Benchmarking Projektionen

Benchmarking Auswertungen zeigen Zahlen für einen gewählten Eintrag gruppiert und summiert nach bestimmten Kriterien. Standardmässig werden die Zahlen gruppiert nach Bearbeitern, Projekten, Projektphasen und Tätigkeiten dargestellt. So lassen sich zum Beispiel bisher schon für einen bestimmten Bearbeiter dessen Leistungen nach Projekten gruppiert darstellen.

Projektionen

Nun kann es nützlich sein, zusätzlich zu den bestehenden Gruppierungen neue Auswertungsachsen zu definieren. Falls in einer Firma zum Beispiel verschiedene Tätigkeitsbereiche oder Projektabschnitte unterschieden werden, kann es interessant sein, eine Auswertung nach diesen gruppiert anzuzeigen. Dafür können neu sogenannte Projektionen definiert werden.

Damit Projektionen im Benchmarking angewendet werden können, muss zuerst eine Ordnerstruktur für die Projektionsachse angelegt werden.

Ordnersturktur

Im Beispiel ist eine Ordnerstruktur Dienstleistungskategorien zu sehen. Der Oberordner (Dienstleistungkategorien) gibt den Namen der Projektion vor, die direkten Unterordner definieren die Unterteilung der Werte. Die Ordnerhierarchie kann mehrere Ebenen umfassen, auf der untersten Ebene müssen die Ordner mit Projektphasen gefüllt sein. Projektionen können nur durch die Gruppierung von Projektphasen definiert werden.

Damit der Ordner Dienstleistungskategorien im Benchmarking als Projektion angezeigt wird, muss dieser einem beliebigen Ordner zugeordnet werden, zum Beispiel dem Ordner Bearbeiter. Die Zuordnung geschieht im Benchmarkingfenster durch Rechtsclick auf einen Ordner.

Wenn nun im Benchmarking-Fenster der Bearbeiter Ordner angewählt wird, so ist eine neue Auswertung namens Dienstleistungskategorien sichtbar, in welcher alle Leistungszahlen der Bearbeiter nach Dienstleistungskategorien gruppiert dargestellt werden. Es können einem bestimmten Ordner mehrere Projektionen zugeordnet werden, für jede erscheint eine eigene Auswertungsseite im Benchmarking.

Projektionen auf Objekt-Typen

Die im vorangehenden Abschnitt beschriebene Methode der Zuordnung von Projektionen funktioniert nur für Ordner. Sollen auf einzelnen Einträgen (Bearbeiter, Projekt usw.) auch Projektionen angezeigt werden, müssen diese separat auf dem entsprechenden Objekttyp definiert werden.

Dies geschieht wie bei den Ordner-Projektionen mittels Rechtsclick auf ein Objekt des gewünschten Typs (z.B. Bearbeiter). Die zugeordnete Projektion wird dann auf jedem einzelnen Bearbeiter im Benchmarking angezeigt. Bei der Zuordnung von Projektionen auf Objekt-Typen spielt es keine Rolle, für welchen Eintrag (im Beispiel für welchen Bearbeiter) die Zuordnung vorgenommen wurde, sie gilt für alle Objekte des entsprechenden Typs.


02.07.2004 | 05.10.2012: Schreibfehler korrigiert.
Produktlinien: Standard, Expert
Module: Budget & Teilprojekte, Benchmarking