Lukas-Huber-stv-Geschaeftsfuehrer-Greater-Zurich-Area
«Mit Vertec können wir den gesamten
Lebenszyklus eines Prozesses, eines
Projekts oder eines Kontakts verfolgen
und zentral darauf zugreifen.» Lukas Huber, Stv. Geschäftsführer Greater Zurich Area AG

Das Unternehmen

  • Tätigkeit: Marketing für den Wirtschaftsraum Zürich, Beratung bei Fragen der Standortevaluation und Firmengründung Vermittlung von Kontakten zu Behörden und anderen Unterne
  • Vermittlung von Kontakten zu Behörden und anderen Unternehmen etc.
  • Standorte in der Schweiz und in den USA

Die Herausforderungen

  • Integration/Migration unterschiedlicher Software-Systeme (Adress-Datenbank, Leistungssoftware etc.) zu einer neuen Gesamtlösung
  • Effizientes und effektives Reporting-Instrument
  • Mehrsprachige Anwendung
 

Das Lösungspaket

  • Vertec Leistung & CRM inkl. Weberfassung und iPhone App, Vertec Budget & Teilprojekt, Vertec Benchmarking
  • 20 User, Linie Expert

Die Hauptvorteile

  • Transparente Abbildung von komplexen Projekten
  • Detaillierte Analyse und Kontrolle von Projektphasen
  • Implementierung führte zu effizienteren internen Prozessen

Volle Transparenz für die Geldgeber der Greater Zurich Area

Wenn sich internationale Unternehmen im Grossraum Zürich niederlassen, zieht oft die Standortmarketing-Organisation Greater Zurich Area AG (GZA) im Hintergrund die Fäden. Die Kosten dafür tragen sieben Kantone, die Stadt Zürich, die Region Winterthur sowie mehrere renommierte Firmen aus der Privatwirtschaft. Dank Vertec kann ihnen die GZA detailliert Rechenschaft über ihre Tätigkeit ablegen.

 

«Dank Vertec können wir den
vielfältigen Reporting-Anforderungen
unserer Stakeholder vollumfänglich
gerecht werden.»

Lukas Huber, Stv. Geschäftsführer GZA

 

Jungfraujoch und Matterhorn kommen nur am Rande zur Sprache, wenn die Marketing-Experten der Greater Zurich Area über die positiven Seiten der Schweiz sprechen. Für sie sind der hohe Ausbildungsstandard, die gute Infrastruktur und die Verfügbarkeit von hochqualifiziertem Personal wichtiger. Mit diesen und ähnlichen Argumenten möchten sie ausländische Unternehmen davon überzeugen, sich im Grossraum Zürich niederzulassen. Entscheidet sich eine Firma für eine Ansiedelung, hilft die GZA zudem bei der Suche nach geeigneten Standorten und stellt den Kontakt zu Behörden oder anderen wichtigen Ansprechpartnern her.

«Mit Vertec können wir den gesamten
Lebenszyklus eines Prozesses, eines
Projekts oder eines Kontakts verfolgen
und zentral darauf zugreifen.»

Lukas Huber, Stv. Geschäftsführer GZA

Zur Trägerschaft der GZA gehören die Stadt Zürich und die Region Winterthur, die Kantone Glarus, Graubünden, Schaffhausen, Schwyz, Solothurn, Zug und Zürich sowie diverse Unternehmen in dieser Region. Diese Geldgeber wollen genau wissen, welchen Nutzen ihre Beteiligung an der GZA bringt. Ein professionelles Controlling- und Reporting-System ist für die GZA daher von hoher Bedeutung, zumal Leistungen im Marketing weniger fassbar ausfallen als in anderen Branchen.

Mit der Leistungssoftware von Vertec kann die GZA diese Anforderungen problemlos erfüllen. Vertec kommt dabei als Gesamtsystem zum Einsatz, das die Bereiche Customer-Relationship-Management (CRM), Leistungserfassung, Projektmanagement, Dokumentenverwaltung, Reporting und Controlling integral abdeckt. «Die Leistungssoftware stellt die virtuelle Schaltzentrale der GZA dar», sagt Lukas Huber, Stv. Geschäftsführer bei der GZA.

Bevor sich die GZA für Vertec entschied, prüfte sie auch andere betriebswirtschaftliche Software-Lösungen. Dabei liess sie sich von einem externen IT-Beratungsunternehmen unterstützen. Das sorgfältige Evaluationsverfahren führte zu einem klaren Resultat. «Es zeigte sich, dass Vertec als einzige Lösung passgenau auf Dienstleistungsunternehmen zugeschnitten ist», sagt Lukas Huber: «Zudem hat uns das Preis-Leistungsverhältnis überzeugt.»

«Vertec hilft uns, die Effektivität und den
Erfolg unserer Marketing-Aktivitäten
zu eruieren und daraus Massnahmen für
die Zukunft abzuleiten.»
Lukas Huber, Stv. Geschäftsführer GZA