Die Abteilung Recht und Steuern der Baloise Group setzt auf Vertec

Patricia Amsler | 19.08.2015 0 Kommentare

Zürich – Die Abteilung Recht und Steuern der Baloise Group hat sich für die Einführung der Branchensoftware Vertec der Zürcher Softwareschmiede entschieden, um ihre Fälle noch effizienter managen zu können. Das integrierte CRM und ERP für Anwälte machte dabei das Rennen, weil die Standardsoftware sich passgenau an Kundenanforderungen adaptieren lässt.

Logo-Baloise-Group

Seit mehr als 150 Jahren macht die Basler Versicherung ihre Kunden sicherer. Die Baloise Group mit Sitz in Basel, Schweiz ist ein europäischer Anbieter von Versicherungs- und Vorsorgelösungen. Sie positioniert sich als Versicherer mit intelligenter Prävention, der „Sicherheitswelt“. In der Schweiz agiert sie als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Die weiteren Märkte sind Belgien, Deutschland, Luxemburg und Liechtenstein. Im Zuge der Evaluation prüfte die Abteilung Recht und Steuern der Baloise Group diverse Systeme. Vertec, das integrierte CRM und ERP für Rechtsanwälte bekam dabei den Zuschlag.

„Die Business Software lässt sich bestens an unsere Kundenanforderungen anpassen“, meint Herr Andreas Burki, Leiter Recht und Steuern. A. Burki weiter: „Wir wollen damit die in unserer Abteilung als „Fälle“ organisierten Arbeiten noch aktiver managen und effizienter verwalten.“

Zur Umsetzung der Volltextsuche wurde zudem entschieden, die Lawsearch Enterprise-Dokumentensuche zu verwenden. Dafür wird eine Integration von Vertec und Lawsearch Enterprise der Firma Weblaw mittels Schnittstelle erstellt. Ziel dabei ist, dass die Nutzer damit nicht nur die Möglichkeit haben, mit Vertec die Dossiers zu erfassen, zu verwalten und zu archivieren, sondern auch von einer performanten Suche aller in Vertec erfassten Dokumente – aber auch von Dokumenten in allen weiteren in Lawsearch Enterprise eingebundenen Datenbanken – profitieren zu können.

Was sagen Sie zu diesem Thema?
Diskutieren Sie mit!