Login / aktueller Benutzer

Damit sich ein Bearbeiter an Vertec anmelden kann, muss er über ein Login verfügen. Die Login-Informationen werden auf der Einzelnmaske des Bearbeiters angegeben:

Login Name / Passwort

Geben Sie einen Login-Namen an, damit sich der Bearbeiter an Vertec anmelden kann. Die Eingabe des Passworts erfolgt via Passwort ändern... Dialog.

Der Button ist nur aktiviert, wenn der Benutzer Schreibrecht auf das Passwort hat. Das hat er standardmässig bei sich selbst oder als Administrator (Benutzerrecht Super).

Der Passwort Dialog enthält 2 Felder für die Eingabe des neuen Passworts und die Bestätigung sowie ein Feld zur Angabe des Passworts des eingeloggten Benutzers.

Einstellbare Password Policy

Ab Vertec 6.1 können in den Systemeinstellungen > Authentisierung die Passwort Anforderungen sowie die Passwort Minimallänge eingestellt werden.

Im Passwort-Dialog werden die eingestellten Richtlinien angezeigt, wenn die Eingabe nicht den Anforderungen entspricht:

Neues Passwort verlangen

Ab Version 6.1.0.11 hat der Administrator die Möglichkeit, vom Benutzer einen Passwortwechsel zu erzwingen beim nächsten Login. Diese Option ist nur vorhanden, wenn die Authentisierung nicht über LDAP erfolgt.

Dafür gibt es eine neue Checkbox auf dem Bearbeiter, welche nur dem Administrator angezeigt wird:

Sobald sich der entsprechende Bearbeiter das nächste Mal an Vertec anmeldet, erscheint der Passwort ändern Dialog, und der Bearbeiter muss ein neues Passwort setzen, welches den eingestellten Password-Policies entspricht (siehe oben). Dieses kann nicht dasselbe sein wie das aktuelle, sonst erscheint eine entsprechende Meldung:

Angemeldet bleiben

In den neuen Apps gibt es die Option Angemeldet bleiben auf dem Login-Dialog:

Für den aktuellen Benutzer werden dann die Anmeldedaten als sogenanntes Token auf dem Client hinterlegt, bei Windows z.B. in den Anmeldeinformationen:

Ein solches Anmeldetoken ist standardmässig 7 Tage gültig. Bei jeder Anmeldung beim Server überprüft dieser, ob es korrekt ist. Ist das der Fall, wird direkt eingeloggt, und der Client erhält vom Server ein neues Token für das nächste Login, welches wiederum 7 Tage gültig ist.

In der Konfigurationsdatei Vertec.ini ist definiert, wie viele Tage die Tokens gültig sind:

[CloudServer]
Server Address = xyz.com
Token Lifetime = 7

Um den Auto-Login Mechanismus auszuschalten, setzen Sie diesen Parameter auf 0:

[CloudServer]
Server Address = xyz.com
Token Lifetime = 0

In diesem Fall erscheint keine Checkbox auf dem Login-Dialog:

"Angemeldet bleiben" zurücksetzen

Um gespeicherte Anmeldedaten wieder zu löschen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den entsprechenden Bearbeiter bzw. wählen beim Bearbeiter das Menü Aktionen > "Angemeldet bleiben" zurücksetzen. oder melden Sie sich über den Menüpunkt Einstellungen > Abmelden ab.

Windows Login (SSO)

In Versionen vor 6.1 konnte in der Classic App sowie in der Desktop App beim Bearbeiter das Windows Domänen-Login hinterlegt werden. Der aktuelle Windows-Benutzer wurde dann automatisch bei Vertec angemeldet, ohne dass ein Login erscheint. Ab Version 6.1 steht das Windows Login nicht mehr zur Verfügung, zugunsten der Angemeldet bleiben Funktionalität.

Authentisierung via LDAP Server

Ab Version 6.1 ist es möglich, Benutzer in Vertec mit Usern in einem LDAP Server (z.B. Active Directory) zu koppeln. Beim Login in Vertec kann sich der Benutzer dann mit seinem Usernamen und Passwort aus LDAP anmelden. Weitere Informationen finden Sie im Artikel Authentisierung via LDAP Server.

Sprache des Login-Dialogs

Bevor sich der Benutzer nicht an Vertec angemeldet hat, weiss Vertec nicht, welche Sprache es anzeigen muss. Deshalb wird der Login-Dialog in folgender Sprache angezeigt:

Zugriff auf das Login in Expressions

Wenn Sie das aktuelle Login verwenden möchten (z.B. zur Zuordnung des aktuell angemeldeten Bearbeiters), können Sie das wie folgt machen:

Zugriff viaExpressionWeitere Informationen
OCL Timsession.allInstances->first.login Informationen zu OCL
COM

Vertec.user, oder

Vertec.eval("Timsession.allInstances->first.login")

Informationen über COM
VB-Script

Vertec.user, oder

Vertec.eval("Timsession.allInstances->first.login")

Informationen über VBScript
Python-Scripts

Mit dem String currentlogin() kann der aktuell angemeldete
User eruiert werden:

bearbeiter = vtcapp.currentlogin()

Informationen zu Python
SQL-Expression

Mit dem String \login_id kann innerhalb eines SQL Ordners auf die ID des Logins zugegriffen werden (ab Version 5.3.0.48) . So kann man zum Beispiel einen SQL-Ordner machen, mit dem der Benutzer in seinen betreuten Adressen suchen kann:

(Name like '%\1%' OR Alias like '%\1%') AND betreuer=\login_id

Informationen zu SQL-Ordnern
Berechtigungen

In Expressions auf Berechtigungen kann auf das aktuelle Login über die Variable varLogin zugegriffen werden.

betreuer = varLogin

Informationen zu Berechtigungen

Das Datenbank-Login

Für den Zugriff auf die Datenbank hinterlegt Vertec ein entsprechendes Login und ein dazugehöriges Datenbank-Passwort verschlüsselt im Konfigurationsfile Vertec.ini.

Beim Setup von Vertec werden Sie nach dem Datenbank-Passwort gefragt und dieses wird automatisch verschlüsselt ins Vertec.ini eingetragen. Falls Sie es einmal manuell eintragen müssen, verwenden Sie bitte das Vertec DB-Tool.


04.07.2011 | 28.04.2017: Abschnitt Sprache des Login-Dialogs eingefügt
Produktlinien: Diverse
Module: Leistung & CRM