Constraints

Wenn auf einem Eintragstyp (z.B. Leistungen, Adressen etc.) eine bestimmte Bedingung erfüllt werden muss, damit der Eintrag gültig wird, kann dafür ein sogenannter Constraint, eine Gültigkeitsbedingung, erstellt werden.

Um einen Constraint zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie in Vertec den Ordner Einstellungen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Unterordner Constraints und wählen Sie Neu > Constraint.
  3. Es erscheint folgende Erfassungsmaske:

constraint.png

Klasse Die Klasse muss eine gültige Klasse in Vertec sein, z.B. Projekt oder Leistung. Klassennamen werden immer mit grossem Anfangsbuchstaben geschrieben.
OCL-Expression Hier muss eine OCL-Expression angegeben werden, die einen Wahr/Falsch-Wert (Boolean) zurückgibt. Die OCL-Expression kann maximal 1000 Zeichen umfassen (ab Version 5.4).
Fehlermeldung Diese Meldung erscheint, wenn die Bedingung nicht erfüllt ist. Halten Sie die Meldung kurz, aber aussagekräftig.
Aktiv Geben Sie hier an, ob der Constraint aktuell berücksichtigt werden soll oder nicht.

28.05.2003 | 20.08.2013: Detailfenster Constraint ab Version 5.8 mit Bemerkungsfeld.
Produktlinien: Expert
Module: Leistung & CRM