Unic verschafft sich Projekt-Transparenz mit Vertec

Patricia Amsler | 03.09.2009 0 Kommentare

Zürich – „Je früher wir Abweichungen vom Budget und andere auftauchende Unregelmässigkeiten in den Projekten erkennen, umso effektiver können wir reagieren. Dies hilft nicht nur uns, die Risiken unter Kontrolle zu halten, sondern kommt direkt unseren Kunden zugute“, wie Peter Zwyssig die Gründe für den Aufbau eines Projektportfolio Management Systems (PPMS) bei einem der grössten Schweizer Internet-Dienstleistungsunternehmen erklärt. Zwyssig hat als Director Sales und Consulting der Unic GmbH Österreich die Einführung des PPMS initiiert. Bei der Umsetzung offenbarte das dienstleistungsspezifische Vertec-ERP, das bei Unic seit letztem Jahr produktiv ist, seine Qualitäten: Das umfassende PPMS konnte als einfache Erweiterung der Software mit wenig Aufwand implementiert werden, ohne dass zusätzliche Lizenzkosten anfallen.

Mit dem grösstenteils automatisierten PPMS nimmt Unic in der Schweiz heute eine Pionierrolle ein. Konkret überwacht das Unternehmen sämtliche Projekte anhand der im Vertec-System aus der Leistungserfassung und der Projektverwaltung vorhandenen Daten, wie Budget, erbrachte Leistungen, Meilensteine und Ressourcen. Weiche Faktoren wie Risiken und Issues werden von den Projektleitern eingepflegt. Die Daten werden in Reports für jedes einzelne Projekt automatisch zu fünf Kenngrössen inklusive ihrer relativen Veränderung und einer grafischen Darstellungen des Kostenverlaufs aufsummiert. So haben die Projektleiter immer einen intuitiven Überblick über den aktuellen Stand. Für die Geschäftsleitung und die Abteilungsleiter äusserst praktisch ist die Möglichkeit, die Einzelreports automatisch auf beliebigen Unternehmens-Ebenen zu aggregieren und mittels eines Übersichts-Ampelsystems sofort sichtbar zu machen, wo allenfalls Probleme am Entstehen sind.

Unic nutzt das PPMS aber nicht nur, um die eigenen Risiken zu kontrollieren. Spezielle Reports zuhanden der Kunden schaffen auch nach Aussen eine grösstmögliche Transparenz. „Die Kunden schätzen die PPMS-Reports enorm. Sie sehen nun selber jederzeit, wie ihr Projekt gerade steht. Dies erleichtert es beiden Parteien massiv, vorzeitig gemeinsame Lösungen für sonst entstehende Probleme zu finden“, wie Zwyssig die praktischen Erfahrungen in den Projekten zusammenfasst.

Über Unic

Unic konzipiert, entwickelt und betreibt internetbasierte Lösungen für E-Business und Enterprise Content Management. Unic ist ein führender Internetdienstleister der Schweiz mit Niederlassungen in Amsterdam, Bern, Wien und Zürich. Zu den Kunden zählen Arbonia-Forster-Holding, BKW FMB Energie AG, Coca-Cola, Credit Suisse, Die Schweizerische Post, Hewlett-Packard, JURA, Kanton Bern, Mammut, Mövenpick, SBB, Schweizer Fernsehen, Suva, Swisscom und Zürcher Kantonalbank.

Mehr Informationen unter www.unic.com

Was sagen Sie zu diesem Thema?
Diskutieren Sie mit!