Vertec WordPress Plugin

Die webschuppen GmbH hat ein Vertec/Wordpress Plug-In entwickelt, welches es ermöglicht, über die Webservice Schnittstelle Informationen von einer (WordPress-) Webseite an Vertec zu übergeben und auch Informationen aus Vertec an die Webseite zurückzuliefern.

webschuppen

Einsatzszenarien

Das Plug-In ermöglicht es, Daten zwischen WordPress-Webseiten und Vertec auszutauschen. So können sich beispielsweise Seminarteilnehmer per Webseiten-Formular registrieren und die Daten der Teilnehmer werden zu Vertec übertragen, um dort für die Rechnungsstellung zur Verfügung zu stehen, ohne dass Daten doppelt erfasst werden müssen.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass Interessenten Ihre Anfragen über ein Kontaktformular auf der Webseite eintragen und die Anfrage direkt in Vertec erzeugt wird: Firma, Kontakt und eine Wiedervorlage. Zwischenschritte über Excel oder E-Mail würden somit entfallen.

Auch andere Szenarien wären denkbar: Kunden könnten über das Web Supporttickets einstellen, die dann automatisch in Vertec erzeugt werden. Auch könnten Kunden über einen Bereich auf der Webseite den Status zu Tickets oder Projektstände abfragen. Der Vorteil: Der Kunde benötigt keinen Zugriff auf das Vertec, was sowohl Sicherheitsrisiken minimiert und auch keine weiteren Lizenzen erforderlich macht.

Vertec Wordpress Plugin von webschuppen

Was steckt technisch dahinter?

Vertec verfügt über eine sogenannte SOAP API, eine Webservice Schnittstelle, die von einer Webseite aus mit XML Objekten befüllt werden kann und auch XML Objekte zurückliefert.

Es werden die Schnittstellen zum Anlegen von Firmen, Benutzern, Referenzmodellen, Produkten, Projekten und Projektphasen angesprochen. Dabei werden die zurückgegebenen Objekt-IDs immer an den Eintrag in der Website angehangen um keine doppelten Einträge zu erzeugen.

Das WordPress-Plug-In von webschuppen orientiert sich dabei bezgl. der Namensgebung und Strukturierungen am Vertec-System (“Projektphasen”, etc.). Dies wurde so gewählt um dem Kunden die Übersicht über beide Systeme zu erleichtern.

 

Kann das Plug-In auch auf Typo3, Contao oder Drupal migriert werden?

Ja, das ist denkbar. Grundlegend wurde bereits ein Connector geschrieben, welcher nicht an WordPress gebunden ist und daher in jedes beliebige System überführt werden kann. Die Aufwände können Sie mit webschuppen im Detail abklären. Im Verlaufe eines Kundenprojektes haben wir bereits eine API-Klasse entwickelt, welche vom CMS abstrahiert und diese Arbeit stark vereinfacht.

Kundenbeispiel

Um die Funktionsweise des bestehenden Plug-Ins genauer zu erläutern, wird hier kurz das Einsatzszenario beschrieben: Für einen Vertec-Kunden wird das WordPress-Plug-In zur Buchung von Seminaren über die Website des Kunden eingesetzt. Der Kunde verwaltet über das WordPress Backend seine Seminare, diese werden mit Vertec synchronisiert. Die Seminare sind dann für Teilnehmer auf der Webseite buchbar. Seminar-Bestellungen werden direkt in das Vertec-System übertragen. Bei Buchungen legt das Plug-In entsprechende Rechnungsobjekte in Vertec an, somit müssen die Rechnungen dann nur noch an den Kunden verschickt werden.

Wie läuft das technisch ab?

Die API von Vertec wird hierbei überwiegend schreibend eingesetzt. Buchungen von Seminaren auf
der Webseite werden alle 10 Minuten in das Vertec-System übertragen. Darüber hinaus werden auch die Referenzmodelle, Produkte, Projekte und Projektphasen über die Webseite erfasst und ebenfalls an Vertec übermittelt. Lesend wird nur im Backend der Webseite eine Anfrage gestellt um zu prüfen ob das System verbunden ist und dem Benutzer eine entsprechende Information zu zeigen.

 

Hintergrund dieser 10-minütigen Synchronisation (über CronJob-Skripte) ist, dass der Datenserver ursprünglich im Hause des Kunden stand und die durchgängige, ausfallsichere Verfügbarkeit nicht gewährleistet werden konnte. Daher nutzen wir das WordPress-System als führendes Datenbanksystem und synchronisieren im Hintergrund in das Vertec-System. Schlägt ein Verbindungsaufbau fehl, wird in bestimmten Intervallen erneut angefragt und übertragen.

Wie wird für Sicherheit und Stabilität gesorgt?

Die auf der Webseite erfassten Datensätze werden nicht direkt an die API übertragen, sondern in einem definierbaren Intervall, z.B. alle 5 oder 10 Minuten. Dies kann nach Kundenbedürfnissen angepasst werden. Dies dient dazu, Nutzereingaben erst in der Website zu speichern und Eingriffe in die API zu verhindern. Außerdem verfügt das Plugin über einen Notfall-Button um die Verbindung zwischen WordPress und Vertec mit einem Klick unterbrechen zu können.

Kosten und Bezugsquelle für das Wordpress-​Plug-​In

Kontaktieren Sie am besten webschuppen direkt. Ein WordPress-Plug-In, welches die im Kundenbeispiel dargestellten Funktionalitäten abbildet kann webschuppen Ihnen für eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 3.900 Euro zzgl. MwSt. zur Verfügung stellen. Die Einrichtungsgebühr beinhaltet die Installation, Einbindung und Konfiguration des Plug-Ins in das jeweilige WordPress-System, Tests auf Inkompatibilitäten oder Wechselwirkungen mit anderen Plug-Ins und Konfigurationen des Vertec-Benutzers bzw. Anbindungen an den jeweiligen neuen Vertec-Kunden-Account. Hinzukommen würden dann ggf. individuelle Anpassungsarbeiten.

Kann webschuppen auch helfen, wenn ich das Plug-In für andere Einsatzszenarien benötigt wird?

Selbstverständlich. webschuppen ist aufgrund der Erfahrungen ein Spezialist in der Handhabung der Vertec API. Die Digitalisierungsprofis kennen sich mit den Vertec-Objekten sehr gut aus und sind mit den Zusammenhängen und Namensgebungen sehr gut vertraut.

Wie läuft sowas dann ab?

Zunächst müssen die Anforderungen mit dem Kunden abgesprochen werden. Zum Beispiel wird bei dem aktuellen Plug-In nur von WordPress zu Vertec synchronisiert. Technisch wird zwar in beide Richtungen gelesen und geschrieben, allerdings nur sehr verhalten um entsprechend Ausfallsicherheit zu gewährleisten. Für viele Szenarien wird auch die umgekehrte Variante benötigt. Viele Vertec-Kunden nutzen zudem häufig individuelle Zusatzfelder, die entsprechend für das Plug-In berücksichtigt werden müssen. Nach Abklärungen der Anforderungen erstellt der webschuppen Ihnen gerne ein Angebot.

Ihr Ansprechpartner

Haben Sie Interesse an dem WordPress-Plug-In oder an einem individuellen Plug-In? Sprechen Sie gerne webschuppen direkt an!

Kontakt:
Herr Thomas Bösel
Geschäftsführer Beratung
Tel: +49 40 33 47 39 – 50
E-Mail: thomas@webschuppen.com
Web: www.webschuppen.de