DATEV Debitoren Format 3.0 Zahlungsimport

Diese Schnittstelle erlaubt das Importieren von Zahlungsdaten zu Debitorbuchungen aus DATEV in Vertec.

Der Datenaustausch erfolgt über Textdateien. Diese müssen im DATEV Format 3.0 vorliegen.

Für den Betrieb des Zahlungsimports muss die DATEV Debitoren Format 3.0 Schnittstelle in Betrieb sein.

Exportieren eines Buchungsstapels aus DATEV

Beim Exportieren eines Zahlungs-Buchungsstapels aus DATEV muss ins "DATEV Format" exportiert werden (nicht ASCII Format wie beim Import).

Stellen Sie bei der Dateiauswahl die Version für den Export für Rechnungswesen pro auf 3.0 einstellen.

Klicken Sie auf Weiter und aktivieren Sie unter CSV Einstellungen die beiden Checkboxen Informationen zur Importautomatisierung erzeugen und Überschriftzeile exportieren.

Importieren der DATEV Zahlungen in Vertec

Die aus DATEV exportierten Zahlungs-Buchungsstapel im DATEV Format 3.0 (Dateien mit der Endung .csv) können im Vertec über Menü Eintrag > DATEV Zahlungsimport importiert werden:

Im daraufhin erscheinenden Explorer kann die oben erstellte Datei ausgewählt und die Zahlungen in Vertec importiert werden.

Stellen Sie sicher, dass Zahlungsdateien nicht mehrmals importiert werden, indem Sie sie beispielsweise in ein anderes Verzeichnis verschieben, nachdem Sie sie importiert haben.

Zahlungstypen

Vertec erlaubt das Setzen von Zahlungstypen auf Projekt und Projekttyp. In DATEV-Buchungen entspricht dies der Bank in Belegfeld2. Vertec überträgt die ersten beiden Zeichen des Vertec-Zahlungstypcodes beim Buchen. Der entsprechende Code muss in DATEV vorhanden sein.

Da DATEV beim Zahlungsimport nicht den Bankcode sondern das Konto liefert, sollte jeder Zahlungstyp in DATEV ein eigenes Konto haben.

Wenn eine zu importierende Zahlung auf ein Konto eingegangen ist, anhand dessen in Vertec der Zahlungstyp nicht eindeutig zu bestimmen ist, so wird die Zahlung nicht importiert.


12.08.2013 | 14.08.2013
Produktlinien: Diverse
Module: Leistung & CRM