Vertec blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Claudio Pietra | 03.03.2015 0 Kommentare

Zürich/Hamburg – Durchschnittlich ein Mal pro Woche klickten die Vertec-Spezialisten letztes Jahr auf neu installierte Vertec-Icons und nahmen damit ihre Software bei einem weiteren Vertec-Kunden in Betrieb. Insgesamt nutzen nun mehr als 650 Unternehmen mit rund 15 000 Anwendern die integrierte CRM und ERP Software.

Verstärkte Präsenz in Deutschland

Auch in Deutschland entschieden sich diverse Neukunden für Vertec. „Wir konnten unser Wachstum in Deutschland dieses Jahr verdoppeln, was erfreulicherweise die große Nachfrage nach unseren Branchenlösungen in Deutschland bestätigt“, sagt Tobias Wielki, Geschäftsführer der 2012 eröffneten Vertec-Niederlassung in Hamburg. Vertec rechnet auch für 2015 mit einem Wachstum der Kundenzahlen in Deutschland und erweitert deshalb sein deutsches Team.

Neue Software-Generation

Die Software-Entwickler am Hauptsitz in Zürich haben 2014 mit Hochdruck an einer neuen Generation der Vertec-Software gearbeitet. Vertec 6.0 kombiniert die herkömmlichen Stärken des Programms mit den Vorteilen einer cloudbasierten Software-Architektur. Die bewährte Businesslogik bleibt erhalten, der Zugriff auf Vertec wird künftig durch die verschiedenen Vertec Apps mit unterschiedlichen Endgeräten ortsunabhängig möglich sein. „Wir werden damit den Bedürfnissen von modernen Dienstleistungsunternehmen gerecht, ohne bei der Funktionalität und der Abwärtskompatibilität Abstriche zu machen“, sagt Vertec-Geschäftsführer Claudio Pietra. Auch die zahlreichen Möglichkeiten zu kundenspezifischen Anpassungen bleiben erhalten und werden sogar noch ausgebaut: Neu können auch die Einzelansichten von Einträgen kundenspezifisch parametrisiert werden. Pietra rechnet damit, dass der neue Vertec-Release Mitte 2015 zur Verfügung stehen wird.

Zuversicht für 2015

Die Vertec Gruppe konzentrierte sich im letzten Jahr noch stärker auf ihre Kernzielgruppe, die projekt- und mandatsorientierten Dienstleister in den Bereichen Engineering, Software-Engineering, IT-Services, Treuhand, Rechtsanwaltskanzleien und Consulting. Dank dieser Fokussierung blickt Vertec trotz der wirtschaftlich schwierigen Rahmenbedingungen mit Zuversicht ins laufende Jahr. „Eine effektive Business-Software spart Zeit und optimiert die Geschäftsprozesse – und zwar ohne Nachteile für die Mitarbeitenden“, sagt Urs Berli, Leiter Marketing und Verkauf bei Vertec. Die Einführung von Vertec biete sich für Dienstleister auch in einem anspruchsvollen Marktumfeld an.

Was sagen Sie zu diesem Thema?
Diskutieren Sie mit!