Jahreswechsel / Jahresabschluss

Sollzeitvorgaben und Ferienguthaben

Wenn keine Umstellungen in der Firma stattfinden, muss in Vertec nichts geändert werden. Die nötigen Einstellungen und Vorgaben für die Mitarbeiter werden von Vertec automatisch weitergeführt.

Sie müssen also nur etwas machen, wenn an Ihrem Sollzeiten-System grundsätzlich etwas ändert (z.B. neu 5 statt 4 Wochen Ferien). In diesem Fall finden Sie die notwendigen Informationen im Artikel FAQ Sollzeit und Ferien.

Feiertage importieren

In der Abwesenheitsliste sollten Sie die Feiertage des nächsten Jahres eintragen, damit die Sollzeitberechnung richtig rechnet. Dies kann manuell oder über den Feiertageimport automatisiert geschehen.

Rechnungsnummer

Falls in der Rechnungsnummer als Präfix das Kalenderjahr verwendet wird, muss in den Systemeinstellungen > Rechnung / Honorarnote der Präfix entsprechend angepasst werden.

Buchungsperiode

Bei der Schnittstelle zu SAGE 200 (Simultan) kann eine Buchhaltungs-Periode explizit gesetzt werden. Falls Sie die Systemeinstellung Buchungsperiode automatisch wählen auf Nein gesetzt haben, müssen Sie bei einem Jahreswechsel daran denken, die neue Buchhaltungs-Periode zu setzen.

Bei Verwendung von Sage 50 (Sesam) als Fibu muss das neue Buchhaltungsjahr wieder neu in Vertec ausgewählt werden in den Buchhaltungseinstellungen > Fibu Mandant.


22.11.2010 | 02.12.2015: Hinweis auf Rechnungsnummer und Sage50 eingefügt.
Produktlinien: Diverse
Module: Leistung & CRM