Es kann sinnvoll sein, bei einigen Links nicht beide Seiten darzustellen, dann kann bei einer Rolle diese Option abgewählt werden.
Container immer anzeigen

Ist diese Option angewählt, wird der Container immer angezeigt, egal ob Links existieren oder nicht. Ein Beispiel für eine solche Rolle ist die Liste der offenen Leistungen auf Projektbearbeiter. Der Container für Rechnungen auf Projekt wird hingegen erst angezeigt, wenn Rechnungen vorhanden sind. Bei dieser Rolle ist diese Option nicht angewählt.

Vor allem bei Links zu Bearbeitern ist es sinnvoll, Container immer anzeigen einzuschalten. Sonst muss Vertec immer überprüfen, ob der Container angezeigt werden muss oder nicht, was eine Auswirkung auf die Performance haben kann.

aktiv Es werden nur aktive Linktypen auf der Oberfläche dargestellt. Dies kann auch in der Linie Standard gesetzt werden (ab Vertec 5.7).
Links erlauben Es dürfen mit diesem Link-Typ neue Links zwischen Einträgen erstellt werden. Bitte beachten Sie dazu auch den Abschnitt über die Linkmember.

Linkmember

Es kommt vor, dass man mit komplizierten Expressions arbeiten muss, Expressions, die z.B. filtern oder über mehrere Stufen gehen. Ist bei einem Linktyp eine Expression angegeben, die aus mehr als nur der Angabe des Members besteht, muss ein Linkmember angegeben werden. Dieses hat folgende Funktionen:

  • Ist die Option Links erlauben aktiviert, dann braucht Vertec das Linkmember, um bei der Verknüpfung zweier Einträge via Drag & Drop zu wissen, an welches Member es den Eintrag knüpfen muss.
  • Ist die Option 'Neu' Menü gesetzt, dann braucht Vertec das Linkmember, um bei der Erzeugung eines neuen Eintrags zu wissen, mit welchem Member es den Eintrag verlinken muss.
  • Berechtigungsprüfung: Der Linktyp stellt über das Linkmember fest, ob der Container angezeigt werden soll und ob neue Links zulässig sind oder nicht. Das Linkmember muss also auf etwas gesetzt werden, für das die entsprechenden Bearbeiter eine Berechtigung haben. Beim Prüfen, ob der Link angezeigt werden soll, wird das Leserecht geprüft, beim Bestimmen, ob neue Links zulässig sind, das Schreibrecht.

    Ist in solchen Fällen kein Linkmember angegeben bzw. hat der Bearbeiter darauf keine Berechtigung, ist der Link für ihn weder sichtbar noch kann er gesetzt werden. Der Link ist dann nur noch für Administratoren sichtbar.

Bei diesem Beispiel ist der untere Teil des Linktyps eine komplizierte Expression projektAktivitaeten->union(aktivitaeten). Damit Vertec weiss, um welches Member es sich handelt, ist als Linkmember projektAktivitaeten angegeben. Das bedeutet: Wird eine Aktivität per Drag & Drop auf ein Projekt gezogen und Rolle: Aktivitäten ausgewählt, dann wird das Projekt der Aktivität als Projekt zugeordnet:

Das Linkmember bezieht sich immer auf die Sicht von der Gegenseite. Im Beispiel hier bedeutet das also Projekt.projektaktivitaeten.

Beispiel über mehrere Stufen

Ein weiteres Beispiel ist Rechnungen auf eigenen Projekten. Die Expression eigprojekte.rechnungen wird bei Nicht-Projekt-Administratoren nicht angezeigt, wenn das Linkmember nicht auf etwas Lesbares gesetzt wird.

Hier kann z.B. eigprojekte verwendet werden. Hat der Bearbeiter darauf die (Lese-)Berechtigung, wird der Link auf der Oberfläche angezeigt. Dabei stimmt nun das Linkmember nicht mehr mit dem Resultat überein (eine Rechnung ist nicht Teil von eigprojekte). Eine Verknüpfung kann deshalb nicht direkt erfolgen, die Option Links erlauben muss auf so einem Link-Typ deaktiviert werden.


20.06.2003 | 01.11.2016: Abschnitt Linkmember überarbeitet. Neue Screenshots.
Produktlinien: Expert
Module: Leistung & CRM