Bearbeiter-Skills

Das Erfassen von Bearbeiter-Skills ermöglicht es, die Fähigkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten der Mitarbeiter in verschiedenen Gebieten zu dokumentieren und im Benchmarkingmodul auszuwerten.

Basis des Skill-Managements ist der sogenannte Skill-Eintrag in Vertec. Skilleinträge werden für Bearbeiter erfasst und jahresweise einem Fachgebiet oder einer Branche zugeordnet. Der Skilleintrag kann zwei Werte aufnehmen, einen für Kompetenz (Skill-Kompetenz) und einen für Potential (Skill-Entwicklung).

Die Zuordnung von Skill-Einträgen zu Fachgebieten bzw. Branchen geschieht via Ordner in Vertec, welche Projektphasen enthalten. Projektphasen aller Projekte sollten also entsprechend in Ordnern gruppiert werden. Dieselben Ordner müssen auch Skill-Einträge aufnehmen können. Ein Skill-Eintrag wird einer Gruppe von Phasen zugeordnet, indem er im selben Ordner abgelegt wird.

Skills erfassen

Bevor Skill-Einträge für Bearbeiter erfasst werden können, muss der entsprechende Wrapper-Linktyp im Ordner Einstellungen > Linktypen von Vertec auf aktiv gesetzt werden.

Erstellung der Skill-Kategorien (Fachgebiete)

Nun können Sie die gewünschte Ordnerstruktur erstellen. Die Unterordner entsprechen den Fachgebieten und müssen Projektphasen und Skilleinträge aufnehmen können:

Nun können Sie darin die Fachgebiete-Ordner erfassen:

Erfassen von Skills bei den Bearbeitern

Auf dem einzelnen Bearbeiter kann über Menü Eintrag > Neu ein Skill-Eintrag erfasst werden. Im Feld Fachgebiet wird der entsprechende Ordner zugeordnet.

In den Feldern Kompetenz und Potential werden die Werte des Mitarbeiters entsprechend eingeschätzt. Es handelt sich bei diesen Feldern um String-Felder, Sie können also beliebige Zeichenfolgen oder auch Zahlen eingeben. Die Bewertungsbegriffe bzw. Skala bestimmen Sie selber.

Zuordnung der Projektphasen zu den Skills

Damit die Skills im Benchmarking ausgewertet werden können, müssen alle Projektphasen den entsprechenden Fachgebieten zugeordnet werden. Dies geschieht über Drag & Drop der Phasen in die entsprechenden Ordner.

Angabe des Jahrs auf dem Skilleintrag

In Vertec Versionen vor 5.7 muss auf dem Skilleintrag zwingend ein Jahr angegeben werden. Ab Vertec Version 5.7 sind Skilleinträge auch ohne Angabe eines Jahres verwendbar. Benchmarking-Auswertungen (siehe unten) sind weiterhin nur bei Angabe eines Jahres im Skilleintrag möglich.

Es gibt eine Gültigkeitsbedingung (Constraint), welche definiert, dass auf dem Skilleintrag ein Jahr angegeben werden muss. Möchten Sie die Skilleinträge ohne Jahr verwenden, können Sie diesen Constraint inaktiv schalten oder löschen. Er heisst SkillEintrag: Jahr nicht ausgefüllt und befindet sich im Ordner Einstellungen > Constraints.

Die Liste zur Anzeige von Skilleinträgen hat einen Jahresfilter. Skilleinträge ohne Jahr werden immer angezeigt.

Skills auswerten

Sobald Skill-Einträge im System erfasst sind, werden im Benchmarking eine Anzahl zusätzlicher Auswertungen angezeigt. Allgemein werden dabei immer Leistungswerte nach Skill-Kompetenzen oder Skill-Potentialen gruppiert und summiert. Das Benchmarking selektiert die Skilleinträge nach dem Enddatum der ausgewerteten Benchmarking Periode. Benchmarking-Auswertungen sind nur bei Angabe eines Jahres im Skilleintrag möglich (siehe oben).

  • Bearbeiter, Projekte, Projektphasen sowie Listen davon: Zahlen gruppiert nach Skill-Kompetenzen und Skill-Entwicklung
  • Skill Container (Liste von Skill-Einträgen): Bearbeitervergleich und Projektvergleich aufgrund der Skill-Zuordnungen
  • LinkContainer mit Skill-Einträgen: Es können auf dem übergeordneten Objekt Projektionen definiert werden, aufgrund derer die zu den Skill-Einträgen passenden Werte gruppiert werden.


02.07.2004 | 19.08.2014: Skill-Management statt Skills-Management. Keine inhaltliche Änderung.
Produktlinien: Expert
Module: Budget & Teilprojekte