TIBCO Spotfire

TIBCO Spotfire, das topmoderne Business Intelligence Tool für mittelständische Unternehmen, bietet Ihnen die Möglichkeit, Daten aus verschiedenen Quellen konsolidiert zu veranschaulichen und auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe wie z.B. die Geschäftsführung oder Projekt- bzw. Bereichsleiter anzupassen.

TIBCO Spotfire

Business Intelligence mit TIBCO Spotfire

Mit Hilfe von Dashboards und analytischen Applikationen ermöglicht Spotfire somit den Vergleich von Daten und Statistiken, die auch aus verschiedenen Quell-Systemen stammen können. Das aufwändige Selberbauen von Charts oder Grafiken entfällt hierbei, denn Spotfire hilft Ihnen mit einem Assistenten, die richtige Visualisierung für Ihre Daten zu finden.

Dies beschleunigt die Nutzung von Geschäftsdaten und ermöglicht jedem Entscheider, schnell und einfach Daten auszuwerten und wichtige Erkenntnisse zu gewinnen.

Klassische Business-Intelligence-Lösungen arbeiten vor allem vergangenheitsorientiert und deskriptiv. Mit Spotfire können Sie darüber hinaus auch einen dezidierten Blick in die Zukunft wagen. So lassen sich Trends und Entwicklungen antizipieren und Risiken minimieren.

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Zielgruppenspezifische, geführte Analysen helfen einer beschleunigten Erkenntnisgewinnung
  • Konsolidierte Datenvisualisierung aus unterschiedlichen Quellen (Projektcontrolling, Finanzbuchhaltung und weiteren Programmen) geben eine ganzheitliche Sicht auf das Unternehmen
  • Aufwendiges manuelles Zusammensuchen der gewünschten Informationen entfällt – alle relevanten Kennzahlen können zusammen dargestellt werden.
  • Einfacher Start mit umfangreichen Möglichkeiten: Erweiterung um Geo-Analysen und statistische Vorhersagemodelle im Standard möglich
  • Collaboration-Fähigkeit von Spotfire: Datensätze können kommentiert – und je nach Benutzerberechtigung geteilt und/oder angepasst werden

Vertec im Zusammenspiel mit TIBCO Spotfire

Bei einer Vielzahl von Auswertungen in Vertec für die unterschiedlichen Abteilungen oder Anwendungsfälle liegen umfangreiche Daten vor. Für den Geschäftsführer, den CFO oder das Controlling sind aber auch ganzheitliche Informationen aus Quellen wie der Finanzbuchhaltung oder HR Programmen von zentraler Bedeutung. Hier setzt Spotfire an und hilft, Informationen zu aggregieren und auf einer gewissen Flughöhe Analysen zur Verfügung zu stellen. Vertec bietet Ihnen Flexibilität in Ihren Prozessen, Spotfire in Ihren Analysen.

Die QuinScape GmbH – Ihr Spezialist für Spotfire

Für Spotfire ist die QuinScape GmbH der führende Systemintegrator und Value Added Reseller im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus hat QuinScape ebenfalls Vertec im Einsatz (QuinScape Success Story). Damit verfügt QuinScape über die entsprechende Expertise, sowohl für Spotfire als auch für Vertec.

Neben den Lizenzen bietet Ihnen QuinScape die entsprechenden Beratungsleistungen an, um in Ihrer Umgebung die beste Performance aus Spotfire herauszuholen. Übertragen Sie Vertec Daten im .csv Format an Ihr Spotfire oder nutzen Sie die XML-Schnittstelle von Vertec, um Spotfire mit aktuellen Daten zu versorgen. In Spotfire können Sie Daten selektieren und die Layouts und Grafiken einfach und menügeführt anpassen und erweitern. Das ist moderne Business Intelligence.

Anwendungs­beispiele für Vertec Kunden

Basierend auf Sichten und Auswertungsordnern, die in Vertec zur Verfügung stehen, lassen sich grafische Auswertungen in Spotfire intuitiv erstellen. Im Folgenden sehen Sie drei Beispiele auf Basis von Demodaten. Wie auch in Vertec lassen sich diese Beispiele nahezu beliebig modifizieren oder auch vollkommen individuelle Dashboards erstellen, die sich auf andere Inhalte fokussieren, wie z.B. Top-Kunden oder Mitarbeiterauslastung.

