System Info

Erstellt: 13.06.2003, Änderung:
Artikel überarbeitet, einzelne Werte genauer erklärt.
Mehr ansehen

Verschiedene System-Informationen sind in Vertec abrufbar. Über Menü Einstellungen > System Info... öffnen Sie den Vertec System Info Dialog.

[Client]

Zeigt die Einstellungen des lokalen Clients, Art der App, Windows Version, Spracheinstellungen etc. an.

NameBedeutungDesktopCloudWeb
UserAktuell angemeldeter Vertec Userxxx
NameZeigt an, in welcher App man sich befindet.xxx
VersionAktuelle Vertec Version des Clientsxx
BuildAktueller Vertec Build des Clientsxx
CultureWindows Regionaleinstellungenxxx
UI-CultureWindows Sprachexxx
Operating SystemArt und Version des lokalen Betriebssystemsxxx
RuntimeVersion der Runtime. Bei der Web App z.B. firefox 50.0xxx
Windows Session Type

Vertec ermittelt anhand der Umgebungsvariable SESSIONNAME, in welchem Kontext die Applikation läuft. Das kann für Supportzwecke nützlich sein, um herauszufinden, ob es sich um RemoteDesktop oder Citrix handelt. Es gibt folgende Werte:

  • Unknown: Immer, wenn die Umgebungsvariable nicht deklariert ist oder einen Vertec unbekannten Wert annimmt. Das ist im üblichen Betrieb der Normalfall.
  • Local: Die Desktop App wurde direkt auf dem Server bzw. Einzelplatz gestartet.
  • Citrix
  • RemoteDesktop
xx
Arguments

Entspricht der Kommandozeile, mit welcher die App gestartet wurde. Das ist der Pfad sowie allfällig mitgegebene Argumente.

xx

[Connection]

Enthält Informationen über die Verbindung des Clients zum Server.

NameBedeutungDesktopCloudWeb
Initial Server Address

Dies ist die Adresse, welche beim Start des Cloud Clients zur Verbindung verwendet wird.

Entspricht der Server Address wie im Vertec.ini File angegeben bzw. der Angabe des Kommandozeilen Parameters /SERVER.

Lautet der Wert bei Initial Server Address Embedded, handelt es sich um die Desktop App.

xxx
Server AddressDas ist die effektiv verbundene Adresse. Diese kann von der Initial Server Address, mit welcher verbunden wird, abweichen, da beispielsweise der Server eine Weiterleitung machen kann. Z.B. von http://xy:8081 (Initial Server Address) auf https://xy:8443 (Server Address).xx
Transport Method

Die Transport Method beschreibt das Protokoll für die Kommunikation zwischen Server und Client.

Im Wesentlichen gibt es 4 verschiedene Transport Protokolle:

  • WebSocket (HTML5): Eine Vollduplex Verbindung zwischen Server und Client. Benötigt mindestens Windows 8 (oder Server 2012 R2) auf Server und Client.
  • Server Sent Events (HTML5): Eine Push Technologie.
  • Forever Frame (Comet): Nur im Internet Explorer (verborgenes IFrame mit lange gehaltenem http Request).
  • Ajax long polling (Comet): http Requests, welche geöffnet bleiben, bis der Server eine Antwort sendet.

Vertec prüft, welche Protokolle von Server und Client unterstützt werden, und wählt das beste gemeinsam Verfügbare. Im Falle der Web App ist der Webbrowser der Client.

xx

[Server]

Dieser Abschnitt wird immer dann angezeigt, wenn der CloudServer benutzt wird (Cloud App, Web App und in Zukunft auch Android etc.). Es handelt sich um Informationen des Servers, genauer: der Session (diese sind aber konsistent über alle Sessions).

NameBedeutungDesktopCloudWeb
VersionAktuelle Vertec Versionxx
BuildAktueller Vertec Buildxx
Protocol version

Damit Server und Client kommunizieren können, müssen sie nicht nur zusammenfinden (siehe Transport Method unter [Connection]), sondern auch dieselbe Sprache sprechen. Dies wird mit der Protocol Version sichergestellt.

x

[General]

Das sind generelle Informationen aus der VertecLib. Darin läuft in Vertec die Businesslogik ab. Die VertecLib ist integriert in die Desktop App bzw. bei Cloud Clients in die Session (Vertec.Session.exe).

NameBedeutungDesktopCloudWeb
Program VersionAktuelle Vertec Versionxxx
System Platform

System Platform, z.B. Win32, Windows NT / 2000

xxx
Command Line

Setzt sich zusammen aus

  • der Kommandozeile, mit welcher VertecLib gestartet wurde, inkl. allfälliger Parameter
  • bei Cloud Clients aus der Session-Nummer, z.B.
    "C:\Program Files (x86)\Vertec\Vertec.Session.exe" dd86f79a-e1c0-4433-a92e-c51213219884 2.
xxx

[Database]

Zeigt Informationen über die verwendete Vertec Datenbank an.

NameBedeutungDesktopCloudWeb
DbSectionZeigt, welche Datenbank aus dem Vertec.ini momentan verwendet wird.xxx
Die anderen Angaben zeigen die Informationen der entsprechenden DBSection im Vertec.ini-File an.

[Notif]

Zeigt den Betrieb des Notifs an. Ausser den Konfigurationswerten des Notif Abschnittes in Vertec.ini werden folgende Diagnosewerte angezeigt:

NameBedeutungDesktopCloudWeb
ActiveIst entweder 1, falls Notif auf dem Client aktiviert ist, oder 0 andernfalls.xxx
ErrorCountZeigt die Anzahl der aufgetretenen Fehler im Notif System seit dem Start des Vertec Clients an. Falls dieser Wert nicht 0 ist, liegt ein Problem vor.xxx
LastErrorZeigt den Fehlertext des letzten aufgetretenen Fehlers an. Normalerweise leer.xxx
WaitCountAktuelle Anzahl Wartezyklen (siehe unten). Normalerweise 0.xxx

Siehe zu diesem Thema auch den Abschnitt Fehlersuche im Artikel über den Notif.

[Loaded Objects]

Zeigt die Liste aller momentan geladenen Objekte im Vertec an. Diese Informationen können für eine allfällige Fehlerdiagnose von Nutzen sein.