Vertec Standard Einführungsprojekt

In einem Einführungsprojekt wird die Vertec-Software durch Ihren Vertec Betreuer auf Ihre Bedürfnisse angepasst und in die bestehende IT-Infrastruktur eingefügt. Dabei sind auch spezifische Auswertungen oder eine Anbindung an ein bereits bestehendes System z.B. eine Finanzbuchhaltung problemlos möglich.

Komplexe Projekte werden nach dem bewährten Verfahren Prototyping umgesetzt. Ziel dabei ist, im Rahmen eines Vorprojektes mittels eines Prototyps die Tauglichkeit der Software auf die Kundenproblemstellung zu prüfen. Zentral hierbei ist ebenfalls die Erstellung eines Einführungskonzeptes, die Grundlage für das anschließende Hauptprojekt. Somit wird unseren Kunden eine ideale Grundlage geschaffen, um eine Entscheidung für den Kauf unserer Software und das Einführungsprojekt treffen zu können. Mittels Rapid Prototyping werden innerhalb eines definierten Finalziels einzelne Themenblöcke in kurzer Iteration implementiert und validiert. Ein Berater konfiguriert dabei das optimale System gemeinsam mit Ihnen vor Ort im Rahmen von iterativen Projektmeetings.

  • Vorprojekt: Definition der Systemgrenzen, Erarbeitung der Spezifikation, inkl. Prototyping, ev. Analyse Migration, Präsentation des Prototyps, Erarbeiten Einführungskonzept, Besprechung der Resultate, Planung weiteres Vorgehen.
  • Hauptprojekt, Implementation: Abschluss Customizing, Implementation Reports, eventuell Migration, Schulung der Projektleiter (Schulung der sonstigen User i.d.R. durch Kernteam des Kunden), Unterstützung bei Vorbereitung Inbetriebnahme.
  • Nachprojekt nach „go-live“, kleinere Anpassungen.
Einführungsprojekt für den Start mit Vertec

Die Vorteile eines Vorprojektes:

  • Mittels eines kleinen Prototyps zeigt Vertec Ihnen Lösungswege in der Vertec Software für Ihre kundenspezifischen Anforderungen.
  • Es werden auch die kritischen Funktionen und Themen frühzeitig adressiert und damit Risiken auf beiden Seiten vermindert.
  • Im Zentrum steht die Erarbeitung eines Einführungskonzeptes als Grundlage für das darauffolgende Hauptprojekt.
  • Falls bestehende Stamm- und ev. auch Bewegungsdaten übernommen werden sollen, wird auch das Migrationskonzept im Rahmen des Vorprojektes erstellt. Dies beinhaltet natürlich auch die Datenanalyse dieser bestehenden Daten.
  • Erst nach dem Vorprojekt treffen Sie die Entscheidung für den Lizenzkauf und das Hauptprojekt

Schulung:

Vertec empfiehlt den Mitgliedern des Kernteams auf Kundenseite während der Einführungsphase so früh wie möglich, Vertec Know-how aufzubauen. Vorgeschlagen wird die Teilnahme am Kurs Administrieren für Personen, die intern Vertec-Support leisten werden und für Personen an der Schnittstelle zwischen Projektabwicklung und der Finanzabteilung und HR (Sollzeitenmanagement). Für Personen, die selbständig auch Vertec parametrisieren möchten empfiehlt sich der Kurs Einrichten.

Die genannten Kurse bieten eine gute Basis-Schulung. Die Erfahrung zeigt, dass das Kernteam während der Implementierungsphase parallel dazu sehr gute Systemkenntnisse aufbaut.

Das komplette Vertec Schulungsangebot und die nächsten Termine finden Sie unter: https://www.vertec.com/de/kurse/

Alternativ bietet Vertec auch kundenspezifische Schulungen an, die auf Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten sind.