Anwendungsbeispiele für Spotfire und Vertec

Beispiel 1: Visualisierungen auf Basis einer Rechnungsliste

Basierend auf einer Liste von Rechnungsobjekten in Vertec lässt sich in wenigen Minuten ein Dashboard aufbauen, das Ihnen die Daten visualisiert und analysiert. So sehen Sie in diesem Beispiel auf den ersten Blick, welcher Zahlungseingang auf einer definierten Zeitachse zu erwarten ist. Die Zeiträume lassen sich ad hoc verändern und eingrenzen (vgl. der Bereich in der rechten Leiste). Darüber hinaus können Sie die Werte auch mit denen des Vormonats grafisch vergleichen und sofort Rückschlüsse ziehen.

Auch Wasserfalldiagramme stellen anschaulich dar, in welchem Monat welcher Cash-Flow zu erwarten ist. Das Tortendiagramm rechts schlüsselt Ihnen die Rechnungsbeträge je Kunde auf. Somit können logische Zusammenhänge oder Auswirkungen sofort grafisch erfasst werden. Dieses Dashboard lässt sich nun auch mit Daten aus der Finanzbuchhaltung anreichern, um so z.B. auch Rückschlüsse auf die Zahlungsmoral der Kunden ziehen zu können.

Spotfire Dashboard mit Daten aus Vertec

Beispiel 2: Sales Pipeline

In Vertec können auf unterschiedliche Weise Sales Pipelines dargestellt werden, ja nach gewünschter Komplexität. Dieses Beispiel zeigt eine einfache Sales-Pipeline (Volumen und Wahrscheinlichkeit) Überträgt man diese Daten in Spotfire, lassen sich die Informationen entsprechend dem Beispiel grafisch aufbereiten. Weitere Darstellungsformen, z.B. basierend auf dem geplanten Verkaufsdatum oder auch die Visualisierung von Trichterwerten, sind einfach umsetzbar.

Spotfire Dashboard mit Sales Daten aus Vertec

Beispiel 3: Visualisierung Auftrags­ein­gangsliste

Basierend auf einer Liste, die in Vertec den "Auftragseingang" auf erteilten Projektphasen darstellt, schlägt Spofire passende Diagrammtypen vor. Im Vergleich zu einfachen Excel-Reports lassen sich mit Spotfire Daten dynamisch darstellen und analysieren. So zeigt dieses Beispiel, dass man per Klick auf alle "abgeschlossenen" Phasen direkt die zugehörigen Rohdaten markiert bekommt (grün in der Liste). Auch Drilldowns in Teilbereiche sind möglich, um so Einsicht in weitere Details zu bekommen. Das Diagramm links unten veranschaulicht das Erreichen der Budgetgrenzen je Projektphase, wenn bereits erbrachte Leistungen in Relation zum Gesamtbudget veranschaulicht werden sollen.

Spotfire Dashboard für Auftragseingangsliste mit Daten aus Vertec

Wie Sie zu Ihren Spotfire Auswertungen kommen

Wie auch in Vertec sind die Darstellungsformen und Detailtiefen der Sichten kundenindividuell umsetzbar. In Spotfire können ebenfalls Sichten je Hierarchielevel, Abteilung bzw. Business Unit usw. individuell aufgebaut werden.

Die jeweiligen Dashboards kann die QuinScape GmbH im Dialog mit Ihnen erstellen. Alternativ buchen Sie Schulungen, um zu lernen, wie man in Spotfire die Auswertungen aufbaut und modifiziert. Das alles funktioniert menügeführt, ohne aufwändige Programmierung.

Haben Sie Interesse an moderner Business Intelligence?

Dann nehmen Sie Kontakt zu Quinscape auf und nutzen Sie Spotfire als Dreh- und Angelpunkt für einen Rundumblick auf Ihr Unternehmen. Für Rückfragen aller Art wenden Sie sich bitte an unsere Spotfire-Verantwortliche Tanja Menke, die immer ein offenes Ohr für Ihre Anliegen hat.

QuinScape GmbH
Tanja Menke
Wittekindstraße 30
44139 Dortmund

+49 231 533 831 259
spotfire@quinscape.de

Weitere Infos zu Spotfire unter https://www.quinscape.de/spotfire/