Vertec Addins installieren

Für eine Installation von Addins in Vertec Versionen vor 5.5 siehe folgenden Artikel: Installation der Office Addins (vor 5.5).

Addins ab Version 5.5

Die Addins befinden sich im Unterordner Addins in Ihrem Vertec-Installationsverzeichnis. Pro Addin wird eine DLL registriert. Folgende DLLs sind verfügbar (ab Vertec Version 5.7 jeweils für 32- und 64-bit Systeme):

Die Installation der neuen Addins wird vom Vertec Setup übernommen. Sind ältere Generationen von Addins des jeweiligen Typs bereits vorhanden, werden diese vom Setup automatisch entfernt.

Manuelle Installation / Deinstallation der Addins

Die Installation kann auch manuell erfolgen. Sind Addins von Vertec Versionen vor 5.5 vorhanden, sollten Sie diese zuerst deinstallieren. Die notwendigen Schritte sind in diesem Artikel beschrieben.

Um die Addins zu installieren / deinstallieren, führen Sie mit lokalen Administratorenrechten die entsprechenden .bat-Dateien aus, welche sich im Unterverzeichnis Addins der Vertec Installation befinden (es spielt keine Rolle, ob es sich um ein 32- oder ein 64-bit System handelt):

AddinInstallationDeinstallation
Word

InstallWordAddin.bat

UninstallWordAddin.bat

Outlook

InstallOutlookAddin.bat

UninstallOutlookAddin.bat

Explorer

InstallExplorerAddin.bat

UninstallExplorerAddin.bat

Excel

InstallExcelAddin.bat

UninstallExcelAddin.bat

Ein Aufheben der Registrierung ist nur notwendig, wenn das Addin nicht mehr verwendet werden soll (keine Buttons / Menüs mehr in den entsprechenden Applikationen). Insbesondere ist für den Update (Ersetzen des DLL Files) bei Word, Excel und Outlook keine Aufhebung der Registrierung oder Neuregistrierung notwendig. Es muss lediglich sichergestellt sein, dass die Applikation (Word, Excel, Outlook) nicht läuft, dann kann das DLL File überschrieben werden.

Update Explorer-Addin

Etwas kniffliger ist der Update des Files beim Explorer Addin (VertecShell.dll). Das DLL File wird vom Explorer Prozess geladen und kann erst überschrieben werden, wenn der Explorer beendet wird. Dummerweise verwendet man zum Kopieren selbst meist den Explorer.

Im Falle des Explorer Addins muss ein Update daher folgendermassen durchgeführt werden:

  1. Registrierung des Addins aufheben wie oben beschrieben.
  2. Beenden des Explorers. Das kann über den Taskmanager (Ctrl+Alt+Del drücken und Task-Manager auswählen) > Prozesse geschehen. Explorer.exe markieren und Prozess beenden klicken).
  3. Anschliessend wird der Explorer wieder gestartet, indem im Taskmanager Datei > Neuer Task (Ausführen...) ausgewählt wird. Im Dialogfenster tippen Sie explorer in das Feld und klicken auf OK.

Der neu gestartete Explorer hat die neue DLL nicht geladen, daher kann diese nun installiert werden wie oben beschrieben.

Verbesserte COM Registrierung ab Version 5.6

Vertec hatte in füheren Versionen Probleme, wenn beim Aufstarten die COM Registrierung korrigiert werden musste und der User kein Recht auf den Localmachine Registry Zweig hatte. Dann gab es einen Fehler, und Vertec konnte nicht starten.

Der Grund für die Änderung der COM-Registrierung ist in den meisten Fällen, dass Vertec von einem anderen Pfad als dem ursprünglichen Installationspfad gestartet wurde. Die COM-Registrierung wird aber nur benötigt, wenn Vertec z.B. durch ein Addin gestartet werden soll.

Ab Version 5.6 ist das Verhalten so, dass allfällige Fehler beim Updaten der Registry still geschluckt werden, so dass Vertec normal gestartet werden kann.  Etwaige Fehler bei der COM-Registrierung werden nur gemeldet, wenn Vertec mit dem Parameter /regserver gestartet wird.

Was passiert, wenn die COM Registrierung nicht korrekt erfolgt ist?

An sich läuft Vertec auch ohne Registry Einträge für COM. Soll Vertec jedoch aus den Addins heraus gestartet werden, muss sichergestellt werden, dass auf den Client-Rechnern die korrekten COM-Registry Einträge gemacht werden.

Das geschieht entweder über den Client-Setup oder über den Aufruf von Vertec als lokaler Windows-Administrator, am besten mit /regserver, um sehen zu können, ob es funktioniert hat.


19.10.2009 | 05.04.2016: Für das Ausführen der bat-Dateien braucht es lokale Adminrechte.
Produktlinien: Standard, Expert
Module: Leistung & CRM