PIDAS setzt Vertec in allen drei Ländergesellschaften ein

Urs Berli | 16.05.2007 0 Kommentare

Zürich – Der Zürcher IT-Dienstleister PIDAS ist mit rund 250 Mitarbeitern auf den Aufbau, die Optimierung und den Betrieb von Service-Organisationen spezialisiert. Zu den Kunden des in der Schweiz, Österreich und Deutschland tätigen Unternehmens gehören unter anderem IBM, Syngenta, UBS, Heineken, ORF, Novartis, Roche und Swisscom. PIDAS nutzt jetzt die Tatsache, dass für das bisherige betriebswirtschaftliche System die Unterstützung ausläuft und dass es zudem in Österreich nicht mehr rechtskonform ist, um die IT-Infrastruktur zu konsolidieren. Künftig wird PIDAS in allen Ländergesellschaften eine integrierte Lösung bestehend aus der Business Software von Vertec und der Finanz-Lösung von Simultan einsetzen. Simultan ist bereits bisher das Finanzsystem für die Schweiz. Mit Hilfe von Vertec will PIDAS vor allem auch das Projektcontrolling optimieren.

„Wir wollen das Projektgeschäft ausbauen. Vertec bietet dafür durch die Integration von Projektverwaltung und Leistungserfassung die ideale Funktionalität“, erklärt Conradin Egli, der als CFO die Business-Seite der Software-Evaluation betreute. „Kombiniert mit den umfassenden Business-Intelligence-Funktionalitäten des Benchmarking-Moduls haben wir nun die Möglichkeit, unser Unternehmen anhand von aussagekräftigen Kennzahlen gezielt zu analysieren und damit auch zu steuern.“

Durch Vertec konsolidiert PIDAS die verschiedenen Leistungserfassungs- und Projektmanagement-Werkzeuge, die bisher in den einzelnen Ländergesellschaften im Einsatz waren. Die Flexibilität von Vertec erlaubt es dabei beispielsweise auch, dass die arbeitsrechtlichen Besonderheiten der einzelnen Länder einfach im gleichen System abgebildet werden können. So erhält PIDAS eine einheitliche Sicht auf das gesamte Unternehmen. Die Integration der verschiedenen Komponenten in einem System vereinfacht vor allem auch das Controlling, indem die Zahlen nun nicht mehr von Hand zusammengeführt werden müssen, sondern automatisch in einer konsolidierten Form zur Verfügung stehen.

„Mit PIDAS konnten wir einen weiteren namhaften Schweizer IT-Dienstleister gewinnen“, freut sich der Vertec-Verkaufsleiter Beat Newec, „Dass wir gerade bei IT-Unternehmen so erfolgreich sind, unterstreicht die Qualität unserer Business Software.“

Vertec an der Orbit-iEX

Vertec ist vom 22. bis 25. Mai gemeinsam mit Vertriebspartnern an der Schweizer Business-ICT-Messe Orbit-iEX präsent. Sie finden die Vertec am Stand 45E in der Halle 3 des Messezentrums Zürich.

Über PIDAS

PIDAS ist ein IT-Dienstleistungsunternehmen, das sich im Bereich Kundenservice auf den Aufbau, die Optimierung sowie den Betrieb von Service-Organisationen wie IT-Helpdesks und Customer Care Center spezialisiert hat. Das Unternehmen mit Niederlassungen in Zürich, Basel, Wien, Frankfurt am Main und Graz wurde 1987 als 100%ige Tochtergesellschaft der POLYDATA-Gruppe in Zürich gegründet und beschäftigt im deutschsprachigen Raum Europas rund 250 Mitarbeitende. Zu den wichtigsten Kunden von PIDAS zählen unter anderem Unternehmen wie IBM, Syngenta, UBS, Heineken, ORF, Novartis, Roche und Swisscom.

Weitere Informationen zu PIDAS unter www.pidas.com

Was sagen Sie zu diesem Thema?
Diskutieren Sie mit!